Skip to content

3…2..1. meins

15. Juli 2007

jekylla_couch1

Die neue Couch. 225x90x90. Mit Schlafdingens und Bettkasten.

Soweit so gut. Transporteur von MGL nach WI guenstig geschossen. Bei Ankunft der Satz: „Na, junge Frau, ich hoffe fuer Sie, dass Sie noch einen kraeftigen Mann da haben. Das Ding ist SCHWER.“

Man nimmt sowas ja nicht gleich ernst. Jaja, Du Maedchen, Du willst mir bloss durch die Blume mitteilen, dass da noch ein Extratrinkgeld faellig ist, weil das so schwer ist blabla.

Mein freiwilliger Helfer allerdings *1,88m, 90 kg* bekommt direkt nach dem Anheben Schnappatmung, Kreislauf und Ruecken. Doch schwer. Nachdem wir sie -unter meinen zuversichtlichen Anfeuerungsrufen- bis zur Wohnungstuer geschleppt haben, reift die Einsicht, dass man das Ding nur in Teilen in den 1. Stock bekommt. Gefuehlte 3 Tonnen um diese Ecken, no way.

Deutsche Wertarbeit zeichnet sich unter anderem auch durch exzellente und FESTE Verschraubung aus. Wie gut, dass Vaters Tochter mit Werkzeug aller Art umgehen kann, die Maenner sind bei Temperaturen um die 32 Grad *abends* mittlerweile nur noch zu reinem Ueberleben faehig.

Nach einer weiteren halben Stunde alles auseinandergenommen, was geht und die Einzelteile in die Wohnung verbracht. Chaos. Und die Erkenntnis, dass man diese Schrauben so manuell sicher nicht wieder an Ort und Stelle bekommt. Nachbar aus dem Bett geklingelt (das ist der, der mir immer beim Taubenbeschiessen zuschaut), Akkuschrauber geliehen. Gar nicht gemerkt, dass schon so spaet ist, aber dank seines kleinen Hinweises festgestellt, dass wir leicht in Verzug sind. Ich hatte mit 15 Minuten gerechnet fuer die Anlieferung.

Wie auch immer, Liefermann entschwindet, Akkuschrauber erledigt den Rest. Naja, der Aufsatz ist jetzt nicht mehr so ganz zu gebrauchen, aber die Couch steht. Und passt perfekt. Ich gehe davon aus, dass dieses tonnenschwere stabile Teil auch die naechsten Atomeinschlaege ueberlebt und ebenso wie ich nur mit den Fuessen nach vorne und wahrscheinlich gleichzeitig aus dieser Wohnung geschleppt wird.

Und jetzt: Extreme Couch Test-Lying !!!

Advertisements
31 Kommentare leave one →
  1. Christian Z. permalink
    16. Juli 2007 09:26:27

    da den umgekehrten Weg gegangen und habe mir gleich ein Sofa zum Aufblasen gekauft. Das überlebt zwar keine Atomschläge, dafür kann ich die Leute gegenüber prima beeindrucken – wenn ich die Wohnung sauge und das (optisch von einem normalen Sofa kaum zu unterscheidende) Stück mal eben mit einer Hand auf Kopfhöhe stemme…

  2. Christian Z. permalink
    16. Juli 2007 09:26:27

    da den umgekehrten Weg gegangen und habe mir gleich ein Sofa zum Aufblasen gekauft. Das überlebt zwar keine Atomschläge, dafür kann ich die Leute gegenüber prima beeindrucken – wenn ich die Wohnung sauge und das (optisch von einem normalen Sofa kaum zu unterscheidende) Stück mal eben mit einer Hand auf Kopfhöhe stemme…

  3. Jekylla permalink
    16. Juli 2007 09:27:48

    REPLY:
    mal ein Bild, bitte! 🙂

  4. Jekylla permalink
    16. Juli 2007 09:27:48

    REPLY:
    mal ein Bild, bitte! 🙂

  5. Ben (anonym) permalink
    16. Juli 2007 09:33:33

    Dabei sieht es doch so unschuldig leicht aus.

  6. Jekylla permalink
    16. Juli 2007 09:39:51

    REPLY:
    hat uns alle getäuscht!

  7. Narana (anonym) permalink
    16. Juli 2007 10:58:41

    Schickes Teil! Wünsche viel Spass beim vom-Muskelkater-erholen. Und ansonsten: Besser nix tun. Ist zu heiss.

  8. Narana (anonym) permalink
    16. Juli 2007 10:58:41

    Schickes Teil! Wünsche viel Spass beim vom-Muskelkater-erholen. Und ansonsten: Besser nix tun. Ist zu heiss.

  9. rob (anonym) permalink
    16. Juli 2007 11:24:57

    Sie probieren aber auch alles, um starke Männer in Ihr Haus zu locken…!

  10. Christian (anonym) permalink
    16. Juli 2007 11:39:24

    REPLY:
    Herren einfach zum probeliegen. Das versöhnt und dient der kissenübergreifenden Völkerverständigung.

  11. Christian (anonym) permalink
    16. Juli 2007 11:39:24

    REPLY:
    Herren einfach zum probeliegen. Das versöhnt und dient der kissenübergreifenden Völkerverständigung.

  12. Christian (anonym) permalink
    16. Juli 2007 11:39:24

    REPLY:
    Herren einfach zum probeliegen. Das versöhnt und dient der kissenübergreifenden Völkerverständigung.

  13. Antiteilchen (anonym) permalink
    16. Juli 2007 14:03:23

    Haben Sie die Tragfähigkeit Ihrer Decke überprüft? Nicht das Sie bald Naschwerkknabbernd mit Ihrem Sofa durch die Decke brechen und unten beim Nachbarn sitzen.

  14. Jekylla permalink
    16. Juli 2007 14:12:46

    REPLY:
    jetzt aus dem Erdgeschoss. Wo der Nachbar ist, weiss ich nicht, Frau meinte, eben sei er noch da gewesen, die Lage ist unuebersichtlich. Couch noch intakt. Wie erwartet.

  15. Jekylla permalink
    16. Juli 2007 14:16:16

    REPLY:
    sind keine Herausforderungen! Ich muss schlagbohren, schlagschrauben, und duebeln!
    Hilti, Einhell und Bosch, des Werkzeugslovers Dreigestirn, sind meine besten Freunde! 🙂

    Schlepperei geht gar nicht, da hab ich sofort Ruecken. Und Kreislauf. Sehen Sie, geht schon los, ich muss mich sofort hinlegen.
    *klimaanlagehochfahr*

    Aber viel Erfolg beim Umzug und Temperaturen unter 25 Grad fuer Sie!! 🙂

  16. Jekylla permalink
    16. Juli 2007 14:16:16

    REPLY:
    sind keine Herausforderungen! Ich muss schlagbohren, schlagschrauben, und duebeln!
    Hilti, Einhell und Bosch, des Werkzeugslovers Dreigestirn, sind meine besten Freunde! 🙂

    Schlepperei geht gar nicht, da hab ich sofort Ruecken. Und Kreislauf. Sehen Sie, geht schon los, ich muss mich sofort hinlegen.
    *klimaanlagehochfahr*

    Aber viel Erfolg beim Umzug und Temperaturen unter 25 Grad fuer Sie!! 🙂

  17. Jekylla permalink
    16. Juli 2007 14:20:06

    REPLY:
    Die ist naemlich… WEISS. Wissen Sie?
    Ich schau sie lieber einfach an und stelle mir vor, wie bequem sie ist. Davor ist ja Platz genug zum Schlafen.

  18. Jekylla permalink
    16. Juli 2007 14:20:06

    REPLY:
    Die ist naemlich… WEISS. Wissen Sie?
    Ich schau sie lieber einfach an und stelle mir vor, wie bequem sie ist. Davor ist ja Platz genug zum Schlafen.

  19. Jekylla permalink
    16. Juli 2007 14:20:06

    REPLY:
    Die ist naemlich… WEISS. Wissen Sie?
    Ich schau sie lieber einfach an und stelle mir vor, wie bequem sie ist. Davor ist ja Platz genug zum Schlafen.

  20. larousse permalink
    16. Juli 2007 14:21:53

    REPLY:
    Madame, Sie sollen darauf nur… SCHLAFEN!
    Augen zu, tief einatmen, System runterfahren, comprendes?

  21. gorillaschnitzel (anonym) permalink
    16. Juli 2007 14:32:53

    Ooooouuuuh….Weiß! Gefährlich…

  22. gorillaschnitzel (anonym) permalink
    16. Juli 2007 14:32:53

    Ooooouuuuh….Weiß! Gefährlich…

  23. gorillaschnitzel (anonym) permalink
    16. Juli 2007 14:32:53

    Ooooouuuuh….Weiß! Gefährlich…

  24. Jekylla permalink
    16. Juli 2007 14:35:22

    REPLY:
    No more Bar-B-Q-Parties in MY house!

  25. Jekylla permalink
    16. Juli 2007 16:54:40

    REPLY:
    dass das Pferd nicht hier wohnt. Ich sag nur, Beissholz…

    Home is, where my sofa is. So is. 🙂

  26. Jekylla permalink
    16. Juli 2007 16:54:40

    REPLY:
    dass das Pferd nicht hier wohnt. Ich sag nur, Beissholz…

    Home is, where my sofa is. So is. 🙂

  27. Jekylla permalink
    16. Juli 2007 16:54:40

    REPLY:
    dass das Pferd nicht hier wohnt. Ich sag nur, Beissholz…

    Home is, where my sofa is. So is. 🙂

  28. Jekylla permalink
    17. Juli 2007 13:18:05

    REPLY:
    dachte ich auch. Und empfand eine grosse Dankbarkeit fuer meine „praktische“ Erziehung 🙂

  29. Jekylla permalink
    17. Juli 2007 13:32:59

    REPLY:
    klares Ja. Traumhaftes Liegegefuehl. Absolut stabil, das Teil, nicht so ein knarziges, wackeliges Ding. Was mich etwas besorgt, ist die empfindliche Farbe. Aber fuer diese Probleme gibt es ja die praktische Polsterschere. Fleck ratzfatz draussen 🙂

  30. Jekylla permalink
    17. Juli 2007 13:32:59

    REPLY:
    klares Ja. Traumhaftes Liegegefuehl. Absolut stabil, das Teil, nicht so ein knarziges, wackeliges Ding. Was mich etwas besorgt, ist die empfindliche Farbe. Aber fuer diese Probleme gibt es ja die praktische Polsterschere. Fleck ratzfatz draussen 🙂

  31. Jekylla permalink
    17. Juli 2007 13:32:59

    REPLY:
    klares Ja. Traumhaftes Liegegefuehl. Absolut stabil, das Teil, nicht so ein knarziges, wackeliges Ding. Was mich etwas besorgt, ist die empfindliche Farbe. Aber fuer diese Probleme gibt es ja die praktische Polsterschere. Fleck ratzfatz draussen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: