Skip to content

WörterWörterWörter

25. April 2007

Es gibt da ein paar, die finde ich wirklich brauchbar. Und sie klingen schon fast tiefenpsychologisch fundiert, sind aber letztendlich nur schick gewandete Beleidigungen.

Wie z.B. erkenntnisresistent. Oder wahrnehmungsgestört. Oder merkbefreit. Von der Sorte hätte ich gerne mehr. Man weiss ja nie, wozu man die mal brauchen kann.

Advertisements
33 Kommentare leave one →
  1. Ben (anonym) permalink
    25. April 2007 11:36:04

    Die 180-Grad-Logik.
    Anzuwenden bei Menschen bei denen man stets von einer anderen Sicht ausgehen kann egal was man sagt.

  2. Ben (anonym) permalink
    25. April 2007 11:36:04

    Die 180-Grad-Logik.
    Anzuwenden bei Menschen bei denen man stets von einer anderen Sicht ausgehen kann egal was man sagt.

  3. Mirtana permalink
    25. April 2007 11:39:53

    „Lernresistent“ benutze ich in letzter Zeit fast inflationär. Auch immer gerne genommen „realitätsblind“.

  4. Mirtana permalink
    25. April 2007 11:39:53

    „Lernresistent“ benutze ich in letzter Zeit fast inflationär. Auch immer gerne genommen „realitätsblind“.

  5. Mirtana permalink
    25. April 2007 11:39:53

    „Lernresistent“ benutze ich in letzter Zeit fast inflationär. Auch immer gerne genommen „realitätsblind“.

  6. Mirtana permalink
    25. April 2007 11:39:53

    „Lernresistent“ benutze ich in letzter Zeit fast inflationär. Auch immer gerne genommen „realitätsblind“.

  7. Jekylla permalink
    25. April 2007 11:48:40

    REPLY:
    es hat durch „Logik“ immer noch was Positives *g

  8. Jekylla permalink
    25. April 2007 11:48:40

    REPLY:
    es hat durch „Logik“ immer noch was Positives *g

  9. Jekylla permalink
    25. April 2007 11:49:11

    REPLY:
    das muss unbedingt dazu!

  10. Jekylla permalink
    25. April 2007 11:49:11

    REPLY:
    das muss unbedingt dazu!

  11. Multe (anonym) permalink
    25. April 2007 13:43:54

    Ich mag ja „grenzdebil“. Mit debil kann kaum einer was anfangen, das Wörterbuch oder der Duden hilft.
    Was sich auch oft im geschäftlichen Umfeld breitmacht sind so Floskeln wie: „kontraproduktiv“ oder „suboptimal“

    Die exzessive Akkumulation von Fremdwörtern, insbesondere Akronymen und Anglizismen, suggeriert pseudointerlektuelle Intellegenz.
    Aber in im Grunde genommen betreibe ich gerne den aktiven Indifferentismus.

    Na wer bietet mehr?

  12. Multe (anonym) permalink
    25. April 2007 13:43:54

    Ich mag ja „grenzdebil“. Mit debil kann kaum einer was anfangen, das Wörterbuch oder der Duden hilft.
    Was sich auch oft im geschäftlichen Umfeld breitmacht sind so Floskeln wie: „kontraproduktiv“ oder „suboptimal“

    Die exzessive Akkumulation von Fremdwörtern, insbesondere Akronymen und Anglizismen, suggeriert pseudointerlektuelle Intellegenz.
    Aber in im Grunde genommen betreibe ich gerne den aktiven Indifferentismus.

    Na wer bietet mehr?

  13. Jekylla permalink
    25. April 2007 13:52:59

    REPLY:
    Universaldilettantismus, die Kunst, von allem ein bisschen, aber von Nichts was Genaues zu verstehen.

    Das ganze aber bitte mundgerecht und grammatikalisch einwandfrei in rosa Einwickelpapier mit Schleifchen, i.e. „Posting“, verpackt und es sieht richtig lecker aus.

    Aktives Extremecouching dürfte was ähnliches sein, was Sie meinen, Herr Malte, eben nur liegend 🙂

  14. Jekylla permalink
    25. April 2007 13:56:00

    REPLY:
    das Anhängen von -esk an Namen, angelehnt ans „kafkaeske“. Das funktioniert mit jedem Namen, allerdings mit zweisilbigen besser, und gibt dem entweder was Aussergewöhnliches oder was aussergewöhnlich Abfälliges. Probieren Sie mal!!

    „Eine typisch malteske Verhaltensweise“

  15. Jekylla permalink
    25. April 2007 13:56:00

    REPLY:
    das Anhängen von -esk an Namen, angelehnt ans „kafkaeske“. Das funktioniert mit jedem Namen, allerdings mit zweisilbigen besser, und gibt dem entweder was Aussergewöhnliches oder was aussergewöhnlich Abfälliges. Probieren Sie mal!!

    „Eine typisch malteske Verhaltensweise“

  16. adama permalink
    25. April 2007 14:14:30

    REPLY:
    Verbalpatriotismus, eingebunden in geistreicher Konversation ist ja auch was sehr schönes und sollte, wie von dem uns allen geschätzten Herrn Radarmixer so herrlich praktiziert, inflationär angewandt werden.
    Allerdings scheint auch das ohne Latein nicht zu funktionieren 🙂

  17. Jekylla permalink
    25. April 2007 14:15:51

    REPLY:
    passendes Lateinisches fehlen, helfe ich gerne aus.
    Der Herr Radarmixer ist ja wirklich manchmal erschlagend beeindruckend 🙂

  18. Jekylla permalink
    25. April 2007 14:15:51

    REPLY:
    passendes Lateinisches fehlen, helfe ich gerne aus.
    Der Herr Radarmixer ist ja wirklich manchmal erschlagend beeindruckend 🙂

  19. Jekylla permalink
    25. April 2007 14:15:51

    REPLY:
    passendes Lateinisches fehlen, helfe ich gerne aus.
    Der Herr Radarmixer ist ja wirklich manchmal erschlagend beeindruckend 🙂

  20. Jekylla permalink
    25. April 2007 14:15:51

    REPLY:
    passendes Lateinisches fehlen, helfe ich gerne aus.
    Der Herr Radarmixer ist ja wirklich manchmal erschlagend beeindruckend 🙂

  21. Stonenick (anonym) permalink
    25. April 2007 19:25:16

    Lebensabschnittpartner…*kicher*

  22. Stonenick (anonym) permalink
    25. April 2007 19:25:16

    Lebensabschnittpartner…*kicher*

  23. Multe (anonym) permalink
    25. April 2007 19:27:03

    REPLY:
    Was in Einladungen gut kommt ist die Einladung an Bekannte inklusive tagesaktueller Begleitung.

  24. Multe (anonym) permalink
    25. April 2007 19:27:03

    REPLY:
    Was in Einladungen gut kommt ist die Einladung an Bekannte inklusive tagesaktueller Begleitung.

  25. Multe (anonym) permalink
    25. April 2007 19:27:03

    REPLY:
    Was in Einladungen gut kommt ist die Einladung an Bekannte inklusive tagesaktueller Begleitung.

  26. larousse permalink
    25. April 2007 19:42:28

    REPLY:
    also ein Tagesabschnittspartner? Interessante Alternative, käme mir manchmal sehr entgegen!

  27. larousse permalink
    25. April 2007 19:42:28

    REPLY:
    also ein Tagesabschnittspartner? Interessante Alternative, käme mir manchmal sehr entgegen!

  28. Jekylla permalink
    25. April 2007 21:17:41

    REPLY:
    Stunden, sag ich Ihnen…

  29. Jekylla permalink
    25. April 2007 21:17:41

    REPLY:
    Stunden, sag ich Ihnen…

  30. Jekylla permalink
    25. April 2007 21:17:41

    REPLY:
    Stunden, sag ich Ihnen…

  31. Jekylla permalink
    25. April 2007 21:17:41

    REPLY:
    Stunden, sag ich Ihnen…

  32. Herr Duden (anonym) permalink
    25. April 2007 23:25:31

    [„gut gemeint“: es war … | ich weiss, du hast es … ]

  33. Herr Duden (anonym) permalink
    25. April 2007 23:25:31

    [„gut gemeint“: es war … | ich weiss, du hast es … ]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: