Skip to content

Heute ist mir nach schön

22. Oktober 2008

In die „grüne Hölle der Mrs. Jay“ sind heute zwei Blüher eingezogen. Nachdem es hier mittlerweile aussieht wie im Palmengarten, diverse Benjaminis, Drachenbäume, Schefflera und Hängepflanzenrankgedöns wachsen und gedeihen -was mich täglich aufs Neue überrascht-, sind es heute Orchideen. Mir war einfach mal nach schön und farbig.

Diese steht im Bad und macht sich da hervorragend, die Lila Lady.

Und für diese hier habe ich noch nicht den perfekten Platz gefunden, sie hat noch sehr viele geschlossene Blüten, denen würde ich gerne beim Blühen zusehen, also Wohnzimmer steht schon mal fest.

Glücklicherweise wohnt der Orchideenhändler meines Vertrauens direkt nebenan, also nur, falls ich das irgendwie doch nicht so im Griff habe mit dem Pflegeprogramm für die Ladies.
🙂

Advertisements
20 Kommentare leave one →
  1. 22. Oktober 2008 13:25:58

    Danke für diese bezaubernde Orchideen-Homestory udn Glückwunsch zu Ihren neuen Blühern. Lila im Bad, weiß in der guten Stube – perfekt!

  2. 22. Oktober 2008 13:29:14

    Wenn ich so weitermache, muss als nächstes eine Machete auf die Shoppinglist 🙂

  3. 22. Oktober 2008 13:41:38

    My home is my jungle. 😉

  4. 22. Oktober 2008 13:42:37

    Bis Sie mal hier aufschlagen, muss ich für Gäste ein Baumhaus bauen 🙂

  5. 22. Oktober 2008 13:46:41

    Oh, schoen, Sie machen also eine Palliativstation fuer Orchideen auf. Oder hat sich Ihr Daumen inzwischen selbst begruent?

    (Wieder nichts Essbares angepflanzt. Sie sind eher Jeker als Sammler, oder?)

  6. 22. Oktober 2008 13:48:39

    Palliativstation! Sie sind FRECH!!
    Noch bin ich da echt empört, weil bester Dinge bezüglich langfristiger Überlebensprognosen

    Ich würde gerne Hüftsteaks anpflanzen und Kroketten. Any idea?

  7. 22. Oktober 2008 14:05:31

    Ich Tarzan, du Jay? Uhoohaaahuuoh!

  8. 22. Oktober 2008 14:06:58

    Ich bin für eine Jekylla-Orchideen-Fototapete! ,-)

  9. 22. Oktober 2008 14:16:14

    Frau breezy, Sie machen sich lustig über mich! Und das zu Recht! 🙂

    Herr swiss, Sie Tarzan? Mehr Johnny oder eher Ron?

  10. 22. Oktober 2008 14:30:48

    Ich bin ja mehr der George-Typ

  11. 22. Oktober 2008 15:16:58

    Tarzan freut sich auf Sie! http://www.youtube.com/watch?v=E1zRaPOzclI

  12. 22. Oktober 2008 16:33:14

    Bestens! 🙂

  13. 22. Oktober 2008 21:14:17

    Nie würde ich mich über Sie lustig machen! Nie! Sie Ei! ,-)

  14. 22. Oktober 2008 21:48:16

    Da bin ich aber beruhigt jetzt. Das wäre aber auch.. echt jetz!!

  15. 22. Oktober 2008 22:37:50

    Madame, Sie werden mir doch jetz nicht plötzlich grüne Fingr bekommen, in Ihrem Alter nach so langer solidarischer Grünphase!! Wie soll ich da meine leeren Stengel noch verteidigen können!??

  16. 23. Oktober 2008 07:37:25

    Ich finde die neuen Orchideen äußerst schön. Ich habe meine immer einmal die Woche kurz ins Wasser gestellt und dann wieder abgetrocknet und hatte lange Freude an ihr. Düngen nicht vergessen!

    Ansonsten sei den Spöttern gesagt: Auch Pflanzen haben nicht das ewige Leben!

  17. 23. Oktober 2008 07:41:34

    Darf ich noch mal auf das Thema „Palliativstation“ zu sprechen kommen? Das wäre nämlich eine äußerst ehrenswerte Sache, wenn sich Frau Jekylla schwer und unheilbar kranken Pflanzen annimmt und ihnen ein Sterben in Würde ermöglicht.

    Oder will man hier Frau Jekylla in die Nähe des Sensenmanns rücken? So wie mich der kleine Ingenieur gerne beschimpft?

  18. 23. Oktober 2008 09:13:57

    Herr Exit, durch meine genialen Fotos kommt ihre Schönheit nicht mal so richtig raus. Orchideenunderstatement. Es ist dennoch beruhigend, dass der Orchideen-Doc nebenan wohnt. Nur im Falle….
    Bisher habe ich Pflanzen in der Tat vorwiegend ein würdevolles Sterben ermöglicht und das relativ zügig. Wie Madame Larousse weiss.

    Daher, Frau Larousse, ich weiß ja auch nicht, was auf einmal los ist mit mir und der Flora.

  19. 23. Oktober 2008 15:12:11

    Hueftsteaks, Mrs. Jay? Fragen Sie mal den dauergruenen Daumen Madame Elle. Die kann Ihnen bestimmt verraten, wie man Hueftgold anpflanzt. Oder sich selbst Steaks auf die Huefte.

    Und Kroketten, diese kurzen, dicken Teile, werden eh ueberschaetzt. Nehmen Sie lieber McCains. Die sind naemlich bald weg vom Fenster. (Ob Palins besser sind?)

  20. 23. Oktober 2008 16:59:36

    Wie Herr Wolf denke ich bei Palin immer an Hallervorden. Und siehe, da schliesst sich der Kreis: eine Flasche Pommes Frites!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: