Skip to content

Umfufu statt Obama

7. November 2008

Nachfolgende Videos sind zusammengehörende Ausschnitte aus Eddie Murphys legendärer One-Man-Show „Raw“, die nichts, aber auch gar nichts mit dem Eddie Murphy aus den Kinofilmen zu tun hat. Audience may be offended by the Wortwahl.

Er erzählt, wie geldgierig amerikanische Frauen seien, am Beispiel von Johnny Carson, der relativ viel Federn lassen musste nach relativ kurzer dritter Ehe. Und weil Eddie das unbedingt vermeiden will, darf es auf keinen Fall eine emanzipierte und vor allem über das Scheidungsrecht informierte Amerikanerin sein.

Und so geht er dann nach Afrika. Und findet… Umfufu

4 Kommentare leave one →
  1. 7. November 2008 12:53:35

    Dieses „Raw“-Video ist sozusagen „Die Bibel“ aller Stand-Upper, die ich kenne. Hammer, der Typ! Besser geht es nicht!

  2. 7. November 2008 12:56:25

    Harrharr, wieso wundert mich das jetzt gerade ZERO, dass Sie das kennen?
    🙂

  3. 7. November 2008 12:58:32

    Ich hatte damals noch eine qualitativ sehr niederwertige Raubkopie aus USA, die jedesmal, wenn er nicht sprach, Rückkopplungspfeifen hatte und von der Bildqualität her eher armselig war. Das hat das Amüsement nicht geschmälert.

  4. 7. November 2008 13:46:50

    Und wieso wundert MICH jetzt nicht, dass auch Sie sich durch diese minderwertige Qualität geschlagen haben, bis uns endlich – Tadaaaa – die virtuelle Welt offen stand?
    🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: