Skip to content

Meine persönlichen Blogperlen #1

9. November 2008

Angeregt durch den von Madame Elle kürzlich verliehenen Blogaward, den man an sieben weitere Blogger weitergeben konnte, und ich mich nur ganz schwer und eigentlich gar nicht wirklich entscheiden konnte, wer denn nun…, kam mir die Idee, einfach alle auf meiner Blogroll kurz in ein oder zwei bis fünf Sätzen kurz vorzustellen. Also warum ich sie mag. Hier gehe ich alphabetisch nach Blogroll vor, ein Ranking hab ich einfach nicht.

Amilander – der Herr Lars aus Portland, der vorwiegend in Deutsch schreibt und dem ich allein schon deswegen meine Anerkennung zolle, denn er wird immer besser, und sehr schöne Stühle kann er zimmern und auch sonst viel. Handyman. Tool-time. Schreiben Sie dort Deutsch, Englisch oder Denglisch, er ist so charmant.

Antiteilchen – schreibt aus Berlin über Berlin und die Welt, seine Rubrik „Schwules Wohnen“ ist nahezu legendär und mittlerweile weiss er einiges über Westernreiten, ob er das nun wollte oder nicht 🙂

Bangers Welt – eine Welt, in der mich verdammt oft wiederfinde. Flotte, manchmal böse Schreibe und die Themenvielfalt lockt mich immer wieder. Werfen Sie mal einen Blick rein in Bangers Welt, wenn Sie Glück haben, ist er milde gestimmt.

Blogkomitee – das; besteht aus einigen lose zusammengewürfelten, völlig destruktiven Bloggern, die jenseits ihrer eigenen Blogs einfach mal Blogunkonformes mit Gleichgesinnten zusammenbringen. Aus einer Spontanidee geboren und sehr langlebig schon. Ich schrub dort auch, aber ich gestehe, ich kam zu nicht mehr viel. Muss auf meine to-do-Liste. Unbedingt!

Cinemare – schade, dass er zur Zeit nicht schreibt, weil Life 3.0 ihn voll in den Fängen hat, einer meiner ältesten Nicht-nur-Blog-Freunde und ich hoffe weiterhin, dass er wieder mehr macht, als -immerhin- ab und zu mal hier aufzutauchen.

Curi0usities – der Herr curi0us, Blogtwitplurker, überall anzutreffen, für jeden Blödsinn und jeden Tiefsinn zu haben, St. Pauli-Fan mit dem Herzen und eine meiner „neueren“ Entdeckungen.

DirkNolte – in Bella Italia ansässig, stückchenweise Hamburger, über twitter gefunden und möchte ihn nicht mehr missen. Probiert jedes Widget, Gadget und ist genauso neugierig wie ich.

Dr.Sno* – der großartige Erfinder des Frettchens für alle Lebenslagen, dessen Renfrettchen meine Bürotasse schmückt. Surfender Architekt, der Berge besteigt, Bloglesungen bestreitet und oft scharfe Fotos macht. Pixeltechnisch jetzt, hiergeblieben, meine Herren, nicht, was SIE wieder denken!

Dunkelkammerartistik – das Foto-Blog von Frau creezy, zu der ich auch noch komme. Beneidenswert gute Fotografie, die mir immer wieder meine Unzulänglichkeiten vor Augen führt, wo es mir aber nix ausmacht, weil ich es mir gerne anschaue, wenn jemand was macht, was er kann.

Fabulous St. Pauli – mein Alter Ego Blog über den Magischen FC

Frau Bhuti – Ganz liebenswerte Bloggerin, die mir um mehrere Ecken ins Auge fiel und bei der ich immer wieder gerne reinschaue, weil sie einfach … Frau Bhuti ist. Sie schreibt über das, was ihr so einfällt, und genau das, was ihr dazu einfällt. Ich liebe Blogs, die genau das sind, was sie sein sollen. Deswegen mag ich Frau Bhutis Blog so gern.

Frau creezy – Frech, direkt, politisch, unpolitisch, emotional, gelassen – name it, you find it. Was soll man sagen, wenn man einfach auf der gleichen Welle surft? Hin da und lesen, da ist für jeden Geschmack was dabei. Apropos Geschmack: kalkulieren Sie virtuelle Gewichtszunahme ein, bei ihren Kochkünsten unvermeidlich. Lesen Sie die Rezepte und weinen Sie vor Genuß.

Frau Etosha – aus Österreich, aber ohne Schmäh, klar, direkt und vielseitig.
Achtung: hier ist nicht vom weltbekannten Wiener Schmäh, dem Wiener Humor, die Rede! Weil Humor, den hat sie, die Frau Etosha 😉

Frau Kirsten – Wahlhamburgerin, Schreiberin aus Beruf-ung, Fußballfan, Frau mit Meinung, Biss und genau dem Humor that makes me sizzle.

Frau Narana – über ein sehr ernstes Thema gefunden, sehr viel Bewunderung empfunden, viel gelesen, viel nachgedacht, tief berührt und natürliche Anziehung empfunden. Da ist viel mehr Narana, als sie sehen lässt. Sehr ehrlich, sehr positiv. Mit einer anderen Seite. Spannend, die Frau.

to be continued

Ab morgen wird es nämlich auch bei mir etwas blogsparsamer, neuer Job und so, da kann ich Ihnen meine „Blogperlen“ wirklich nur wärmstens ans Herz legen, da haben Sie Lesestoff ohne Ende.

Advertisements
19 Kommentare leave one →
  1. 9. November 2008 20:19:41

    Viel Erfolg im neuen Job! Ich würde Ihnen jetzt gerne eine kleine Schultüte zum ersten Arbeitstag reichen… geht aber leider nur virtuell 😦

  2. 9. November 2008 20:24:38

    Danke schön, ich nehme auch die virtuelle Schultüte gerne 🙂

  3. 9. November 2008 20:25:14

    Geschmunzelt hab ich über die Beschreibung von Herrn curi0us:

    eine meiner “neueren” Entdeckungen…

    😉

  4. 9. November 2008 20:26:43

    Ach Herr Markus, eigentlich entdecke ich ja jeden dauernd irgendwie neu hier 😉

    Sie kommen auch noch an die Reihe, Sie!

  5. 9. November 2008 20:30:28

    Noch schützt mich ja die Gnade des späten Buchstabens im Alphabet. Apropos Buchstaben: Hanz hrosses Hino heben huf Hwitter!

  6. 9. November 2008 20:32:11

    Ich kann Sie auch vom „T“ zum „Herr“ upgraden, dann geht das ratzfatz *hrhr

    *hicher*

  7. 9. November 2008 21:04:44

    Ouha, ich bin eine Entdeckung 🙂 Danke. Auch wenn ich nicht für JEDEN Tiefsinn zu haben bin. 😉

  8. 9. November 2008 21:05:47

    Das ist natürlich Tiefsinn per definitonem Jekyllam.

  9. 9. November 2008 21:28:04

    Oh Schmach, „ohne Schmäh“? Ist aber kein Kompliment – zumindest nicht hierzulande. Wie meinst du das?

  10. 9. November 2008 21:30:16

    Hierzulande ist „Schmäh erzählen“ sowas wie Unsinn erzählen und DAS machen Sie ja nun gar nicht. Aber da sieht man wieder mal, wie kitzlig die Sprachlichkeiten sein können.

    Den berühmten „Wiener Schmäh“, der ja was positives ist, kenne ich, aber noch nicht persönlich 😉

  11. 9. November 2008 22:16:36

    Stimmt, einen Schmäh erzählen kann man hier auch – das ist harmloses Geflunker.
    „Ohne Schmäh“ (oder auch althochwienerisch „Schmäh-ohne!“) sagt man, wenn man bekräftigen will, was man eben von sich gab. Wenn hingegen der Schmäh RENNT, dann ist das Garant für einen lustigen Abend unter Freunden.
    Wenn einer allerdings keinen Schmäh HAT, dann ist er völlig frei von Witz und Humor. Und wenn du das gemeint hättest, hätt mich das jetzt schon ein bisserl getroffen. 😉

  12. tinius permalink
    10. November 2008 10:53:33

    Ich hoffe allemal, daß Ihr neuer Arbeitsplatz spannend, erfüllend, kommunikativ und befriedigend sein wird. Viel Glück also an neuer Wirkungsstätte, liebe Kollegen und viel Geld bei (relativ) wenig Arbeit. 😉 LG tinius

  13. 10. November 2008 11:39:53

    Neuer Arbeitsplatz – neue Kollegen – neue Geschichten: Für den Neuanfang liebe, neue Wünsche für neue Zufriedenheit…

  14. 10. November 2008 16:34:48

    Uuuuh, do I really make you sizzle?! 😉

    Delighted to hear that. Dankeschön!

  15. 10. November 2008 19:04:39

    @Herr tinius: erfüllend weiss ich noch nicht, zeitlich ausfüllend glaube ich aber. Die Kollegen sind prima -erster Eindruck- und der Rest wird sich finden.

    @Herr r|ob: danke schön, ich bin zuversichtlich, dass all die guten Wünsche in Erfüllung gehen. Nur so ein Gefühl 🙂

    @Frau Kirsten: 🙂

  16. 10. November 2008 20:08:21

    OOps, was schreiben Sie denn für nette Geschichten hier? Ist ja wieder untop(p)bar. Ich bedanke mich höflich … und haben Sie gesehen wie aufgeregt Herr Markus und Herr r|ob schon zappeln? ,-)

  17. 12. November 2008 18:18:05

    Sind ja keine Geschichten, sondern einfach die Wahrheit. Und momentan eine schmerzliche, weil ich zu NIX mehr komme. Was sich hoffentlich auch mal wieder ändert.

    Der Herr Markus und der Herr r|ob sind auch noch dran *hrhr

  18. 12. November 2008 20:46:18

    Ja…das Westernreiten! Habt Dank für die freundliche Erwähnung 🙂

  19. 12. November 2008 21:00:21

    Sie, Herr Antiteilchen, gehören ja auch schon ganz lange zu meinen Favoriten 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: