Skip to content

Ich höre Stimmen!

28. August 2008

Und vor allem eine: die innere Stimme. Und ich sollte dabei bleiben, auf sie zu hören, damit bin ich immer sehr gut gefahren. Logik hin, Sachlichkeit her.

Advertisements
16 Kommentare leave one →
  1. 28. August 2008 09:09:33

    Das ist gut! Solange es nur eine innere Stimme ist 😉

  2. L'Beloong permalink
    28. August 2008 09:33:04

    Da bin ich ganz bei Ihnen. Die innere Stimme ist die Beste.

  3. 28. August 2008 09:39:41

    Obwohl es da ja auch andere Meinungen gibt. Von Minimalemotionalisten 😉

  4. 28. August 2008 10:14:29

    Sie gehören zu denen, die nur eine innere Stimme haben?

  5. 28. August 2008 10:19:28

    Syd Field, der Guru der Drehbuchschreiber (oder derer, die das Schreiben guter Drehbücher lernen wollen), hämmert Zweiflern beim Schreiben immer ein:

    Wenn Sie es nicht wissen, wer soll es dann wissen?

    Gleiches gilt wohl auch für die anstehende Entscheidung. Ich bin mir sicher, Sie treffen die richtige.

  6. 28. August 2008 10:43:56

    Das Schöne bei der inneren Stimme ist ja, dass da jemand spricht, der Sie am besten kennt ;-).

  7. 28. August 2008 10:46:15

    @Erik: Und Sie protzen jetzt wieder mit einem ganzen Chor? 😀

    Herr Markus, richtige Einschätzung. Ist auch besser so, denn schließlich muß ja auch ich mit diesen Entscheidungen leben.

    Das ist wie mit den Selbstgesprächen, nicht wahr, Herr Quintus? Immer in bester Gesellschaft 🙂

  8. 28. August 2008 10:56:27

    Ich bin nicht Schizophren!
    Ich auch nicht!
    Und ich erst recht nicht!

  9. 28. August 2008 10:57:42

    Innere Stimmen sind nie ganz verkehrt. Aber wie ist denn die Entscheidungssachlage?

  10. 28. August 2008 11:04:32

    Herr Exit, von der Entscheidungssachlage mal abgesehen, glaube ich, dass die innere Stimme letztendlich der beste Entscheidungsratgeber ist. Bei mir jedenfalls in der Vergangenheit so gewesen. Alles andere hat sich im Nachhinein als Schön- oder auch Schlechtrederei herausgestellt.

    Was nicht heißt, dass nicht auch falsche Entscheidungen dabei rausgekommen sind. Aber mit denen konnte ich dann besser leben als mit den anderen.

  11. 28. August 2008 11:04:54

    Herr Multe, Telefonkonferenzen sollten Sie jedenfalls meiden 🙂

  12. 28. August 2008 12:43:39

    Und diese innere Stimme, was riet die Ihnen? Das vorgestrige Ereignis aus Ihren Gedanken zu streichen? Den Gewinn daraus nicht anzunehmen?

    Statt zur Arbeit ins Eiscafe zu gehen?

  13. 28. August 2008 13:00:53

    Ich vermute sowas wie: „Nimm Dich vor Herrn Pe in Acht“

  14. 28. August 2008 13:35:16

    Ich mag den ersten Kommentar von Herrn Multe sehr, könnte von mir sein!

  15. 28. August 2008 14:17:21

    Passend dazu
    dieses T-Shirt

  16. 28. August 2008 18:27:12

    Wer spricht jetzt überhaupt zu uns? Dr. Jekyll(a) oder Mrs.Hyde?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: