Skip to content

Also sprach Frau creezy

22. August 2008

Und die zweite Chocri soll zu Frau Jekylla [link] Vollmilch Bio Fair + Mangostreifen + halbe Pekannüsse + Chilifäden + Blütenmix (den Blütenmix wegen dem Stallgeruch).

Und gestern kam sie hier an, die unwiderstehliche und äußerst schick gestaltete Schoggi von chocri


die mir Frau creezy verehrt hat.

Ich habe lange mit mir gerungen, weil die Tafel wirklich schön aussieht, ob ich sie überhaupt essen soll, die liebevolle Gestaltung einfach so wegessen kann. Ich habe verloren.

Eine klasse Idee mit Gewinn für alle Beteiligten: für die „Macher“ eine unbezahlbare Werbung quer durch die Blogosphäre, für die Gewinner ein herrlicher Schokoladengenuß 🙂

Advertisements
19 Kommentare leave one →
  1. 22. August 2008 11:27:30

    Wenn Schokolade warm wird, ist sie ein gutes Gleitmittel. Leider ist sie dann aber nicht mehr so hart, wie Sie es gerne hätten.

    Bestellen Sie Frau Quietschi (so war doch der name?) einen netten Gruß: Sie wäre ferkelich.

    😉 S. B.

  2. 22. August 2008 11:35:42

    Mr. Beamish, ich weiss ja nicht, was Sie so im Lebensmittelbereich alles kreativ verwenden. Ich frag auch besser nicht 🙂

  3. 22. August 2008 11:37:41

    Ich muß wech. Mal nachsehen, ob das Gartengemüse wg. des heutigen Regens keinen Schaden genommen hat.

    😀

  4. Lorelei permalink
    22. August 2008 13:47:56

    Hmmmm … Haben da jetzt wirklich alle, die für eine Tafel Schoki nominiert wurden, der Firma brav ihre Adresse geschickt?

  5. 22. August 2008 13:57:05

    Die Adresse hätten die sich auch aus dem Netz ziehen können, die Zeiten, wo ich mich für unauffindbar gehalten habe, sind lange vorbei 🙂

  6. Lorelei permalink
    22. August 2008 14:05:15

    Mag sein, daß man über die IP-Adresse, mit etwas Zeit und investigativer Energie, so einiges rausfinden kann, und viele Blogger haben ja ohnehin ein Impressum mit Adresse, Sorgen macht mir das trotzdem.
    Übrigens: daß ich paranoid bin, heißt nicht, daß sie nicht hinter mir her sind! 😉

  7. 22. August 2008 14:09:46

    Der Herr Faustus hat mir mal demonstriert, wie er innerhalb von einer Minute meine komplette Adresse inklusive Telefonnummer gefunden hat. Das ist es ja, man braucht nicht mal investigative Energie…

    Die kriegen Sie, Frau Lorelei, die kriegen Sie!!!
    *hrhr 🙂

  8. 22. August 2008 15:11:09

    Bei mir geht das schneller. 😉

    Außerdem schauen Sie mal, was der Praxisumbau macht.

  9. 22. August 2008 17:30:28

    Sie müssen ja bloss in Ihr Handy schauen, Sie Schlaumeier 😛

    Umbau? Wer? Was? Wo?

  10. 22. August 2008 17:50:53

    Hüstel… 😉

    Normalerweise, junge Frau, sind Sie flott bei der Sache. Was ist los? Zu viel geLFAt?
    http://doktorp.twoday.net/stories/5130726/

    hihihihi

  11. 22. August 2008 20:56:15

    @Lorelei
    Naja, was sollen die denn schon mit der Adresse tun ausser uns ab und zu eine Mail zu schicken? Im großen Stil verkaufen? Ich habe mit den Jungs einen netten Mail-Kontakt und bin zur Launch-Party eingeladen – auf der es Schokolade satt geben soll. Die wollen mit ihrem Geschäft erfolgreich sein, das wird ihnen nicht gelingen, wenn sie Käse mit den Daten anstellen – und das wissen die.

    Ich meine, bestellst Du nun Bücher bei Amazon? So what?

    Ich finde, liebe Frau Jekylla, ich habe meine Sache als Schokoladenzusammenstellerin bonfortinös gemacht. Meine ist gestern angekommen, zwar leider etwas zerbröselt … aber bestimmt lecker!

  12. Lorelei permalink
    22. August 2008 22:38:26

    @creezy:
    Sicher, ich gehe auch nicht davon aus, daß sie Blödsinn mit den Adressen treiben. Möchte trotzdem selbst entscheiden, wem ich sie gebe.

  13. 23. August 2008 11:18:13

    Das bleibt ja jedem selbst überlassen, es besteht weder Schokoladen- noch Adressenzwang.
    🙂

    Frau creezy, das zerbröselte Eintreffen macht die Entscheidung aber leichter, sie anzubrechen.
    Geschmacklich hervorragend, danke!

  14. 23. August 2008 11:44:33

    Es Sie zerfließt förmlich im Munde.

    😉

  15. 23. August 2008 12:10:16

    @Lorelei
    Und genauso lief es ab. Ich habe meine Adresse da selber abgegeben und so haben die auch dementsprechend in ihrem Blog (und nur in ihrem!) gefragt, wer Schokolade haben wollte, solle seine Adresse per Mail eingereichen. Wer nicht, der nicht. Sagen wir mal so: von den 50 % meiner beiden genannten Bloggerinnen hätte ich die Postadresse auch gar nicht gehabt, so wird es den meisten gegangnen sein. Also? Da war schon genügend eigene Freiheit im Spiel.

    Mir sind solche Sorgen zunehmend suspekt, ehrlich gesagt. Wir haben uns nie den Kopf gemacht früher, wenn der Blumenladen mit einem Blumenstrauß vor der Tür stand, wieso der plötzlich unsere Adresse haben durfte. Und plötzlich ist gleich Schokolade evil, weil die Bude einen Online-Shop hat? Das System ist das Gleiche. Oder nehmen wir mal an, das hätte letztes Jahr mit Dir und Chicago geklappt. Da hättest Du dann auch drauf verzichtet, weil sie für die Flugbuchung einige interne Daten von Dir brauchten?

  16. 23. August 2008 12:11:05

    Frau Jekylla, ich freue mich, dass Sie so eine Scharfe sind! ,-)

  17. 25. September 2008 12:49:23

    Meine ist übrigens immer noch nicht da. Nicht, dass Sie was dafür könnten, aber ich wollte es wenigstens mal sagen. 😉

  18. 25. September 2008 19:09:06

    Das ist nicht in Ordnung, Frau Kirsten, absolut nicht! Ich werde das reklamieren!

  19. 26. September 2008 08:26:41

    Ach naja, so wild ist es auch n…

    Obwohl. Bei Liebeskummer soll ja Schokolade… Nunja. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: