Skip to content

Bonne nuit

6. März 2007

jekylla_moon1

„Der Aufbruch“ von Schiller

Nocturne (mp3, 1,918 KB)

Advertisements
75 Kommentare leave one →
  1. Multe (anonym) permalink
    6. März 2007 21:58:54

    Die Musik ist echt mal klasse. Sowas beim autofahren und der nächste Baum ist meiner, so chillig ist die Musik 😉
    Gruß Malte

  2. Multe (anonym) permalink
    6. März 2007 21:58:54

    Die Musik ist echt mal klasse. Sowas beim autofahren und der nächste Baum ist meiner, so chillig ist die Musik 😉
    Gruß Malte

  3. Multe (anonym) permalink
    6. März 2007 21:58:54

    Die Musik ist echt mal klasse. Sowas beim autofahren und der nächste Baum ist meiner, so chillig ist die Musik 😉
    Gruß Malte

  4. pulsiv permalink
    6. März 2007 22:13:44

    es wird ruhiger hier… müssen die wexeljahre sein…

  5. pulsiv permalink
    6. März 2007 22:13:44

    es wird ruhiger hier… müssen die wexeljahre sein…

  6. Jekylla permalink
    7. März 2007 06:52:26

    REPLY:
    es erinnert mich an eine heisse Sommernacht, in der… ach, lassen wir das 🙂

  7. Jekylla permalink
    7. März 2007 06:52:26

    REPLY:
    es erinnert mich an eine heisse Sommernacht, in der… ach, lassen wir das 🙂

  8. Jekylla permalink
    7. März 2007 06:52:26

    REPLY:
    es erinnert mich an eine heisse Sommernacht, in der… ach, lassen wir das 🙂

  9. Jekylla permalink
    7. März 2007 06:53:02

    REPLY:
    hier is nix mehr los. Ich wexel das Hobby.

  10. Jekylla permalink
    7. März 2007 06:53:02

    REPLY:
    hier is nix mehr los. Ich wexel das Hobby.

  11. adama (anonym) permalink
    7. März 2007 08:13:27

    REPLY:
    aber bitte! Lassen Sie sich nicht unterbrechen! Als Ihr Privatsekretär in Spe gedenke ich auch Ihre Biografie zu übernehmen, bin also ganz Ohr. *lausch*
    Wenn Sie nicht darüber sprechen wollen, könnten wir auch bei einem Glas Rotwein oder Rosè …………

  12. Jekylla permalink
    7. März 2007 08:16:38

    REPLY:
    Musik im Ohr:

    It was a hot summer night and the beach was burning
    There was a fog crawling over the sand
    When I listen to your heart I hear the whole world turning
    I see the shooting stars
    Falling through your trembling hands
    You were licking your lips and your lipstick shining
    I was dying just to ask for a taste
    We were lying together in a silver lining
    By the light of the moon
    You know there’s not another moment to waste
    Not another moment
    Not another moment to waste

    Aber lassen wir das…

    Wir können auch bei einem Glas Rotwein oder Rosé nicht darüber sprechen??

    Guten Morgen übrigens 🙂

  13. Jekylla permalink
    7. März 2007 08:16:38

    REPLY:
    Musik im Ohr:

    It was a hot summer night and the beach was burning
    There was a fog crawling over the sand
    When I listen to your heart I hear the whole world turning
    I see the shooting stars
    Falling through your trembling hands
    You were licking your lips and your lipstick shining
    I was dying just to ask for a taste
    We were lying together in a silver lining
    By the light of the moon
    You know there’s not another moment to waste
    Not another moment
    Not another moment to waste

    Aber lassen wir das…

    Wir können auch bei einem Glas Rotwein oder Rosé nicht darüber sprechen??

    Guten Morgen übrigens 🙂

  14. Jekylla permalink
    7. März 2007 08:16:38

    REPLY:
    Musik im Ohr:

    It was a hot summer night and the beach was burning
    There was a fog crawling over the sand
    When I listen to your heart I hear the whole world turning
    I see the shooting stars
    Falling through your trembling hands
    You were licking your lips and your lipstick shining
    I was dying just to ask for a taste
    We were lying together in a silver lining
    By the light of the moon
    You know there’s not another moment to waste
    Not another moment
    Not another moment to waste

    Aber lassen wir das…

    Wir können auch bei einem Glas Rotwein oder Rosé nicht darüber sprechen??

    Guten Morgen übrigens 🙂

  15. Jekylla permalink
    7. März 2007 08:16:38

    REPLY:
    Musik im Ohr:

    It was a hot summer night and the beach was burning
    There was a fog crawling over the sand
    When I listen to your heart I hear the whole world turning
    I see the shooting stars
    Falling through your trembling hands
    You were licking your lips and your lipstick shining
    I was dying just to ask for a taste
    We were lying together in a silver lining
    By the light of the moon
    You know there’s not another moment to waste
    Not another moment
    Not another moment to waste

    Aber lassen wir das…

    Wir können auch bei einem Glas Rotwein oder Rosé nicht darüber sprechen??

    Guten Morgen übrigens 🙂

  16. Jekylla permalink
    7. März 2007 08:16:38

    REPLY:
    Musik im Ohr:

    It was a hot summer night and the beach was burning
    There was a fog crawling over the sand
    When I listen to your heart I hear the whole world turning
    I see the shooting stars
    Falling through your trembling hands
    You were licking your lips and your lipstick shining
    I was dying just to ask for a taste
    We were lying together in a silver lining
    By the light of the moon
    You know there’s not another moment to waste
    Not another moment
    Not another moment to waste

    Aber lassen wir das…

    Wir können auch bei einem Glas Rotwein oder Rosé nicht darüber sprechen??

    Guten Morgen übrigens 🙂

  17. adama (anonym) permalink
    7. März 2007 08:22:17

    REPLY:
    jaja, auch da könnte ich einiges erzählen……
    Guten Morgen meine Liebe! Ich dachte nur wenn Sie es nicht über die Lippen bringen könnten Sie es gerne auch vorführen – aber richte mich gerne nach Ihnen! Sie gedenken ja selten zu schlafen?
    *parade / ach ja?

  18. adama (anonym) permalink
    7. März 2007 08:22:17

    REPLY:
    jaja, auch da könnte ich einiges erzählen……
    Guten Morgen meine Liebe! Ich dachte nur wenn Sie es nicht über die Lippen bringen könnten Sie es gerne auch vorführen – aber richte mich gerne nach Ihnen! Sie gedenken ja selten zu schlafen?
    *parade / ach ja?

  19. Jekylla permalink
    7. März 2007 08:24:42

    REPLY:
    gerne meinen lieben alten Freund Jon BonJovi „You can sleep when you´re dead“, um mal themenbezogen bei der Musik zu bleiben.

    Erzählen SIE doch mal, Herr Adama, zumindest bin ICH dann ausnahmsweise mal auf der sicheren Seite. 🙂

  20. Jekylla permalink
    7. März 2007 08:24:42

    REPLY:
    gerne meinen lieben alten Freund Jon BonJovi „You can sleep when you´re dead“, um mal themenbezogen bei der Musik zu bleiben.

    Erzählen SIE doch mal, Herr Adama, zumindest bin ICH dann ausnahmsweise mal auf der sicheren Seite. 🙂

  21. Jekylla permalink
    7. März 2007 08:24:42

    REPLY:
    gerne meinen lieben alten Freund Jon BonJovi „You can sleep when you´re dead“, um mal themenbezogen bei der Musik zu bleiben.

    Erzählen SIE doch mal, Herr Adama, zumindest bin ICH dann ausnahmsweise mal auf der sicheren Seite. 🙂

  22. adama (anonym) permalink
    7. März 2007 08:44:18

    REPLY:
    ob der Inhalte allerdings kann ich das nicht öffentlich. Aber wenn Sie mir eine Altersverifizierung zukommen lassen könnten……..
    Oder doch bei einem Rotwein………

  23. adama (anonym) permalink
    7. März 2007 08:44:18

    REPLY:
    ob der Inhalte allerdings kann ich das nicht öffentlich. Aber wenn Sie mir eine Altersverifizierung zukommen lassen könnten……..
    Oder doch bei einem Rotwein………

  24. adama (anonym) permalink
    7. März 2007 08:44:18

    REPLY:
    ob der Inhalte allerdings kann ich das nicht öffentlich. Aber wenn Sie mir eine Altersverifizierung zukommen lassen könnten……..
    Oder doch bei einem Rotwein………

  25. adama (anonym) permalink
    7. März 2007 08:46:37

    REPLY:
    eine hektische Betriebsamkeit auf dem Hof, da laufen mehr Leute rum als in der Frankfurter Innenstadt!

  26. adama (anonym) permalink
    7. März 2007 08:46:37

    REPLY:
    eine hektische Betriebsamkeit auf dem Hof, da laufen mehr Leute rum als in der Frankfurter Innenstadt!

  27. Jekylla permalink
    7. März 2007 08:51:22

    REPLY:
    und Sie wissen doch, alles, was man hier NICHT erzählt, wird gerade deswegen noch viel schlimmer 🙂

    Wenn Sie auf meine feminine Neugier vertrauen, setzen Sie allerdings auch nicht ganz aufs falsche Pferd.

    Wieso ist denn auf dem Hof so ein Betrieb? Was haben Sie schon wieder gemacht?

  28. Jekylla permalink
    7. März 2007 08:51:22

    REPLY:
    und Sie wissen doch, alles, was man hier NICHT erzählt, wird gerade deswegen noch viel schlimmer 🙂

    Wenn Sie auf meine feminine Neugier vertrauen, setzen Sie allerdings auch nicht ganz aufs falsche Pferd.

    Wieso ist denn auf dem Hof so ein Betrieb? Was haben Sie schon wieder gemacht?

  29. adama (anonym) permalink
    7. März 2007 08:58:28

    REPLY:
    ist die einzige Konstante der Frau – schon gewusst? Der Herr SebSupStar braucht für einen Porno Wochen, möchte gar nicht wissen was bei dem sonst noch so langsam von statten geht, aber der soll ja heute abend fertig werden.
    Ausserdem sind meine Erzählungen im Gegensatz zu den Ihrigen absolut uninteressant!

  30. adama (anonym) permalink
    7. März 2007 08:58:28

    REPLY:
    ist die einzige Konstante der Frau – schon gewusst? Der Herr SebSupStar braucht für einen Porno Wochen, möchte gar nicht wissen was bei dem sonst noch so langsam von statten geht, aber der soll ja heute abend fertig werden.
    Ausserdem sind meine Erzählungen im Gegensatz zu den Ihrigen absolut uninteressant!

  31. adama (anonym) permalink
    7. März 2007 08:58:28

    REPLY:
    ist die einzige Konstante der Frau – schon gewusst? Der Herr SebSupStar braucht für einen Porno Wochen, möchte gar nicht wissen was bei dem sonst noch so langsam von statten geht, aber der soll ja heute abend fertig werden.
    Ausserdem sind meine Erzählungen im Gegensatz zu den Ihrigen absolut uninteressant!

  32. adama (anonym) permalink
    7. März 2007 09:01:32

    REPLY:
    vom letzten Samstag werden beseitigt. Mehrere Handwerksbetriebe tummeln sich auf meinem Hof um die Dächer der Nachbarn zu reparieren.

  33. Stanley Beamish permalink
    7. März 2007 09:10:56

    REPLY:
    für Handwerker, daß solche Sturmschäden entstehen können?
    Bei uns wird alles niet- und nagelfest *huch* gebaut.

  34. Stanley Beamish permalink
    7. März 2007 09:10:56

    REPLY:
    für Handwerker, daß solche Sturmschäden entstehen können?
    Bei uns wird alles niet- und nagelfest *huch* gebaut.

  35. Stanley Beamish permalink
    7. März 2007 09:10:56

    REPLY:
    für Handwerker, daß solche Sturmschäden entstehen können?
    Bei uns wird alles niet- und nagelfest *huch* gebaut.

  36. Stanley Beamish permalink
    7. März 2007 09:10:56

    REPLY:
    für Handwerker, daß solche Sturmschäden entstehen können?
    Bei uns wird alles niet- und nagelfest *huch* gebaut.

  37. Stanley Beamish permalink
    7. März 2007 09:10:56

    REPLY:
    für Handwerker, daß solche Sturmschäden entstehen können?
    Bei uns wird alles niet- und nagelfest *huch* gebaut.

  38. adama (anonym) permalink
    7. März 2007 10:29:03

    REPLY:
    wenn sie denn mal da waren dann ist alles in Ordnung. Aber Höningen ist ja ein Augustinerkloster aus dem 17. Jahrhundert – da waren scheinbar die Nägel nicht so gut oder aus Polen importiert, wer weiss.

  39. adama (anonym) permalink
    7. März 2007 10:29:03

    REPLY:
    wenn sie denn mal da waren dann ist alles in Ordnung. Aber Höningen ist ja ein Augustinerkloster aus dem 17. Jahrhundert – da waren scheinbar die Nägel nicht so gut oder aus Polen importiert, wer weiss.

  40. adama (anonym) permalink
    7. März 2007 10:29:03

    REPLY:
    wenn sie denn mal da waren dann ist alles in Ordnung. Aber Höningen ist ja ein Augustinerkloster aus dem 17. Jahrhundert – da waren scheinbar die Nägel nicht so gut oder aus Polen importiert, wer weiss.

  41. adama (anonym) permalink
    7. März 2007 10:29:03

    REPLY:
    wenn sie denn mal da waren dann ist alles in Ordnung. Aber Höningen ist ja ein Augustinerkloster aus dem 17. Jahrhundert – da waren scheinbar die Nägel nicht so gut oder aus Polen importiert, wer weiss.

  42. adama (anonym) permalink
    7. März 2007 10:29:03

    REPLY:
    wenn sie denn mal da waren dann ist alles in Ordnung. Aber Höningen ist ja ein Augustinerkloster aus dem 17. Jahrhundert – da waren scheinbar die Nägel nicht so gut oder aus Polen importiert, wer weiss.

  43. Stanley Beamish permalink
    7. März 2007 10:43:02

    REPLY:
    im Mittelalter wurde zwar auch heftigst genagelt, aber doch nicht in an Klöstern! Vielleicht waren es die polnischen Holzwürmer, die dort ihr Unwesen getrieben haben.

  44. Stanley Beamish permalink
    7. März 2007 10:43:02

    REPLY:
    im Mittelalter wurde zwar auch heftigst genagelt, aber doch nicht in an Klöstern! Vielleicht waren es die polnischen Holzwürmer, die dort ihr Unwesen getrieben haben.

  45. adama (anonym) permalink
    7. März 2007 13:39:16

    REPLY:
    irgendwie scheint es bei Ihnen Sitte zu sein jedwediges Thema in eine bestimmte, ich sag mal unseriöse Richtung zu treiben. Dann regt sich Madame wieder auf, bekommt hektische Flecken, fleht um Beistand, dann kommt der Radarmixer und der G. und ihr geht aufeinander los und das Ende vom Lied: Radarmixer vernachlässigt FRau und Kind und Sie ertränken sich in Bier.
    Na denn – Prost! (aber lustig isses!)

  46. adama (anonym) permalink
    7. März 2007 13:39:16

    REPLY:
    irgendwie scheint es bei Ihnen Sitte zu sein jedwediges Thema in eine bestimmte, ich sag mal unseriöse Richtung zu treiben. Dann regt sich Madame wieder auf, bekommt hektische Flecken, fleht um Beistand, dann kommt der Radarmixer und der G. und ihr geht aufeinander los und das Ende vom Lied: Radarmixer vernachlässigt FRau und Kind und Sie ertränken sich in Bier.
    Na denn – Prost! (aber lustig isses!)

  47. adama (anonym) permalink
    7. März 2007 13:39:16

    REPLY:
    irgendwie scheint es bei Ihnen Sitte zu sein jedwediges Thema in eine bestimmte, ich sag mal unseriöse Richtung zu treiben. Dann regt sich Madame wieder auf, bekommt hektische Flecken, fleht um Beistand, dann kommt der Radarmixer und der G. und ihr geht aufeinander los und das Ende vom Lied: Radarmixer vernachlässigt FRau und Kind und Sie ertränken sich in Bier.
    Na denn – Prost! (aber lustig isses!)

  48. adama (anonym) permalink
    7. März 2007 13:39:16

    REPLY:
    irgendwie scheint es bei Ihnen Sitte zu sein jedwediges Thema in eine bestimmte, ich sag mal unseriöse Richtung zu treiben. Dann regt sich Madame wieder auf, bekommt hektische Flecken, fleht um Beistand, dann kommt der Radarmixer und der G. und ihr geht aufeinander los und das Ende vom Lied: Radarmixer vernachlässigt FRau und Kind und Sie ertränken sich in Bier.
    Na denn – Prost! (aber lustig isses!)

  49. Jekylla permalink
    7. März 2007 13:42:23

    REPLY:
    und zwar zündelt der Herr Beamish an ALLEN Ecken gleichzeitig! Ich weiss bald nicht mehr, wo ich mit Löschen anfangen soll. Hilfe! *weissesTuchschwenk*

  50. Jekylla permalink
    7. März 2007 13:42:23

    REPLY:
    und zwar zündelt der Herr Beamish an ALLEN Ecken gleichzeitig! Ich weiss bald nicht mehr, wo ich mit Löschen anfangen soll. Hilfe! *weissesTuchschwenk*

  51. adama (anonym) permalink
    7. März 2007 13:46:36

    REPLY:
    sie löschen doch nicht………. nicht mal meinen Wissensdurst!

  52. adama (anonym) permalink
    7. März 2007 13:46:36

    REPLY:
    sie löschen doch nicht………. nicht mal meinen Wissensdurst!

  53. adama (anonym) permalink
    7. März 2007 13:46:36

    REPLY:
    sie löschen doch nicht………. nicht mal meinen Wissensdurst!

  54. adama (anonym) permalink
    7. März 2007 13:46:36

    REPLY:
    sie löschen doch nicht………. nicht mal meinen Wissensdurst!

  55. herrgpunkt permalink
    7. März 2007 13:51:32

    REPLY:
    Guten Tag allerseits, hat hier jemand um Beistand gebeten?

  56. herrgpunkt permalink
    7. März 2007 13:51:32

    REPLY:
    Guten Tag allerseits, hat hier jemand um Beistand gebeten?

  57. herrgpunkt permalink
    7. März 2007 13:51:32

    REPLY:
    Guten Tag allerseits, hat hier jemand um Beistand gebeten?

  58. Jekylla permalink
    7. März 2007 13:52:47

    REPLY:
    Schauen Sie sich nur an, was hier wieder los ist. Und wieder völlig ohne erkennbaren Anlass. Das muss der Frühling sein, der Herr Beamish knospt auf jeden Fall schon.

  59. herrgpunkt permalink
    7. März 2007 14:04:35

    REPLY:
    Da arbeite ich einen Morgen mal richtig was, und hier gehts schon wieder zu wie in Sodom (Nein, Herr Beamish!)und Gomorra.

  60. herrgpunkt permalink
    7. März 2007 14:04:35

    REPLY:
    Da arbeite ich einen Morgen mal richtig was, und hier gehts schon wieder zu wie in Sodom (Nein, Herr Beamish!)und Gomorra.

  61. herrgpunkt permalink
    7. März 2007 14:04:35

    REPLY:
    Da arbeite ich einen Morgen mal richtig was, und hier gehts schon wieder zu wie in Sodom (Nein, Herr Beamish!)und Gomorra.

  62. herrgpunkt permalink
    7. März 2007 14:04:35

    REPLY:
    Da arbeite ich einen Morgen mal richtig was, und hier gehts schon wieder zu wie in Sodom (Nein, Herr Beamish!)und Gomorra.

  63. Jekylla permalink
    7. März 2007 14:08:12

    REPLY:
    an allem schuld sein, weil mein Internet darniederlag und ich tatsächlich auch mal arbeiten musste konnte. Vor lauter Verzweiflung Maniküre gemacht.

    Dabei war das doch nur ein wunderschönes Lied. Und ein Bild. 😦

  64. Jekylla permalink
    7. März 2007 14:08:12

    REPLY:
    an allem schuld sein, weil mein Internet darniederlag und ich tatsächlich auch mal arbeiten musste konnte. Vor lauter Verzweiflung Maniküre gemacht.

    Dabei war das doch nur ein wunderschönes Lied. Und ein Bild. 😦

  65. herrgpunkt permalink
    7. März 2007 14:11:05

    REPLY:
    Ihnen gibt doch keiner die Schuld, Sie sind hier eher Opfer x-rated-iger Übergriffe!
    Aber wissen Sie, was mir heute morgen während der lahmarschigen Besprechung eingefallen ist? Das ich Ihnen noch eine Antwort schulde! Das war mir total entfallen, verzeihen Sie mir bitte.

  66. herrgpunkt permalink
    7. März 2007 14:11:05

    REPLY:
    Ihnen gibt doch keiner die Schuld, Sie sind hier eher Opfer x-rated-iger Übergriffe!
    Aber wissen Sie, was mir heute morgen während der lahmarschigen Besprechung eingefallen ist? Das ich Ihnen noch eine Antwort schulde! Das war mir total entfallen, verzeihen Sie mir bitte.

  67. Jekylla permalink
    7. März 2007 14:13:41

    einen ganz frischen Erlebnisstrang für Sie auf.
    Dann raus mit der Antwort! Ihnen verzeihe ich schon mal im Voraus. Und im Nachhinein. Jetzt aber!

  68. Jekylla permalink
    7. März 2007 14:13:41

    einen ganz frischen Erlebnisstrang für Sie auf.
    Dann raus mit der Antwort! Ihnen verzeihe ich schon mal im Voraus. Und im Nachhinein. Jetzt aber!

  69. herrgpunkt permalink
    7. März 2007 14:27:46

    REPLY:
    ist wieder mal eine tolle Wortneuschöpfung.

    Zur Antwort, werde Sie eher ohne Unterstützung zum Fleischklops schicken, ich bin ne Woche später da, und das benötigt vorherige Auszeit, mindestens für eine Woche. Falls ich es mir anders überlege und doch auftauche, werden Sie natürlich die Erste sein, die es erfährt!

  70. herrgpunkt permalink
    7. März 2007 14:27:46

    REPLY:
    ist wieder mal eine tolle Wortneuschöpfung.

    Zur Antwort, werde Sie eher ohne Unterstützung zum Fleischklops schicken, ich bin ne Woche später da, und das benötigt vorherige Auszeit, mindestens für eine Woche. Falls ich es mir anders überlege und doch auftauche, werden Sie natürlich die Erste sein, die es erfährt!

  71. herrgpunkt permalink
    7. März 2007 14:27:46

    REPLY:
    ist wieder mal eine tolle Wortneuschöpfung.

    Zur Antwort, werde Sie eher ohne Unterstützung zum Fleischklops schicken, ich bin ne Woche später da, und das benötigt vorherige Auszeit, mindestens für eine Woche. Falls ich es mir anders überlege und doch auftauche, werden Sie natürlich die Erste sein, die es erfährt!

  72. Jekylla permalink
    7. März 2007 14:51:51

    REPLY:
    jetzt weiss ich, was Sie meinen, entschuldigen Sie, ich muss wohl mal wieder Calgon tabs inhalieren.

    Na gut, das ist zwar schade, aber ich wuensche trotzdem schon mal viel separaten Spass.

    🙂

  73. Jekylla permalink
    7. März 2007 14:51:51

    REPLY:
    jetzt weiss ich, was Sie meinen, entschuldigen Sie, ich muss wohl mal wieder Calgon tabs inhalieren.

    Na gut, das ist zwar schade, aber ich wuensche trotzdem schon mal viel separaten Spass.

    🙂

  74. Jekylla permalink
    7. März 2007 14:51:51

    REPLY:
    jetzt weiss ich, was Sie meinen, entschuldigen Sie, ich muss wohl mal wieder Calgon tabs inhalieren.

    Na gut, das ist zwar schade, aber ich wuensche trotzdem schon mal viel separaten Spass.

    🙂

  75. herrgpunkt permalink
    7. März 2007 15:04:52

    REPLY:
    diesen Erlebnisstrang schon wieder stranglieren, heute widme ich mich mal der Arbeit.

    Aber ich kehre zurück, versprochen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: