Skip to content

Lufthansa Entertainment Onboard

16. August 2007

jekylla_dlh

Wer kennt nicht diese oft gehörten Sicherheitshinweise zu Beginn eines Fluges? Und wer hört überhaupt noch hin? Normalerweise niemand mehr. Aber gestern. An Bord des Lufthansa-Fluges 032 nach HAM. Und das ist wirklich genau SO passiert!
Eine äußerst erotische Stimme macht folgende Ansage:

„Guten Abend, meine Damen und Herren, wir begrüssen Sie an Bord. Die charmante Frau Johannsen und Frau Margen demonstrieren Ihnen soeben die Anwendung der Sicherheitsgurte. Bitte schauen Sie genau hin, wir werden das stichprobenartig abfragen.“

Die ersten schauen von ihrer Financial Times hoch. Verhört?

„An der Rückenlehne des Sitzes vor Ihnen befindet sich neben allerlei nützlichem Krimskrams auch eine Übersicht über das Vorgehen in Notfallsituationen.“

Krimskrams??

„Im höchst unwahrscheinlichen Fall eines Druckabfalls in der Kabine werden vor Ihnen plötzlich Atemmasken herabfallen. Bitte jeder nur eine!“

Erstes verhaltenes Gekicher.

„Im Falle einer Notlandung bitten wir Sie, das Flugzeug durch die Notausgänge zu verlassen, die wir heute abend für Sie mit dem Wort „Exit“ markiert haben.“

Was hat die Frau geraucht??

„Während des Startvorganges werden wir die Kabinenbeleuchtung kuschelig abdimmen, Sie können aber die Lämpchen mit den Schaltern über Ihrem Kopf bedienen. Aber nicht das Gelbe!!!! NICHT das Gelbe, ja?“ (Serviceruf)

Spätestens JETZT hört JEDER zu.

„Zum Abschluss würde ich Sie normalerweise bitten, beim Start- und Landevorgang die Rückenlehnen in aufrechte Position zu bringen. Da die Rückenlehnen bei diesem Flugzeugtyp aber nicht verstellbar sind, bleiben Sie doch einfach, wie Sie sind.“

Es herrscht ausgelassene Stimmung im Flugzeug, selbst der streßgeschüttelte Geschäftsmann mit der Sorgenmiene hat sein „Handelsblatt“ abgelegt und lächelt…

„Im Namen der Deutschen Lufthansa wünschen Kapitän und Crew einen guten Flug in die Freie und Hansestadt Hamburg. Es bleibt Ihnen ohnehin nichts mehr anderes übrig, zum Aussteigen ist es jetzt zu spät.“

Während des Getränkeservice erkenne ich die heitere Ansagerin an der überaus angenehmen Stimme und ja, der Schalk springt ihr geradezu aus den Augen.
Beim Aussteigen und der Verabschiedung an der Tür bedanke ich mich für die wunderbare Moderation des Abends, wir lachen uns an und ich denke, SO kann man auch etwas Farbe in seinen Job bringen. Und dazu noch Heiterkeit unter die Passagiere.

Grosse Klasse, Deutsche Lufthansa!

Podcast dazu HIER

Advertisements
16 Kommentare leave one →
  1. martin (anonym) permalink
    31. Dezember 1969 23:59:59

    REPLY:
    Das ist echt mal richtig gut! Bei einer so charmanten und fast Stand-Up-Comedy-like Ansage würd ich auch gerne eine Fluglinie bevorzugen.

    grüsse aus dem süden,
    martin

  2. Stanley Beamish permalink
    24. März 2007 18:58:37

    bestimmt Frau Gerburg Jahnke. Hat sie auch „angestößt“?

    Guten Tach die Herren! 😉

  3. Stanley Beamish permalink
    24. März 2007 18:58:37

    bestimmt Frau Gerburg Jahnke. Hat sie auch „angestößt“?

    Guten Tach die Herren! 😉

  4. creezy (anonym) permalink
    24. März 2007 19:28:00

    Och, das hätte ich auch gerne erlebt …!

  5. creezy (anonym) permalink
    24. März 2007 19:28:00

    Och, das hätte ich auch gerne erlebt …!

  6. radarmixer permalink
    24. März 2007 21:10:46

    es kommt in sehr seltenen Fällen schon mal zu Triebswerkbränden oder Platzen von Hydraulikleitungen, die zu einer Manövrierunfähigkeit des Flugzeuges führen. Machen Sie sich bitte nichts draus, lehnen Sie sich entspannt zurück und schnallen sich an. Wir werden dann versuchen, auf einer Autobahn zu landen. Da dort des öfteren Brücken queren, ist eine Zerlegung des Flugzeuges nicht auszuschließen. Rein statistisch gesehen überlebt dann jeder zweite Passagier. Freuen Sie sich also, wenn Sie das richtige Los gezogen haben. Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Flug und freuen uns, wenn wir Sie wieder als unsere Gäste begrüßen dürfen…

  7. SebbiSuperstar (anonym) permalink
    24. März 2007 22:10:08

    …nicht wahr, oder? Wie geil!

  8. Stanley Beamish permalink
    24. März 2007 22:19:19

    REPLY:
    Die Stimme?
    Das Fluchen?
    Oder der „Besuch“ hier? 😉

  9. Stanley Beamish permalink
    24. März 2007 22:35:34

    REPLY:
    Adama auch hier? 😉

    Stößchen!

  10. adama permalink
    24. März 2007 22:45:54

    REPLY:
    Stößchen auch ! So einsam hier am herumlungern? Das geht aber nicht, da muss ich wohl beisitzen

  11. adama permalink
    24. März 2007 22:45:54

    REPLY:
    Stößchen auch ! So einsam hier am herumlungern? Das geht aber nicht, da muss ich wohl beisitzen

  12. Stanley Beamish permalink
    24. März 2007 22:48:11

    REPLY:
    ist ein feiner Zug! Aber ich fröne meiner Lieblingsbeschäftigung und unterhalte mich gleichzeitig bei Google, also so ganz alleine bin ich nicht. 😉

    Einen Beisitzer können wir noch gebrauchen. 😉

  13. Stanley Beamish permalink
    24. März 2007 23:00:04

    REPLY:
    das ist nur mein Busenfreund von Gran Canaria. 😉

  14. Stanley Beamish permalink
    24. März 2007 23:00:04

    REPLY:
    das ist nur mein Busenfreund von Gran Canaria. 😉

  15. Stanley Beamish permalink
    24. März 2007 23:00:04

    REPLY:
    das ist nur mein Busenfreund von Gran Canaria. 😉

Trackbacks

  1. Mein Blogwichtel ist da!!! « Hyde and Seek

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: