Skip to content

When you have the blues

20. Januar 2007

jekylla_blues

dann besser NICHT das da oben hoeren. George Thoroghgood and the Destroyer’s, wahrscheinlich besser bekannt durch „Bad to the bone“, konnte auch anders. Wehmuetig, traurig, gefuehlvoll….
Und das Saxophonsolo…. selten so ein klagendes, intensives gehoert. Der Musikant MUSS mitgelitten haben, ich habe xmal versucht, das nachzuspielen, aber ich kriegs nur technisch hin.
*seufz*

Advertisements
3 Kommentare leave one →
  1. Stanley Beamish permalink
    20. Januar 2007 20:52:27

    einem Chat:

    „Zieht einem die Hose aus.“ 😉

    Wie wahr…

  2. Jekylla permalink
    20. Januar 2007 20:57:42

    REPLY:
    bloss nicht bei Liebeskummer hoeren. Und auf keinen fall nach 02:00 Uhr morgens als Letzter in der schummrigen Bar und das alleine!!!

  3. Jekylla permalink
    20. Januar 2007 20:57:42

    REPLY:
    bloss nicht bei Liebeskummer hoeren. Und auf keinen fall nach 02:00 Uhr morgens als Letzter in der schummrigen Bar und das alleine!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: