Skip to content

BLOG ACTION DAY

24. August 2007

jekylla_blogactionday

Ich habe heute bei Herrn Fischer vom Blog Action Day gelesen und beschlossen, bei der Aktion mitzumachen.

Hier also der Hintergrund, deutsche Übersetzung von Herrn Fischer:

Am 15. Oktober werden sich Blogger überall im Internet zusammentun, um die Öffentlichkeit auf ein ausgewähltes Thema aufmerksam zu machen. Das Thema für den Blog Action Day 2007 ist die Umwelt. Jeder teilnehmende Blogger wird sich auf seine ganz persönliche Weise eines von ihm selbst ausgewählten Umweltthemas annehmen.

Wir möchten, dass Blogger aus allen Ländern und mit jedem nur denkbaren Hintergrund teilnehmen und ihre Themen beisteuern.

Das hast du zu tun:

Veröffentliche am 15. Oktober einen Beitrag.
Verfasse einen Beitrag zu einem beliebigen Thema, das mit Umwelt zu tun hat. Zum Beispiel könnte ein Finanzblogger darüber schreiben, wie man sein eigenes Haus umweltfreundlicher machen und damit Geld sparen kann. In einem politischen Blog würde dagegen vielleicht etwas über Umweltfragen in der Lokalpolitik stehen.

Die Beiträge müssen keiner politischen Richtung oder Agenda folgen, sondern sollen sich mit dem Oberthema in einer Weise befassen, die dem Blog und seiner Leserschaft am ehesten entspricht. Unser Ziel ist nicht, eine bestimmte Ansicht zu verbreiten, sondern wir möchten die öffentliche Debatte über dieses Thema fördern. Also schreibe einfach was dich und deine Leser anspricht, es muss nur am 15. Oktober in deinem Blog erscheinen und etwas mit dem Thema Umwelt zu tun haben.

Was du sonst noch tun kannst
Du kannst dich am Blog Action Day beteiligen, indem du ein Banner http://blogactionday.org/promote auf deiner Website postest oder die Tageseinnahmen deines Blogs an eine Umweltorganisation spendest.

Dein Blog registrieren
Wir führen eine Liste aller teilnehmenden Blogs, deswegen wäre es sehr hilfreich, wenn du dein Blog auf
http://blogactionday.org/commit registrieren würdest.

Derzeit ist das Eingabeformular nur auf Englisch verfügbar; abgefragt werden lediglich folgende Angaben:

– Blogtitel

– URL

– Anzahl der RSS-Feed-Abonnenten
(Diese Angabe wird nicht veröffentlicht, wir benutzen sie nur, um die ungefähre Reichweite des Blog Action Day zu berechnen. Gib einfach einen ungefähren Durchschnitt ein, oder 0, wenn du nicht weißt, wieviele Abonnenten du hast)

– e-Mail-Adresse
(Du wirst nur zwei e-Mails von uns bekommen: Eine zur Erinnerung zwei Tage vor dem Blog Action Day, und eine im Oktober 2008 vor dem nächsten Blog Action Day)

– Das letzte Feld überprüft, ob du ein Spambot bist. Gib einfach die dort stehende Zahl ein

Danke für die Teilnahme am Blog Action Day 2007. Wir hoffen, diese Seite in Zukunft in vielen verschiedenen Sprachen anbieten zu können.

Advertisements
13 Kommentare leave one →
  1. klar.text permalink
    24. August 2007 10:35:17

    Meine Tageseinnahmen an eine Umweltorganisation?
    All‘ den Lob, Spott, die Ver- und Bewunderung einfach an Dritte weitergeben? 😉

    Aber mal im Ernst…
    Bloggen für die Umwelt? Spannender fände ich es, wenn ein jeder aktiv und vor allem nachhaltig etwas für seine/unsere Um-Welt täte anstatt nur darüber zu reden/schreiben.

  2. Jekylla permalink
    24. August 2007 10:40:10

    REPLY:
    denn das andere aus? Schreiben UND Tun geht doch, oder?

    Meine Tageseinnahmen, die ähnlich den Ihren sind, stelle ich auch gern zur Verfügung. Oder ich mache, was ich sonst nie tue und blogge mal was für Geld bei trigami. Für einen guten Zweck wär das doch eine Idee..

  3. Jekylla permalink
    24. August 2007 10:40:10

    REPLY:
    denn das andere aus? Schreiben UND Tun geht doch, oder?

    Meine Tageseinnahmen, die ähnlich den Ihren sind, stelle ich auch gern zur Verfügung. Oder ich mache, was ich sonst nie tue und blogge mal was für Geld bei trigami. Für einen guten Zweck wär das doch eine Idee..

  4. Jekylla permalink
    24. August 2007 10:40:10

    REPLY:
    denn das andere aus? Schreiben UND Tun geht doch, oder?

    Meine Tageseinnahmen, die ähnlich den Ihren sind, stelle ich auch gern zur Verfügung. Oder ich mache, was ich sonst nie tue und blogge mal was für Geld bei trigami. Für einen guten Zweck wär das doch eine Idee..

  5. Der Mitch (anonym) permalink
    24. August 2007 11:01:37

    Manuelles Trackbackdingsbums:

    http://kopfpropaganda.blogspot.com/2007/08/umweltblogging.html

  6. Jekylla permalink
    24. August 2007 11:07:37

    REPLY:
    von hier aus zerschiesst es mir bei Ihnen öfter die Kommentare auf halbem Wege, drum nehmen Sie DAS HIER:

    Wie klar.text schon erwähnte, das TUN ist sicher wichtiger als das drüber Schreiben und da nehme ich mich nicht aus, ich leiste schon hier und da meine „realen“ Beiträge.

    Dennoch finde ich die Aktion nicht schlecht, diese Form von Aktionismus finde ich allemal sinnvoller als die Blog-Blondine oder den Blog-Hog von Bloggerworld zu krönen.
    Ausserdem mache ich das, was ich auch schon vorher getan habe -nämlich ein Posting in einem Bereich meines Interesses- dann eben am 15.10 zu posten statt an einem anderen Tag.

    Frisst kein Brot, stresst mich nicht durch, geht nicht auf die Herzklappen, insofern leichte Übung. Ich sach ja nur, es gibt deutlich Nutz- und Sinnloseres als das.

    🙂

    Everyboy entitled to own opinion, natürlich!

  7. Jekylla permalink
    24. August 2007 11:07:37

    REPLY:
    von hier aus zerschiesst es mir bei Ihnen öfter die Kommentare auf halbem Wege, drum nehmen Sie DAS HIER:

    Wie klar.text schon erwähnte, das TUN ist sicher wichtiger als das drüber Schreiben und da nehme ich mich nicht aus, ich leiste schon hier und da meine „realen“ Beiträge.

    Dennoch finde ich die Aktion nicht schlecht, diese Form von Aktionismus finde ich allemal sinnvoller als die Blog-Blondine oder den Blog-Hog von Bloggerworld zu krönen.
    Ausserdem mache ich das, was ich auch schon vorher getan habe -nämlich ein Posting in einem Bereich meines Interesses- dann eben am 15.10 zu posten statt an einem anderen Tag.

    Frisst kein Brot, stresst mich nicht durch, geht nicht auf die Herzklappen, insofern leichte Übung. Ich sach ja nur, es gibt deutlich Nutz- und Sinnloseres als das.

    🙂

    Everyboy entitled to own opinion, natürlich!

  8. Der Mitch (anonym) permalink
    24. August 2007 11:26:11

    Oh bitte versteh mich nicht falsch. Diese Aktion soll geschehen und die Leute sollen auch ihre Beiträge leisten. Das Problem ist doch eher, wie es gemacht wird – und ich bin mir sicher es wird so gemacht. Die Leute werden Beiträge über Umweltschutz schreiben und dabei das Fenster auf Kippe haben während die Heizung brutzelt. Es werden viele fordern endlich regenerierbare Energieformen zu fördern und dabei ihren Rechner, der auch in der Nacht auf Standby ist, mit „normalen“ Stadtwerkestrom zu füttern. Es werden etliche Amerikaner (natürlich auch Deutsche) nach dem Schreiben des Beitrages in ihre 12 Liter Autos steigen und einen ökologisch fragwürdigen Burger in einem Fastfood laden essen – um natürlich dann den entstandenen Müll nicht zu sortieren. Werden sie am Abend, während sie sich das dritte Vollbad an diesem Tag einlassen gefragt, was sie für die Umwelt tun werden sie sagen: „Ich? Ich bin keine Umweltsau! Im Gegenteil! Ich habe sogar einen Beitrag geschrieben“.

    P.s.: Wo liegt denn das Problem beim Kommentieren? Kann ich das abschalten?

  9. Der Mitch (anonym) permalink
    24. August 2007 11:26:11

    Oh bitte versteh mich nicht falsch. Diese Aktion soll geschehen und die Leute sollen auch ihre Beiträge leisten. Das Problem ist doch eher, wie es gemacht wird – und ich bin mir sicher es wird so gemacht. Die Leute werden Beiträge über Umweltschutz schreiben und dabei das Fenster auf Kippe haben während die Heizung brutzelt. Es werden viele fordern endlich regenerierbare Energieformen zu fördern und dabei ihren Rechner, der auch in der Nacht auf Standby ist, mit „normalen“ Stadtwerkestrom zu füttern. Es werden etliche Amerikaner (natürlich auch Deutsche) nach dem Schreiben des Beitrages in ihre 12 Liter Autos steigen und einen ökologisch fragwürdigen Burger in einem Fastfood laden essen – um natürlich dann den entstandenen Müll nicht zu sortieren. Werden sie am Abend, während sie sich das dritte Vollbad an diesem Tag einlassen gefragt, was sie für die Umwelt tun werden sie sagen: „Ich? Ich bin keine Umweltsau! Im Gegenteil! Ich habe sogar einen Beitrag geschrieben“.

    P.s.: Wo liegt denn das Problem beim Kommentieren? Kann ich das abschalten?

  10. Jekylla permalink
    24. August 2007 11:42:13

    REPLY:
    was Du meinst. Diese Art Leute gibt es natürlich auch, das steht ausser Frage und ich finde es auch gut, dass man=Du das so explizit ausformuliert hast, wo der Haken bei Sache liegt.
    Ähnliches gibt es sicher auch bei Umwelt-Demos zu Fuss, da wird eben danach in den 18 l Benziner eingestiegen für die 500 Meter nach Hause. Da wird dann quasi AKTIV nichts gemacht. Oder kontraproduktives.

    Ich bezeichne ich mich auch definitiv nicht als rundum ecologically correct, das wäre eine dreiste Lüge. Und ja, ein bißchen was tut auch meinem Gewissen gut, das geb ich auch zu.

    Zum P.S.: Das liegt an irgendwelchen Sicherheitseinstellungen von blogspot.com und dem Server hier, die manchmal nicht korrespondieren, dann komme ich über das kleine Popup nicht hinaus. Manchmal. Aber ich vergesse schon nix, dann muss es eben einfach später sein 🙂

  11. Jekylla permalink
    24. August 2007 11:42:13

    REPLY:
    was Du meinst. Diese Art Leute gibt es natürlich auch, das steht ausser Frage und ich finde es auch gut, dass man=Du das so explizit ausformuliert hast, wo der Haken bei Sache liegt.
    Ähnliches gibt es sicher auch bei Umwelt-Demos zu Fuss, da wird eben danach in den 18 l Benziner eingestiegen für die 500 Meter nach Hause. Da wird dann quasi AKTIV nichts gemacht. Oder kontraproduktives.

    Ich bezeichne ich mich auch definitiv nicht als rundum ecologically correct, das wäre eine dreiste Lüge. Und ja, ein bißchen was tut auch meinem Gewissen gut, das geb ich auch zu.

    Zum P.S.: Das liegt an irgendwelchen Sicherheitseinstellungen von blogspot.com und dem Server hier, die manchmal nicht korrespondieren, dann komme ich über das kleine Popup nicht hinaus. Manchmal. Aber ich vergesse schon nix, dann muss es eben einfach später sein 🙂

  12. mrpink permalink
    28. August 2007 14:42:27

    Also ich finde die Idee gut und werde auch teilnehmen. Klar wird die Aktion die Umweltprobleme nicht lösen, aber vielleicht den ein- oder anderen dazu bringen über das Thema nachzudenken. Und das ist doch schon ein Erfolg. Wenn das bloggen sonst schon nichts bringt, kann man sich doch wenigstens einbilden mit einem kleinen Beitrag die Leute gegenüber dem Umweltschutz etwa sensibler zu machen. Ich sehe es als gute Tat und bin stolz auf mich (-;

  13. mrpink permalink
    28. August 2007 14:42:27

    Also ich finde die Idee gut und werde auch teilnehmen. Klar wird die Aktion die Umweltprobleme nicht lösen, aber vielleicht den ein- oder anderen dazu bringen über das Thema nachzudenken. Und das ist doch schon ein Erfolg. Wenn das bloggen sonst schon nichts bringt, kann man sich doch wenigstens einbilden mit einem kleinen Beitrag die Leute gegenüber dem Umweltschutz etwa sensibler zu machen. Ich sehe es als gute Tat und bin stolz auf mich (-;

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: