Skip to content

„To take s.o./s.th. for granted“

18. September 2008

Kennen Sie den Ausdruck? Einer der größten Fehler, die man so machen kann. Beruflich und privat. Und im Umgang mit mir auch. Reagiere ich äußerst allergisch. Geradezu kontraproduktiv. Das dann allerdings ohne Vorankündigung. „Fair geht vor“ fällt aus.

Ich wollte es nur mal erwähnt haben.

Apropos erwähnen, die Dame von gestern hat gekündigt. Irgendwas muss ihr mächtig gestunken haben 🙂

Mein Suchbegriff des Tages übrigens: ζωγραφικη
Wenn ich jetzt noch wüsste, was derjenige bei mir gesucht hat hat und vor allem was er gefunden hat!
*recherchetool ON*
Keine Ahnung. Weiss jemand von Ihnen, was das heisst??

Advertisements
6 Kommentare leave one →
  1. 18. September 2008 18:28:43

    Genugtuung, auf russisch natürlich… na dann ziehen Sie sich mal warm an, Madame!

  2. 18. September 2008 18:32:31

    *schluck*

  3. 18. September 2008 18:34:45

    1. google an: ah, scheint griechisch zu sein
    2. google sprachtools an: Malerei
    3. Fragen Sie mich bloß nicht, wie das in griechisch ausgesprochen klingt 😉

  4. 18. September 2008 18:45:48

    Frau Bhuti! Gut, dass Sie gekommen sind, Herr Adama hat mich schon komplett verängstigt, stimmt, Griechisch! Wahrscheinlich heisst es Souvlaki oder Bifteki, nic Genugtuung!

    Herr Adama, das hat ein VorNachspiel!

  5. 18. September 2008 21:41:33

    Wie man ja weiss, heisst Fotografie „Licht malen“. Also dürfte der Maler sich ähnlich wie graphein anhören.

  6. 19. September 2008 01:25:29

    It’s all greek to me Jekylla ;P

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: