Skip to content

Erkenntnisse des Wochenendes

6. August 2007

jekylla_alster

  • Niemals kriegt man mit diesem Handy BLAUEN Himmel hin!! Und wie unklug es ist, die extra mitgenommene Kamera NIE dabei zu haben, wenn man sie brauchen koennte.
  • Es ist IMMER schoenes Wetter in Hamburg, wenn ich erscheine
  • Vier Tage fuehlen sich an wie maximal zwei, wenn man eine schoene Zeit hat
  • Keine Vorkommnisse wie verlorene/verlegte/vergessene Schluessel, verwechselte Busse, unvorhergesehene Staus sind auch mal ganz nett
  • Ausreichender Schlaf wird deutlich ueberschaetzt
  • Es geht auch ganz gut mal ohne Bloggen 🙂

Und last, but not least: meinen wohl letzten Erdbeer-Content fuer dieses Jahr in allerbester Gesellschaft genossen 🙂

Advertisements
17 Kommentare leave one →
  1. Multe (anonym) permalink
    6. August 2007 16:42:46

    REPLY:
    habe ich mir beim letzten Punkt auch gedacht.

    Auch von mir ein herzliches „welcome back“.
    Endlich hat das zittern aufgehört, das in den Fingern war, als man gedrückt hat und es nix neues gab 😉

  2. Markus (anonym) permalink
    6. August 2007 16:43:30

    Das Foto sieht in der Tat mehr nach Tod in Venedig als Sonne im Hamburg aus. Aber ich habe ja Ihnen zu Ehren bereits gezeigt, wie im doppelten Sinne in der Hansestadt die Sonne während Ihres Besuches auf Dauerflamme geschienen hat (und es sogar im Nachklang Ihrer Visite immer noch tut):
    Hot time, summer in the city

  3. Jekylla (anonym) permalink
    6. August 2007 17:02:02

    REPLY:
    das „nicht lange“ hab ich extra weggelassen, da hat es weniger suechtig geklungen 🙂
    Und der 17.8. ist mit blutroten Buchstaben auf meinem Kalender markiert!

    Tja, Herr Multe, Sie waren aber schwer zu fassen 😉

    Captcha: *wash* … Stimmt!!!

  4. Jekylla (anonym) permalink
    6. August 2007 17:02:51

    REPLY:
    Nettes schreiben gerade, aber sehen Sie nur das verzerrte Wort:

    *bell*

  5. Jekylla (anonym) permalink
    6. August 2007 17:04:38

    REPLY:
    dass es morgen wieder regnen soll bei Ihnen 😉

    Hier aber auch….

    Schoene Erinnerung an Erdbeer-Content!!! :-))
    Und zur Wiederholung vorgemerkt!

  6. rob (anonym) permalink
    6. August 2007 17:11:36

    Ich vermisse den Satz “ Und ich vermisste Herrn Rob so sehr“ oder Ähnliches…

    Ich freue mich schon, wenn wir uns in HH sehen (das schreibe ich natürlich, um die anderen neidisch zu machen….)

    Oder in Berlin (um die anderen noch neidischer zu machen)

    Welcome back J. – take a Cocktail and feel XXBE…. 🙂

  7. pathologe permalink
    6. August 2007 17:12:38

    REPLY:
    sollte bestimmt ein Belle de Jour werden!

  8. christian (anonym) permalink
    6. August 2007 17:55:16

    etwa geschlafen? Ich bitte Sie! Wo soll das denn hinführen?

  9. Ultimonativ (anonym) permalink
    6. August 2007 19:53:37

    Auch wenn es ohne geht – schön, dass ich Sie wieder lesen darf! 🙂

  10. Multe (anonym) permalink
    6. August 2007 20:41:46

    REPLY:
    Sie wissen ja wie das is: Buisiness, Buisiness und nochmal Buisiness…..

    Vielleicht sollten wie mal ein Zeit vereinbaren 😉

    Ansonsten, meine Mailbox steht Ihne offen, junge Dame.

    Erdbeeren? Pah, das hätte ich nicht von Ihnen erwartet. Die Madame von Welt geniesst und schweigt und gibt nicht damit an.

  11. Jekylla permalink
    6. August 2007 20:44:01

    REPLY:
    vor allem vom Schweigen haette ich ja nix, ich teile gerne meine Erlebnisse. Nicht die Erdbeeren, nur die Erlebnisse.

    Ich gebe nicht auf, ich versuche es immer wieder 😉

  12. Multe (anonym) permalink
    6. August 2007 21:49:27

    REPLY:
    war für 2ms eine gewisse Jekylla online….
    Resepkt, diese Geschwindigkeit in Ihrem Alter 😉

  13. Ultimonativ (anonym) permalink
    7. August 2007 09:11:19

    REPLY:
    😉

  14. Jekylla permalink
    7. August 2007 10:27:29

    REPLY:
    irritiert? Schon vergessen? Getuned, also wie neu. Die Racing Edition 😉

    Schön, Sie zu sehen, übrigens!

  15. Jekylla permalink
    7. August 2007 10:42:22

    REPLY:
    Flügelschuhe, einen tragbaren Reise-Defibrillator und eine Klinikpackung Halloooo Wach 🙂

    Ach ja, SIE hab ich natürlich auch vermisst!

  16. Jekylla permalink
    7. August 2007 10:56:28

    REPLY:
    oder wie darf ich das verstehen?
    Sie trauen sich was!

Trackbacks

  1. Rainald Grebe: Hongkong-Konzert & Sachsen » Text & Blog – Das Weblog von Markus Trapp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: