Skip to content

Gestatten, meine Name ist

11. November 2006

jekylla_monk. Adriana Monk.

Habe mich durch ein paar Blogs gelesen und vergessen, wie und wo ich drauf kam, aber es ging um Macken.
Natürlich habe ich keine. Also vielleicht liebenswerte kleine Eigenarten, aber Macken? Niemals!

*Ich brauche IMMER eine Flasche Wasser am Bett. Nicht, dass ich desnächtens immer daraus trinken würde, ich schlafe durch. Aber wenn keine da steht, wach ich auf und habe Durst. Garantiert.

*Ich HASSE Beifahren! Ich versuche immer ALLES, um selbst fahren zu können. Sogar Nichttrinken!
Entweder mir wird schlecht oder ich kriege vom Festhalten an irgendwelchen Handschlaufen/-griffen Schulterreißen oder Muskelkater in der Wade vom Mitbremsen. Außerdem fahren alle viel zu schnell. Außer mir. Ich bin ein sicherer Fahrer und verstehe die Aufregung nicht, wenn ich mal auf 200 bin. Wie sie sich immer festkrallen und mitbremsen, völlig ohne Not….

*In Doppelbetten schlafe ich immer rechts. Ich muss die Möglichkeit haben – zumindest gedanklich- halb auf der rechten Seite liegend den linken Arm über die Bettkante hängen zu lassen. Stephen King würde sowas nie tun, weil das Monster unterm Bett ihm den Arm abbeißen könnte, mich schreckt das nicht. Mich beruhigt das. Zu wissen, dass ich es könnte, wenn ich wollte. Obwohl ich meistens auf der linken Seite liegend aufwache. Dennoch…

*Ich muss immer einen Labello oder pflegestiftähnliches Produkt greifbar haben. Nicht, dass ich es dauernd benutze. Aber sobald ich merke, ich hab keins, beginnen meine Lippen SOFORT auszutrocknen, ich spüre, wie die einstmals zarte Haut reißt, kann es geradezu hören. In Momenten wie diesen würde ich meine Großmutter -allerdings nur die väterlicherseits- für einen Labello versilbern. Ich nehm dann alles, sogar die mit ekligem Himbeergeschmack oder welche in Pinkpanther-Rosa, Hauptsache, Balsam für die Lippen. Ich kann auch dann an nichts anderes mehr denken, da werd ich manisch.

*Wenn ich mit jemandem spazierengehe, gehe ich grundsätzlich links. Rechts fühle ich mich einfach… nicht richtig. Außerdem geht man rechts ja immer an der Bordsteinkante und landet viel schneller auf der Straße und eine Straßenpfütze viel schneller auf dem Rechtsgehenden.

*Ich habe immer ein Haargummi dabei. Es könnte mir unterwegs einfallen, das lange Gezausel zusammenbinden zu wollen und wenn mir das erstmal einfällt, muss ich das auch machen. Und wenn ich mir extra in der nächsten Parfümerie ein sündhaft teures kaufen muss – sobald ich merke, ich hab keins, muss ich eins haben. Farbe egal. Form egal. Aber bei muss es.

Soeben stelle ich fest, dass ich immer weiterschreiben könnte. Das ist beunruhigend. SEHR beunruhigend.

Advertisements
17 Kommentare leave one →
  1. Kristinschn permalink
    31. Dezember 1969 23:59:59

    REPLY:
    Ich dachte eigentlich, dass Männer meistens am Fenster liegen und damit die Frau dann näher an der Tür… So kenn ich das zumindest in meiner Umgebung.

  2. Frau Echse permalink
    11. November 2006 10:27:06

    ALLES aber wirklich alles ( bis aufs haarband) habe ich auch!! 1:1
    ich habe kürzeres haar und deshalb ist diese macke nicht nötig. aber wasser am bett, labello-sucht-zwang (habe einmal in meiner not sogar vaseline aus einem badezimmerschrank eines bekannten benutzen müssen!!!), bettliegegewohneheit, selbstfahrzwang….
    ich habe angst!!

  3. Jekylla (anonym) permalink
    11. November 2006 10:37:45

    REPLY:
    Kürzeres Haar würde helfen, ich konnte mich bisher aber nicht entschließen.
    Was machen wir bloß jetzt??!!!
    Jetzt bin ich nicht mehr nur beunruhigt….. und ich habe ganz spröde Lippen *irrerblick*

  4. Jekylla permalink
    11. November 2006 13:05:04

    wird alles nur noch schlimmer. Mein Einwegfeuerzeugproblem habe ich vergessen. Sie sind überall. Nur nie da, wenn ich eins brauch. Das ist ähnlich wie mit meinem Handschuhdilemma. Ich habe ganz viele. Dummerweise jeden nur einzeln. Und jeden Winter kaufe ich mir neue, die das gleiche Schicksal ereilt. Sie verhalbwaisen schnell. Aber ich habe bisher keinen zur Adoption freigegeben, dementsprechend eine hübsche Sammlung.

  5. Jekylla permalink
    11. November 2006 13:06:44

    REPLY:
    ich blogge.

  6. Phil (anonym) permalink
    11. November 2006 13:12:47

    Die Macken etlicher Blogger findest Du hier http://zahltag.twoday.net/stories/2725025/ 🙂

    Einen Menschen ohne Macke fände ich wohl schrecklich …

  7. Jekylla permalink
    11. November 2006 13:21:13

    REPLY:
    das zu lesen. Wahrscheinlich hab ich die alle auch noch *grusel*

    😉

    Add: Ich habs gewußt, das ist wie ein All-you-can-eat-Buffet *heul
    Herzlichen Dank auch, Herr Phil! Made my day!

  8. Stonenick (anonym) permalink
    11. November 2006 16:42:45

    …im bett muss ich auch immer rechts liegen und das fenster muss immer offen sein..immer!
    …labello hab ich auch immer dabei…kann sie nicht mehr zählen!
    …ich gehe grundsätzlich immer rechts beim spatzieren!
    …wenn ich aus meiner wohnung gehe, schliess ich meistens nochmals auf, um zu sehen, ob das licht wirklich aus is, ausserdem muss ich mehrmals überprüfen, ob die türe wirklich verschlossen ist!
    …ich geh nie raus, ohne irgendwas in den haaren zu haben…
    …beim sex wart ich immer bis sich die frau ausgezogen hat..grundsätzlich..äähm..ja..
    könnte das weiterführen..wird dann aber zu..ööh..intim

  9. Jekylla (anonym) permalink
    11. November 2006 16:51:02

    REPLY:
    kämen Sie mir beim Spazierengehen nicht in die Quere 🙂
    Und ich finde schon, dass Sie das weiter ausführen könnten. Mit aller gebotenen Züchtigkeit, versteht sich.

    Soso, Sie warten immer, bis die Frau sich ausgezogen hat? Ermöglicht das im Ernstfall vorteilhafte Fluchtoption??

    Lesen Sie bloss nicht den Link von Herrn Phil, sonst geht es Ihnen wie mir.

  10. Phil (anonym) permalink
    11. November 2006 17:23:19

    Zum Thema im Bett liegen:

    Ich habe irgendwo mal gelesen, das in (Hetero) Beziehungen die Frau im Bett immer weiter von der Tür entfernt liegt, als der Mann. In über 95% der Fälle soll das so sein.

    Als Begründung wurde angeführt, dass dies noch aus den Urmenschzeiten herrührt. In jenen frühen Jahren haben die Frauen tief in der Höhle geruht, während die Männer am Höleneingangen wachten und schliefen, um die Frauen vor wildem Getier und so zu schützen.

    Wie pennt ihr?

  11. Jekylla (anonym) permalink
    11. November 2006 17:34:44

    REPLY:
    dann sollte ich wohl anfangen, meinen Hirschfänger zu schleifen, meine 16er Schrotflinte auf Vordermann zu bringen und die Gefriertruhe schon mal zu räumen. Ich schlafe IMMER in Nähe der Tür.

    Ripley´s „Believe it or not“: *verzerrtes wort: ttedoor*

  12. Jekylla permalink
    11. November 2006 17:59:09

    REPLY:
    mir wird ganz warm ums Herz!!! Den Liegeplatz müssten wir wohl auswürfeln, aber sonst..???? Haaach!!! 🙂

  13. b-l-ondgirl (anonym) permalink
    11. November 2006 18:16:39

    REPLY:
    Ahhh stimmt, ich liege weiter von der Tür weg.

    Labello muss ich übrigens auch immer dabei und natürlich Tempos, hab ich keine, krieg ich sofort Schnupfen.

  14. zoee (anonym) permalink
    12. November 2006 09:21:40

    hätte ich das vorher gewusst, hätte ich mich niemals mit euch eingelassen. meine mutti hatte schon recht, wenn sie mich vor solchen normalos gewarnt hat. „zoee, freunde dich nie mit menschen an, die keine macken haben!“

    ich finde das alles völlig selbstverständlich und kein bisschen vermackt!

  15. Jekylla permalink
    12. November 2006 10:13:23

    REPLY:
    Selbst wenn die Erkältung schon vorbei ist, muss ich unbedingt Nasenspray auf Reisen mitnehmen. Hab ich keins dabei, kommt er garantiert wieder und zwar ausschließlich abends. Ich hab das eigentlich immer mit, wenn ich recht überlege… sicherheitshalber.

  16. Jekylla permalink
    12. November 2006 10:14:20

    REPLY:
    ich hab auch gerade an Dich gedacht und auf einmal war ich wieder beruhigt 😉

  17. zoee (anonym) permalink
    12. November 2006 14:58:45

    REPLY:
    das mit dem labskaus hatte ich schon erwähnt, richtig? 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: