Skip to content

BILD sagt: Thomas Doll

1. Februar 2007

jekylla_thomasdoll1

muss gehen, berichtet jedenfalls Focus online. Ich kanns ja eigentlich noch gar nicht glauben. Ich dachte schon, bis der HSV sich von Thomas Doll trennt, muesste mindestens mal die Hoelle zufrieren oder der Rheinfall zu Schaffhausen nach oben fallen. Und das 1:1 gegen Energie Cottbus war doch schon fast zwingend, nachdem der HSV mal wieder gefuehrt hat zunaechst. Man waere ja erschrocken gewesen, wenn sie das Ergebnis haetten halten koennen. Ich finde, die Truppe hatte sowas Verlaessliches.

Ich bin gespannt auf das Erstinterview. Ich bin sicher, es tut unheimlich weh. Dem Thomas. Der jetzt sicher erstmal unbefristet dem Freizeitmarkt zur Verfuegung stehen wird.

to be continued

Advertisements
5 Kommentare leave one →
  1. Manni (anonym) permalink
    31. Dezember 1969 23:59:59

    REPLY:
    ihm also Wolle Petri verschreiben???

  2. Manni (anonym) permalink
    1. Februar 2007 10:45:52

    …jetzt in M’gladbach ein Posten frei…Wer sagt’s ihm?

    By the way: Die Erbschaft von Trainerposten bleibt auch nach dem gestrigen Urteil entgegen anderslautenden steuerfrei. Grund: mangels Wert.

  3. Jekylla permalink
    1. Februar 2007 13:36:32

    REPLY:
    Sie erinnern sich vielleicht, wurden ja als Antiaggressionstherapie Graesslichkeiten aller Art vorgespielt, also zwangsweise.
    Das muesste unmgekehrt ja auch klappen. Und Wolle waere ein guter Anfang. Im Wechsel mit Nicole ein echter Raufzieher *g. Ein paar Folgen Fliege dazu, gewuerzt mit Dauereinspielungen von „Alles wird gut“ – Lesestoff Dale Carnegie „Sorge Dich nicht, lebe“ oder „Wie man Freunde gewinnt“ – Harmoniesucht pur.

  4. Jekylla permalink
    1. Februar 2007 13:36:32

    REPLY:
    Sie erinnern sich vielleicht, wurden ja als Antiaggressionstherapie Graesslichkeiten aller Art vorgespielt, also zwangsweise.
    Das muesste unmgekehrt ja auch klappen. Und Wolle waere ein guter Anfang. Im Wechsel mit Nicole ein echter Raufzieher *g. Ein paar Folgen Fliege dazu, gewuerzt mit Dauereinspielungen von „Alles wird gut“ – Lesestoff Dale Carnegie „Sorge Dich nicht, lebe“ oder „Wie man Freunde gewinnt“ – Harmoniesucht pur.

  5. Jekylla permalink
    1. Februar 2007 13:36:32

    REPLY:
    Sie erinnern sich vielleicht, wurden ja als Antiaggressionstherapie Graesslichkeiten aller Art vorgespielt, also zwangsweise.
    Das muesste unmgekehrt ja auch klappen. Und Wolle waere ein guter Anfang. Im Wechsel mit Nicole ein echter Raufzieher *g. Ein paar Folgen Fliege dazu, gewuerzt mit Dauereinspielungen von „Alles wird gut“ – Lesestoff Dale Carnegie „Sorge Dich nicht, lebe“ oder „Wie man Freunde gewinnt“ – Harmoniesucht pur.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: