Skip to content

Dies und das und so

19. November 2008

turen

Mit der Arbeit ist alles schön. Aber irgendwie bin ich ansonsten zur Zeit im „Unentschlossen“-Modus. Falls das eine Novemberdepression sein sollte, hat sie noch 11 Tage Zeit. Das ist gerade wie ein Gang, in dem man ständig auf eine Tür stößt, durchgeht und die schliesst sich und die nächste kommt und statt weiterzugehen, stehe ich gerade zwischen zwei verschlossenen Türen. Mal als Vergleich.

Mir fehlt etwas die mich sonst gern begleitende Euphorie für alles mögliche, das Türenstürmen geht grad nicht so wirklich von der Hand. Andererseits, manchmal ist das Stürmen ja auch nicht das Instrument der Wahl, etwas mehr Gelassenheit täte mir auch ganz gut.

Aber da bin ich gar nicht der Typ für….

9 Kommentare leave one →
  1. 19. November 2008 19:22:41

    Mit Türen ist das doch genau so wie mit Windows©: man weiß nie was passiert, wenn man sie öffnet. Mangelnde Euphorie? Reboot. Denke ich… hab ’nen Mac, ich kenne solche Probleme nur aus Erzählungen.

  2. 19. November 2008 19:23:47

    … ich hatte vergessen, irgendwo das Wort „Fenster“ zu benutzen, verdammt!

  3. 19. November 2008 21:10:13

    Türen zum Durchgehen, Fenster zum Rausspringen? So schlimm ist aber noch nicht!

  4. 19. November 2008 21:11:57

    Und wie ich mich kenne, gibt sich das auch wieder. Morgen ist ein neuer Tag, so oder ähnlich sprach schon Scarlett O’Hara😉

  5. 19. November 2008 21:23:27

    Und wie siehts so aus in den Räumen? Jetzt wo Sie mal Zeit haben, sich umzuschauen…

  6. 19. November 2008 23:05:28

    Eine Menge Platz, Herr Hollemann, eine Menge!

  7. 20. November 2008 00:30:15

    Sooo groß und nichts drin? Also mehr Quantität statt Qualität ? Hmmm…

  8. 20. November 2008 00:47:29

    Raum kann durchaus Qualität sein🙂

  9. 20. November 2008 12:58:14

    Vielleicht hilft ein Raumausstatter Ihres Vertrauens? Manchmal muß man auch ein bisschen abgeben und delegieren, um dann wieder alles selbst in die Hand nehmen zu können…😉 Und wie ich Sie kenne, werden Sie ohne Schwellenangst durch die Tür schreiten, die sich demnächst öffnet. Vielleicht ist es ja keine von Beiden und sie haben die kleine Hintertür dort in der dunklen Ecke übersehen? Einfach mal anklopfen….

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: