Skip to content

Alice Re-reloaded

31. März 2007

Gestern wurde mir wie angekuendigt zwischen 8 und 16 Uhr der Tarif umgestellt und das Festnetz abgeklemmt.

Die neue Hardware habe ich natuerlich nicht angeschlossen, ich bin ja nicht verrueckt.

Diesmal ist es ein schickes kleines schwarzes Kaestchen. Das ich genauso wenig brauche wie einst das schicke kleine weisse Kaestchen.

Lege ich jetzt original verpackt hin, bis dass ein Umzug Alice und und mich scheidet.

Panta rhei.

E.O.F.

Advertisements
8 Kommentare leave one →
  1. radarmixer permalink
    31. März 2007 23:03:00

    wirklich ein wunderschönes Feuilleton: schwarze und weisse Kästchen, funktionslos, jedoch mit einem reizenden weiblichen Vornamen versehen und dann noch ein Bezug zur griechischen Philosophie, genauer gesagt zu Platon und Heraklit (*räusper*, bei rei fehlet das h), nein, nicht Dekadenz, aber ein zarter Hauch von Snobismus schwebt über diesem Arrangement, wobei mich offengestanden eher interessieren würde, ob Herr Adama Sie beim gemeinsamen Bade wirklich eingeseift hat….

  2. Jekylla permalink
    31. März 2007 23:08:15

    REPLY:
    mein Heraklitisch ist genauso eingerostet wie das Platonische *hrhr

    Herr radarmixer, einseifen wollte Herr Beamish, Herr Adama wollte ganz anderes.

  3. Jekylla permalink
    31. März 2007 23:08:15

    REPLY:
    mein Heraklitisch ist genauso eingerostet wie das Platonische *hrhr

    Herr radarmixer, einseifen wollte Herr Beamish, Herr Adama wollte ganz anderes.

  4. radarmixer permalink
    1. April 2007 10:21:19

    REPLY:
    ich verstehe, M. Adama ist für die Champagner-Trüffelchen zuständig und Mr. Beamish liefert fish and chips… Charmant, charmant, tout à son goût.

  5. radarmixer permalink
    1. April 2007 10:21:19

    REPLY:
    ich verstehe, M. Adama ist für die Champagner-Trüffelchen zuständig und Mr. Beamish liefert fish and chips… Charmant, charmant, tout à son goût.

  6. Stanley Beamish permalink
    2. April 2007 07:06:07

    REPLY:
    ein Schlingel, Herr Brokataufleger! Allein schon der Anspruch „tag und Nacht“ straft Ihre Worte Lügen! Unsereins ist viel tätig, nicht nur auf dem Bau, wo unsere fleissigen Hände Dienste an vielen Kundinnen Gewerken vollbringen, sondern auch hier, in der virtuellen Welt des Geplänkels. Sie sind da doch relativ einseitig, mein Herr. Können Sie überhaupt richtig zupacken? Ein Handwerker ist, wie der Name schon sagt, ein Mensch, der seine Hände benutzt. Vom Steinekloppen ist nicht die Rede. Und wie Sie wissen, regelt da Ding da oben auf den Schultern die Feinfühligkeit der Greifwerkzeuge. Lieber eine feste, zupackende Hand, die bei Bedarf die feinsten Erhebungen und Wallungen spürt als ein nur dahingeworfenes Stück Brokathandschühchen.
    Sieben Uhr durch, ich muß mich sputen. Die Kundinnen verlangen nach mir.

  7. Stanley Beamish permalink
    2. April 2007 07:06:07

    REPLY:
    ein Schlingel, Herr Brokataufleger! Allein schon der Anspruch „tag und Nacht“ straft Ihre Worte Lügen! Unsereins ist viel tätig, nicht nur auf dem Bau, wo unsere fleissigen Hände Dienste an vielen Kundinnen Gewerken vollbringen, sondern auch hier, in der virtuellen Welt des Geplänkels. Sie sind da doch relativ einseitig, mein Herr. Können Sie überhaupt richtig zupacken? Ein Handwerker ist, wie der Name schon sagt, ein Mensch, der seine Hände benutzt. Vom Steinekloppen ist nicht die Rede. Und wie Sie wissen, regelt da Ding da oben auf den Schultern die Feinfühligkeit der Greifwerkzeuge. Lieber eine feste, zupackende Hand, die bei Bedarf die feinsten Erhebungen und Wallungen spürt als ein nur dahingeworfenes Stück Brokathandschühchen.
    Sieben Uhr durch, ich muß mich sputen. Die Kundinnen verlangen nach mir.

  8. Stanley Beamish permalink
    2. April 2007 07:06:07

    REPLY:
    ein Schlingel, Herr Brokataufleger! Allein schon der Anspruch „tag und Nacht“ straft Ihre Worte Lügen! Unsereins ist viel tätig, nicht nur auf dem Bau, wo unsere fleissigen Hände Dienste an vielen Kundinnen Gewerken vollbringen, sondern auch hier, in der virtuellen Welt des Geplänkels. Sie sind da doch relativ einseitig, mein Herr. Können Sie überhaupt richtig zupacken? Ein Handwerker ist, wie der Name schon sagt, ein Mensch, der seine Hände benutzt. Vom Steinekloppen ist nicht die Rede. Und wie Sie wissen, regelt da Ding da oben auf den Schultern die Feinfühligkeit der Greifwerkzeuge. Lieber eine feste, zupackende Hand, die bei Bedarf die feinsten Erhebungen und Wallungen spürt als ein nur dahingeworfenes Stück Brokathandschühchen.
    Sieben Uhr durch, ich muß mich sputen. Die Kundinnen verlangen nach mir.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: