Skip to content

Song for tonite

19. August 2007

jekylla_rumba

Advertisements
46 Kommentare leave one →
  1. textundblog permalink
    19. August 2007 23:29:26

    Wochenausklang mit so schöner Musik. Nette Idee, die semana so ausklingen zu lassen. Wenn die Mexikaner von der mariposa traicionera (dem trügerischen Schmetterling) singen, steckt mehr als in Liedpoesie gewandelte Lebenserfahrung dahinter.
    So viel Platz kann man gar nicht zwischen die Zeilen des Liedtextes schieben, als dass alle Bedeutungen auf der Metaebene da hinein passten.

    Yo soy ratón de tu ratonera.
    (Ich bin die Maus in deiner Mausefalle.)

    Danke für dieses musikalische Sonntagabend-Highlight.

  2. Multe (anonym) permalink
    20. August 2007 13:34:11

    Immer mit dem gerade Kreuz heben. Im gezeigten Beispiel sehen Sie wie man es nicht macht.
    Schonen Sie Ihre Bandscheiben, kommen Sie zur Rückenschule.

    Immer dran denken, gerader Rücken und in die Knie gehen.
    Egal ob Tanzpartnerin oder Bierkasten…

  3. rob-log permalink
    20. August 2007 15:53:09

    Dieser Tanz verhilft der Dame von Welt – bei geschickter Körperhaltung – die Welt einmal aus einer ganz anderen Perspektive zu sehen…

  4. rob-log permalink
    20. August 2007 15:53:09

    Dieser Tanz verhilft der Dame von Welt – bei geschickter Körperhaltung – die Welt einmal aus einer ganz anderen Perspektive zu sehen…

  5. rob-log permalink
    20. August 2007 15:53:09

    Dieser Tanz verhilft der Dame von Welt – bei geschickter Körperhaltung – die Welt einmal aus einer ganz anderen Perspektive zu sehen…

  6. Jekylla permalink
    20. August 2007 15:56:03

    REPLY:
    ueber die Vielfalt der Bedeutungen sollten wir bei Gelegenheit mal reden. Eines meiner Lieblinglieder 🙂

  7. Jekylla permalink
    20. August 2007 15:56:03

    REPLY:
    ueber die Vielfalt der Bedeutungen sollten wir bei Gelegenheit mal reden. Eines meiner Lieblinglieder 🙂

  8. Jekylla permalink
    20. August 2007 15:56:03

    REPLY:
    ueber die Vielfalt der Bedeutungen sollten wir bei Gelegenheit mal reden. Eines meiner Lieblinglieder 🙂

  9. Jekylla permalink
    20. August 2007 15:57:10

    REPLY:
    mal nicht polynesisch, obwohl ich irgendwie zu Entspannungszwecken immer darauf zurueckkomme.
    Ihr Abend klang wie einer der entspannten Sorte.

  10. Jekylla permalink
    20. August 2007 15:58:10

    REPLY:
    dass Sie mit so was kommen?
    Da klingt eine unter-bis oberschwellige Tanzphobie durch 🙂

  11. Jekylla permalink
    20. August 2007 15:58:10

    REPLY:
    dass Sie mit so was kommen?
    Da klingt eine unter-bis oberschwellige Tanzphobie durch 🙂

  12. Jekylla permalink
    20. August 2007 16:00:16

    REPLY:
    semihorizontal mit vertikalen Momenten. Oder so.
    Schon probiert.

  13. Jekylla permalink
    20. August 2007 16:00:16

    REPLY:
    semihorizontal mit vertikalen Momenten. Oder so.
    Schon probiert.

  14. rob-log permalink
    20. August 2007 16:11:11

    REPLY:
    Und? Wieder hochgekommen? Oder Einsatz der Feuerwehr?

  15. rob-log permalink
    20. August 2007 16:11:11

    REPLY:
    Und? Wieder hochgekommen? Oder Einsatz der Feuerwehr?

  16. Jekylla permalink
    20. August 2007 16:13:39

    REPLY:
    das muss ein traumatisches Erlebnis gewesen sein, damals… 🙂

    Missjoeh, ich kann das heute noch!

  17. pathologe permalink
    20. August 2007 16:14:52

    REPLY:
    Das, was die Dame da macht? Sich übers Knie legen lassen?

    (Abgründe tun sich da auf, Frau Jay, ABGRÜNDE!)

  18. pathologe permalink
    20. August 2007 16:14:52

    REPLY:
    Das, was die Dame da macht? Sich übers Knie legen lassen?

    (Abgründe tun sich da auf, Frau Jay, ABGRÜNDE!)

  19. pathologe permalink
    20. August 2007 16:14:52

    REPLY:
    Das, was die Dame da macht? Sich übers Knie legen lassen?

    (Abgründe tun sich da auf, Frau Jay, ABGRÜNDE!)

  20. pathologe permalink
    20. August 2007 16:14:52

    REPLY:
    Das, was die Dame da macht? Sich übers Knie legen lassen?

    (Abgründe tun sich da auf, Frau Jay, ABGRÜNDE!)

  21. Jekylla permalink
    20. August 2007 16:16:21

    REPLY:
    in meinem Alter muss man einfach mal zu den Tatsachen stehen koennen duerfen. Oder auch liegen. Je nach dem..

  22. Multe (anonym) permalink
    20. August 2007 16:20:20

    REPLY:
    ist ja schön und gut, aber so kommt doch der Herr nicht in geeignete „Züchtigungsstellung“. Das Hinterteil der (knackigen) Dame liegt falsch herrum.
    Ausserdem, hab ich ich schon die Rückenschule erw….Ja? Ok, ok ich bin ja schon ruhig.
    Aber die Schlangennummer von Madame J., die sich 2 mal um das Bein des armenfeurigen Mann wickelt, könnte sehenswert sein. Auch die anschliessende Entknotung durch den Notarzt…
    Man reiche uns Popkorn und mögen die Spiele beginnen 😉

  23. Multe (anonym) permalink
    20. August 2007 16:20:20

    REPLY:
    ist ja schön und gut, aber so kommt doch der Herr nicht in geeignete „Züchtigungsstellung“. Das Hinterteil der (knackigen) Dame liegt falsch herrum.
    Ausserdem, hab ich ich schon die Rückenschule erw….Ja? Ok, ok ich bin ja schon ruhig.
    Aber die Schlangennummer von Madame J., die sich 2 mal um das Bein des armenfeurigen Mann wickelt, könnte sehenswert sein. Auch die anschliessende Entknotung durch den Notarzt…
    Man reiche uns Popkorn und mögen die Spiele beginnen 😉

  24. Multe (anonym) permalink
    20. August 2007 16:20:20

    REPLY:
    ist ja schön und gut, aber so kommt doch der Herr nicht in geeignete „Züchtigungsstellung“. Das Hinterteil der (knackigen) Dame liegt falsch herrum.
    Ausserdem, hab ich ich schon die Rückenschule erw….Ja? Ok, ok ich bin ja schon ruhig.
    Aber die Schlangennummer von Madame J., die sich 2 mal um das Bein des armenfeurigen Mann wickelt, könnte sehenswert sein. Auch die anschliessende Entknotung durch den Notarzt…
    Man reiche uns Popkorn und mögen die Spiele beginnen 😉

  25. Multe (anonym) permalink
    20. August 2007 16:20:20

    REPLY:
    ist ja schön und gut, aber so kommt doch der Herr nicht in geeignete „Züchtigungsstellung“. Das Hinterteil der (knackigen) Dame liegt falsch herrum.
    Ausserdem, hab ich ich schon die Rückenschule erw….Ja? Ok, ok ich bin ja schon ruhig.
    Aber die Schlangennummer von Madame J., die sich 2 mal um das Bein des armenfeurigen Mann wickelt, könnte sehenswert sein. Auch die anschliessende Entknotung durch den Notarzt…
    Man reiche uns Popkorn und mögen die Spiele beginnen 😉

  26. pathologe permalink
    20. August 2007 16:21:33

    REPLY:
    da sind immer noch Rundungen in Reichweite…

  27. Jekylla permalink
    20. August 2007 16:26:12

    REPLY:
    Sie uebersehen dabei ein nicht unwesentliches Detail: wer gibt den feurigen und kundigen Herrn?

    Herr Pathologe mal wieder mit dem Blick fuers Wesentliche. Berufsbedingt, nehme ich an.

  28. Jekylla permalink
    20. August 2007 16:26:12

    REPLY:
    Sie uebersehen dabei ein nicht unwesentliches Detail: wer gibt den feurigen und kundigen Herrn?

    Herr Pathologe mal wieder mit dem Blick fuers Wesentliche. Berufsbedingt, nehme ich an.

  29. adama permalink
    20. August 2007 17:12:44

    REPLY:
    DER MULTE !
    So Multe, gib mir mal das Popcorn und geh mal zu Madame auf die Tanzfläche!

  30. Jekylla permalink
    20. August 2007 17:34:17

    REPLY:
    dem Herrn Multe mal das Riechsalz 🙂
    Und mir das Taschentuch fuer die Lachtraenen!

  31. Jekylla permalink
    20. August 2007 17:34:17

    REPLY:
    dem Herrn Multe mal das Riechsalz 🙂
    Und mir das Taschentuch fuer die Lachtraenen!

  32. Jekylla permalink
    20. August 2007 17:34:17

    REPLY:
    dem Herrn Multe mal das Riechsalz 🙂
    Und mir das Taschentuch fuer die Lachtraenen!

  33. Jekylla permalink
    20. August 2007 17:34:17

    REPLY:
    dem Herrn Multe mal das Riechsalz 🙂
    Und mir das Taschentuch fuer die Lachtraenen!

  34. adama permalink
    20. August 2007 17:40:44

    REPLY:
    ich liege immer noch vor lachen am Boden – seit ich Multes Tanzeinlage sah musste ich immer an den Cha-Cha-Charmingbär denken ! *gröhl*

  35. Multe (anonym) permalink
    20. August 2007 19:21:30

    REPLY:
    Süddeutschland
    Berühmte Bloggerin und charmante Ponycontentverbreiterin wurde von einem wütenden Charmin-Cha-Cha-Bärchen überwalzt und „umgelegt“.
    Die medizinischen Experten sind guten Mutes, das Madame J. aus W. in 6 Monaten wieder aus eigener Kraft stehen kann.

    Ups, Madame ich bin untröstlich, aber ich kann nicht, wenn andere mir DABEI zugucken.

  36. Fischer (anonym) permalink
    20. August 2007 20:29:56

    REPLY:
    beim Hingucken die Bandscheibe.

  37. Jekylla permalink
    20. August 2007 20:32:57

    REPLY:
    eine wissenschaftliche Ausarbeitung parat, in der eindeutig nachgewiesen wird, dass Sport komplett ungesund und vor allem Tanzen nahezu lebensgefaehrlich ist, right? 🙂

  38. Jekylla permalink
    20. August 2007 20:32:57

    REPLY:
    eine wissenschaftliche Ausarbeitung parat, in der eindeutig nachgewiesen wird, dass Sport komplett ungesund und vor allem Tanzen nahezu lebensgefaehrlich ist, right? 🙂

  39. Fischer (anonym) permalink
    20. August 2007 21:12:12

    REPLY:
    Das haben andere schon an meiner Stelle getan:

    Ackard DM, Henderson JB, Wonderlich AL:
    The associations between childhood dance participation and adult disordered eating and related psychopathology.
    J Psychosom Res. 2004 Nov;57(5):485-90.

    Thyssen HH, Clevin L, Olesen S, Lose G:
    Urinary incontinence in elite female athletes and dancers.
    Int Urogynecol J Pelvic Floor Dysfunct. 2002;13(1):15-7.

    😉

  40. Jekylla permalink
    21. August 2007 07:45:19

    REPLY:
    Parat! Sie sind unglaublich, Herr Fischer! Und die Titel sind ja auch nun sensationell, wie ich finde. 😀

  41. Jekylla permalink
    21. August 2007 07:45:19

    REPLY:
    Parat! Sie sind unglaublich, Herr Fischer! Und die Titel sind ja auch nun sensationell, wie ich finde. 😀

  42. Fischer (anonym) permalink
    21. August 2007 18:32:08

    REPLY:
    Recherche bei http://www.pubmed.com, Miss Jay. So einfach ist das. 😉

    Kann ich übrigens wärmstens empfehlen, wenn Sie Infos über irgendwelche Krankheiten suchen. Da muss man nicht erst durch hunderte dubiose Websites filzen, und die wichtigen Sachen stehen alle im Abstract.

  43. Fischer (anonym) permalink
    21. August 2007 18:32:08

    REPLY:
    Recherche bei http://www.pubmed.com, Miss Jay. So einfach ist das. 😉

    Kann ich übrigens wärmstens empfehlen, wenn Sie Infos über irgendwelche Krankheiten suchen. Da muss man nicht erst durch hunderte dubiose Websites filzen, und die wichtigen Sachen stehen alle im Abstract.

  44. Jekylla permalink
    21. August 2007 20:23:45

    REPLY:
    merci fuer den Link, wenn ich mir mal wieder eine Krankheit anlesen moechte, schaue ich mir das sicher an.

    Wobei ich gerade zur Zeit grundsaetzlich saemtliche Beipackzettel VOR Lektuere vernichte. Um nicht die Nebenwirkungen zu bekommen, die ich ohne die Beipackzettel nicht habe.

  45. Jekylla permalink
    21. August 2007 20:23:45

    REPLY:
    merci fuer den Link, wenn ich mir mal wieder eine Krankheit anlesen moechte, schaue ich mir das sicher an.

    Wobei ich gerade zur Zeit grundsaetzlich saemtliche Beipackzettel VOR Lektuere vernichte. Um nicht die Nebenwirkungen zu bekommen, die ich ohne die Beipackzettel nicht habe.

  46. Fischer (anonym) permalink
    22. August 2007 16:09:23

    REPLY:
    ausgesprochen clever von Ihnen. Übrigens wird sich mein nächster Blogbeitrag mit diesem Thema – am Rande – befassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: