Skip to content

The Monster inside

9. Juni 2006

jekylla_drjekyll
Vorbild für diese Erzählung war der schottische Kunsttischler William Brodie aus Edinburgh. Er führte unter seiner tugendhaften Fassade ein Doppelleben: tagsüber ein Vorzeigebürger, nachts ein Krimineller, der Einbrüche beging. Nach einem missglückten Coup gegen die schottische Finanzabteilung für indirekte Steuern floh er nach Amsterdam, wurde dort jedoch aufgegriffen, nach England überführt, interniert und vom Gericht zum Tod durch den Strang verurteilt. 1788 wurde das Urteil vollstreckt.

Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde erlangte für die moderne Horrorliteratur eine enorme Bedeutung. Das in eine neutrale (Gut und Böse in einer Person) und in eine negative Seite gespaltene Wesen wurde einer ihrer Archetypen, was sich in vielen Bearbeitungen des Stoffes niederschlug. So ist z.B. die Comicfigur Hulk eindeutig von Dr. Jekyll und Mr. Hyde inspiriert. Auch der Film Fight Club ist an die Erzählung von Robert Louis Stevenson angelehnt.

Die Erzählung ist mit weit über 100 filmischen Adaptationen die meistverfilmte Geschichte der Welt, weiterhin gibt es zahlreiche Romanadaptionen, mehrere Theaterstücke und ein Musical gleichen Namens. Außerdem habe sich, so sagt man, der berühmte Autor Arthur Conan Doyle bei seinem Werk über Sherlock Holmes von der Person des Mr. Utterson beeinflussen lassen.

Quelle: wikipedia

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: