Skip to content

Küchen-Content

2. November 2007

mal im wahrsten Sinne des Wortes, von Frau Bhuti nachgefragt -vor Wochen schon- und eigentlich hätte ich auch schnell damit fertig sein können, wenn ich erstmal angefangen hätte.

1. Welche Essige stehen in Deiner Kueche?
Weisswein-Essig, Aceto Balsamico di Modena, Altmeister weinwürziger Essig.

2. Welche Öle?
Sonnenblumenöl, Olivenöl, kaltgepresst und schwindlig geschleudert.

3. Welche Sorten Reis?
Wildreis und Basmati.

4. Welche Sorten Nudeln?
Maccaroni, Farfalle, Spaghetti und Buchstabensuppennudeln. Oder heisst es Suppenbuchstabennudeln?

5. Welche Sorten Zucker?
Nur Golden Sugar braunen Rohrzucker. Und eine Tüte Gelierzucker für die Erdbeermarmelade, die ich eigentlich noch machen wollte. Als es noch Erdbeeren gab.

6. Von welchen Gewürzen hast Du die meisten Varianten in der Küche?
Pfeffer. Weiss, schwarz, bunt. Gemahlen. In Körnern.
UND (!!) auf wärmste Empfehlung von Frau creezy und einem davon restlos überzeugten Herrn Markus bald in diesem Theater: Fleur de Sel. Damit das Frühstücksei eine neue Bedeutung bekommt. Und der Caprese Salat gleich mit.

7. Welche anderen Nahrungsmittel auf Vorrat?
Chili-Garlic Sauce und Teriyaki-Sauce, unverzichtbar als Marinade für lecker gegrillte Paprikaschoten. Muss IMMER vorrätig sein.

Hawaii Coconut Syrup, nichts anderes geht zu Aunt Jemima’s Pancakes.

Kelloggs Special K und immer ausreichend Vollmilch. Idealerweise auch Erdbeeren, aber nun ja…

Diverse Teesorten. Die alle irgendwie schon um sind, wie ich gerade sah. Ich nehme mir immer vor, öfter Tee zu trinken und das auch mal gemütlich zeremoniell zu begehen, aber es bleibt beim Vorsatz.

Aaaaber diverse Kaffeesorten in Pulverform, vom normalen bis zum Kona Blend, Espresso, dazu noch ein paar additive Aromastoffe. Ja, ich gebe zu, auch ich war schon bei Starb***’s einkaufen.

Fischkonserven wie Makrele in Tomatensauce, Thunfisch in Öl sowie eine Konserve Venusmuscheln. Die muss glaub ich morgen mal weg, mit Spaghetti und vielääää Knoblauchääää.

Alles nicht so ergiebig, wie ich feststelle, muss aber auch nicht. Ergiebiger wäre die Schublade mit den „We bring you food home“-Broschüren. Wenns mal schnell gehen muss. Da ist meine Auswahl so RICHTIG gross. Aber dafür hab ich kein Stöckchen gefunden.

Und nachdem ich so getrödelt habe damit, leg ichs hier einfach mal ab.

Advertisements
42 Kommentare leave one →
  1. Etosha permalink
    31. Dezember 1969 23:59:59

    REPLY:
    Danke für den Klammersatz über die Mitesser, Frau Singlemama – selten so gelacht! :)))

  2. Der Mitch (anonym) permalink
    2. November 2007 10:13:45

    Mit den Sachen könnte ich entweder 3 1/2 Jahre leben oder ich würde bitterlich verhungern weil ich damit nichts anzufangen weiß 🙂

  3. Jekylla permalink
    2. November 2007 10:16:04

    REPLY:
    fiel mir gestern auf.

    Was haben Sie denn so gehortet?

  4. SingleMama permalink
    2. November 2007 10:18:36

    alleine die Essig-Auswahl macht mich ja schon neidisch – bei mir gibts nur popeligen Weißwein-Essig und das wars. ;o)

  5. Jekylla permalink
    2. November 2007 10:21:48

    REPLY:
    also gerade mal ZWEI Flaschen weniger. Wobei nur der Balsamico irgendwie wirklich gut geht.

  6. Jekylla permalink
    2. November 2007 10:21:48

    REPLY:
    also gerade mal ZWEI Flaschen weniger. Wobei nur der Balsamico irgendwie wirklich gut geht.

  7. Der Mitch (anonym) permalink
    2. November 2007 10:35:16

    REPLY:
    Ich werde diese Fragen einfach mal Stöckchenmässig aufnehmen und am WE beantworten 🙂 Wird ja nicht so aufwändig bei mir 😀

  8. Jekylla permalink
    2. November 2007 10:36:52

    REPLY:
    und dann schmeissen wir alles zusammen und andere müssen es essen 🙂

  9. Jekylla permalink
    2. November 2007 10:36:52

    REPLY:
    und dann schmeissen wir alles zusammen und andere müssen es essen 🙂

  10. SingleMama permalink
    2. November 2007 10:38:48

    REPLY:
    ich find, gerade der Besitz von Balsamico sieht so kulinarisch kompetent aus … aber ich muss zugeben, ich mag ihn gar nicht ;o)
    Dafür könnte ich mit meiner Auswahl an Nudel-Sorten wohl jeden Pastakoch neidisch machen …

  11. Jekylla permalink
    2. November 2007 10:43:23

    REPLY:
    Nudeln esse, hab ich eigentlich zu wenig zu Hause. Oder liegt es daran, DASS ich Nudeln so gern esse, dass ich so wenig zu Hause habe?

    „Kulinarische Kompetenz“ ist wunderbar! Das hab ich bei dem Fleur de Sel auch gleich gedacht *g, nur nicht in diesen Worten.

  12. Jekylla permalink
    2. November 2007 10:43:23

    REPLY:
    Nudeln esse, hab ich eigentlich zu wenig zu Hause. Oder liegt es daran, DASS ich Nudeln so gern esse, dass ich so wenig zu Hause habe?

    „Kulinarische Kompetenz“ ist wunderbar! Das hab ich bei dem Fleur de Sel auch gleich gedacht *g, nur nicht in diesen Worten.

  13. SingleMama permalink
    2. November 2007 10:50:08

    REPLY:
    Nudeln sind das, was ich auf Verdacht bei jedem Einkauf im Wagen liegen habe – deshalb auch so viele ;o)

    Gell? Diese meine Wortschöpfung sagte mir auch spontan zu
    *gg*

  14. creezy (anonym) permalink
    2. November 2007 11:01:25

    REPLY:
    Ich glaube das Geheimnis von Balsamico-Essig ist: guten kaufen. Diese Billigvarianten, die bringen es geschmacklich gar nicht. Die schmecken wirklich schlimm, das schlimmste Balsamicogeschmackserlebtnis habe ich mal bei Strauß Innovation gekauft. Es gibt ab und zu bei Aldi einen im Angebot, meist in einer kleinen Karaffe für ca. 4- 5 Euro. Excellent. Also für den Fall, dass man mal wissen möchte, wie Balsamico eigentlich zu schmecken hat.

    Und lieber weniger als mehr verwenden. Üblicherweise gehören ein paar Tropfen in die Vinaigrette, wie es auch Italiener tun. Der Deutsche überbtreibt leider meist in allem, wie z.B. auch bei Knoblauch. Dann schmecken die meisten Dinge eher nicht, das gilt im Besonderen bei Balsamico. Der tötet dann alles, was nebenbei noch schmecken wollte …

  15. creezy (anonym) permalink
    2. November 2007 11:02:16

    Sie können Öl schleudern? I’m pressed äh impressed … ,-)

  16. Jekylla permalink
    2. November 2007 11:17:04

    REPLY:
    Circa 11,38 m. Ich wollte es erst kaltblütig erpressen, aber mein gutes Herz, Sie wissen ja……

  17. Jekylla permalink
    2. November 2007 11:18:30

    REPLY:
    teuren, der geschmeckt hat wie etwas, worin man andere Sachen komplett zersetzen könnte.

    Salate, die in Balsamico schwimmen, sind oft gesehene Leckereien hierzulande, das stimmt.

  18. Jekylla permalink
    2. November 2007 11:18:30

    REPLY:
    teuren, der geschmeckt hat wie etwas, worin man andere Sachen komplett zersetzen könnte.

    Salate, die in Balsamico schwimmen, sind oft gesehene Leckereien hierzulande, das stimmt.

  19. SingleMama permalink
    2. November 2007 11:22:33

    REPLY:
    gut möglich, daß es an einer „Überdosierung“ gelegen hat – denn ehrlich gesagt habe ich nach meiner ersten Begegnung mit Balsamico-Essig auf weitere Geschmacksreizungen verzichtet und meide alles, wo Balsamico drin ist.

    Ich habe allerdings auch noch nie ein Rezept ausprobiert, wo Balsamico gefordert wurde: meine Mitesser (das sind die Personen, die sich an meinen Tisch setzen, nicht eventuelle Bestandteile meiner aufgrund des hohen Alters schon sehr ausdrucksstarken Gesichtstopographie) bevorzugen doch eher derbe Hausmannskost ;o)

  20. pathologe permalink
    2. November 2007 14:14:34

    REPLY:
    mein pathologisches Hirn jetzt noch das Ganze in Zusammenhang bringt mit „…sich einen schleudern…“, dann würden die Männer dieser Welt das Problem mit dem Öl bald gelöst haben.

  21. creezy (anonym) permalink
    2. November 2007 15:11:37

    REPLY:
    Ich dachte, das heißt «sich den Kaspar schnäuzen»?

  22. creezy (anonym) permalink
    2. November 2007 15:13:17

    REPLY:
    Jut, Balsamico i.d. Linsensuppe fände ich auch gruselig.

    Gesichtstopographie merke ich mir! *lol*

  23. creezy (anonym) permalink
    2. November 2007 15:13:17

    REPLY:
    Jut, Balsamico i.d. Linsensuppe fände ich auch gruselig.

    Gesichtstopographie merke ich mir! *lol*

  24. Jekylla permalink
    2. November 2007 15:14:36

    REPLY:
    is eklich!!

    Den Unterschied zwischen Linsensuppe und einer Beziehung kennen Sie, oder?

  25. Spontiv (anonym) permalink
    2. November 2007 17:03:45

    REPLY:
    „Den Kaspar schnäuzen“ kannte ich auch noch nicht…
    Aber da gibt´s ja noch mehr:
    http://hoertaufzuhupen.blog.de/2006/12/18/den_kasper_schneuzen~1452470

  26. Jekylla (anonym) permalink
    2. November 2007 17:27:10

    REPLY:
    Dass Sie das nicht hier reinkopiert haben, ich waere NIE WIEDER auf mein Blog gekommen 😀

  27. Bhuti (anonym) permalink
    2. November 2007 17:27:34

    REPLY:
    Essig in der Linsensuppe finde ich immer eklig. Obwohl, ein Linsensuppenrezept habe ich, da kommt Balsamico rein und das war dann sogar lecker 😉

  28. Jekylla permalink
    2. November 2007 17:30:05

    REPLY:
    in meine Linsensuppe kommt zum Abschluss
    .
    .
    .
    Maggi Wuerze. Seit Jahrzehnten 🙂

  29. madison permalink
    2. November 2007 18:07:57

    Freuen sie sich auf das Fleur de Sel-Aha-Erlebnis, Frau Jekylla. Irgendwann machen sie es wie ich, und kochen auch ihre Pasta damit. Man gönnt sich ja sonst (fast) nichts;-)

  30. larsjens permalink
    2. November 2007 18:13:20

    Coconut syrup auf Pancakes? Ich mag die Pur Maple Syrup.

    Ich hatte Mal eine Birneessig, lecker.

  31. Jekylla permalink
    2. November 2007 18:18:04

    REPLY:
    Hatte ich auf Hawaii das erste Mal und bin seither addicted. Muessen Sie unbedingt probieren, gibts aber nur da, hab es in Deutschland nirgends gefunden, bestelle immer dort einen Jahresvorrat 🙂
    LECKER!!!!!

    http://www.abcstores.com/browse.cfm/4,70.htm

  32. Jekylla permalink
    2. November 2007 18:18:04

    REPLY:
    Hatte ich auf Hawaii das erste Mal und bin seither addicted. Muessen Sie unbedingt probieren, gibts aber nur da, hab es in Deutschland nirgends gefunden, bestelle immer dort einen Jahresvorrat 🙂
    LECKER!!!!!

    http://www.abcstores.com/browse.cfm/4,70.htm

  33. Jekylla permalink
    2. November 2007 18:18:41

    REPLY:
    wirklich. Aber nach allem, was ich gehoert habe, auch beruhigt, es KANN ja nur gut sein.

  34. Jekylla permalink
    2. November 2007 18:18:41

    REPLY:
    wirklich. Aber nach allem, was ich gehoert habe, auch beruhigt, es KANN ja nur gut sein.

  35. spontiv (anonym) permalink
    2. November 2007 21:04:29

    REPLY:
    ich mir schon gedacht! Vor allem wären Ihre Besucherzahlen regelrecht explodiert.

  36. Eisblock (anonym) permalink
    3. November 2007 10:22:56

    REPLY:
    sollst Du eine rauchen oder…..

    Den Rest dieses schönen Gedichts kennt sicher jeder.

  37. Jekylla permalink
    3. November 2007 10:56:39

    REPLY:
    tausend Schritte tun. Ja, kenne ich! *lieblaechel

  38. adama permalink
    3. November 2007 11:25:47

    REPLY:
    Ich kenne es nicht………….. snieeeef*

  39. Eisblock (anonym) permalink
    3. November 2007 18:38:48

    REPLY:
    „tausend Schritte tun“ reimt sich doch eher auf „ruh’n“ statt auf „eine rauchen“..?!

    Nagut, Herr Adama, nur für Sie (auf die Gefahr hin, dass ich damit das liebe Lächeln der Madame richtig interpretiert habe und trotzdem ignoriere):

    Nach dem Essen sollst Du eine rauchen
    oder eine Frau gebrauchen.
    Kannst Du beides nicht ergattern,
    muss die Handmaschine rattern.

  40. Eisblock (anonym) permalink
    3. November 2007 18:38:48

    REPLY:
    „tausend Schritte tun“ reimt sich doch eher auf „ruh’n“ statt auf „eine rauchen“..?!

    Nagut, Herr Adama, nur für Sie (auf die Gefahr hin, dass ich damit das liebe Lächeln der Madame richtig interpretiert habe und trotzdem ignoriere):

    Nach dem Essen sollst Du eine rauchen
    oder eine Frau gebrauchen.
    Kannst Du beides nicht ergattern,
    muss die Handmaschine rattern.

  41. Fr. Blondi (anonym) permalink
    4. Dezember 2007 08:36:00

    Wenn auch spät, ich nehms mir mal einfach mit. 😉

  42. Jekylla permalink
    4. Dezember 2007 08:38:30

    REPLY:
    ruhig an allem, was hier so rumliegt 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: