Skip to content

St. Pauhauliiiiihiii

29. Oktober 2007

hat also gegen den SV Wehen-Wiesbaden gespielt. Ein bisschen ueber 100 Fans des SVWW haben supportmaessig alles gegeben, es ist ihnen sogar zeitweise gelungen, deutlich hoerbar zu sein gegen die restlichen knapp 15.000 Paulianer.

Beginnend natürlich wie immer mit

Link: sevenload.com

Nicht so gut gelungen ist das fussballerisch, aber der Vorteil: bei St. Pauli lief es nicht besser, drum ist das finale 1:1 auch gerechtfertigt gewesen.

Lustig ist, wenn man den Kollegen von zwei Zimmer weiter aus der Firma vier Reihen ueber sich entdeckt, der offenbar die Vorwaermphase mit Erfolg absolviert hatte. Er ist in einem Alter, in dem ich das sicher auch Montag morgen noch sehen kann 🙂

Es ist und bleibt eine tolle Atmosphaere am Millerntor und sehr angenehm die „After-game-parties mit beiden Fan-Seiten waren sehr freundschaftlich und herzlich.
SO kann das auch sein und SO ist das gut.

Ansonsten alles bestens in der Hansestadt. Den Herrn Markus konnte ich wettermaessig diesmal nur mit ausbleibendem Regen versorgen, die Sonne hab ich nicht ganz hingekriegt, dafuer konnte er auch mal wieder ins Stadion. Tja, wenns die Hesse net gaeb.. 😉

Auch Walter aus Wandsbek wird das bestaetigen, der schuldet mir jetzt noch ein Bier und einen Gefallen, ich hab da auch schon eine Idee….

Advertisements
13 Kommentare leave one →
  1. textundblog permalink
    28. Oktober 2007 13:10:08

    a) Scheint heute ja dafür die Sonne prächtigst, so wie Sie es angekündigt hatten (Ihre Sonnenmagie wird mir immer unheimlicher!).

    b) War das ein sehr schöner Freitag, mit dem netten Treffen vorneweg und der Möglichkeit dank hessischer Zauberkraft, dass auch ich mal wieder ein Pauli-Spiel live sehen konnte.

    c) War das Unentschieden gerecht, denn die Wehener waren in Hälfte eins klar das bessere Team. Pauli hat dann in Hälfte zwo verdient ausgeglichen, da waren dann die Kultkicker eindeutig besser.

    d) Hab ich mich auch auf Text & Blog bei Ihnen bedankt:
    http://textundblog.de/?p=1878.

    Letzteres, das Dankeschön-Sagen, möchte ich nochmals hier tun:
    Danke für Sonne, Treffen, Ticket und Walter aus Wandsbek.

  2. textundblog permalink
    28. Oktober 2007 13:10:08

    a) Scheint heute ja dafür die Sonne prächtigst, so wie Sie es angekündigt hatten (Ihre Sonnenmagie wird mir immer unheimlicher!).

    b) War das ein sehr schöner Freitag, mit dem netten Treffen vorneweg und der Möglichkeit dank hessischer Zauberkraft, dass auch ich mal wieder ein Pauli-Spiel live sehen konnte.

    c) War das Unentschieden gerecht, denn die Wehener waren in Hälfte eins klar das bessere Team. Pauli hat dann in Hälfte zwo verdient ausgeglichen, da waren dann die Kultkicker eindeutig besser.

    d) Hab ich mich auch auf Text & Blog bei Ihnen bedankt:
    http://textundblog.de/?p=1878.

    Letzteres, das Dankeschön-Sagen, möchte ich nochmals hier tun:
    Danke für Sonne, Treffen, Ticket und Walter aus Wandsbek.

  3. Jekylla permalink
    28. Oktober 2007 21:21:42

    REPLY:
    habe ich heute auch gedacht, als ich man mir erzaehlte, wie das Wetter da oben ist 🙂

    b) ist sehr gern geschehen, hat mich auch gefreut, dass der „Nachschlag“ auch noch geklappt hat 😉
    Und wenn man nur eine Sorte Kuchen zur Auswahl hat, faellt die Entscheidung auch viel leichter.

    c) kann ich nur so unterschreiben, aber mit 10 gefuehlten Abwehrspielern ist vorne eben nicht viel los. Aber es waere ohnehin fast jedes Ergebnis mein Freund gewesen 🙂

    Hab d) schon gesehen und kommentiert, ich hatte heute auch noch Erlebniswelt Bergisches Land, also mein Wochenendcontent war auch vielfaeltig.

    Ich hab zu danken, auch fuer den wunderbaren anti-mainstream-Einfall mit dem Eis 🙂

  4. textundblog permalink
    28. Oktober 2007 21:29:09

    REPLY:
    Oh, da haben Sie ja sicher auch einen schönen Sonntag verbracht im Bergischen Land.

  5. Jekylla permalink
    28. Oktober 2007 21:35:48

    REPLY:
    🙂

    Und das Beste: ich kannte das Kaff vorher nicht mal. Nie gehoert. In the middle of nowhere. Und erzaehle das vorhin einem sehr geschaetzten Mitkommentator und dann erzaehlt er mir, das ist sein Geburtsort und seiner Cousine gehoert das Restaurant in einem noch kleineren Kaff, in dem ich gegessen habe. Small small world!

  6. Jekylla permalink
    28. Oktober 2007 21:35:48

    REPLY:
    🙂

    Und das Beste: ich kannte das Kaff vorher nicht mal. Nie gehoert. In the middle of nowhere. Und erzaehle das vorhin einem sehr geschaetzten Mitkommentator und dann erzaehlt er mir, das ist sein Geburtsort und seiner Cousine gehoert das Restaurant in einem noch kleineren Kaff, in dem ich gegessen habe. Small small world!

  7. textundblog permalink
    28. Oktober 2007 21:37:35

    REPLY:
    Ist doch schön: das Netz ist groß und die Welt ist klein.

  8. Jekylla permalink
    28. Oktober 2007 21:40:29

    REPLY:
    durchs Netz kleiner? Ich glaube schon. Oder?

  9. textundblog permalink
    28. Oktober 2007 21:52:12

    REPLY:
    sicher. Und das ist gut so.

  10. textundblog permalink
    28. Oktober 2007 21:52:12

    REPLY:
    sicher. Und das ist gut so.

  11. textundblog permalink
    28. Oktober 2007 21:52:12

    REPLY:
    sicher. Und das ist gut so.

  12. Jekylla permalink
    28. Oktober 2007 21:53:32

    REPLY:
    die so entstanden sind, wird sie wieder groesser 😉

  13. spontiv (anonym) permalink
    28. Oktober 2007 22:22:40

    REPLY:
    meine Liebe! Wirklich schön gesagt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: