Skip to content

Keine Weihnacht ohne Rudolph The Rednosed Quarter

23. Dezember 2008

Auch dieses Jahr wird er wieder die peinliche Verkleidungsnummer ertragen müssen, aber ich finde, da er an 364 Tagen des Jahres ein Leben wie Gott in Frankreich führt, muss er da eben durch. Es gibt Schlimmeres als ein Elchgeweih und ein paar Glöckchen.

Weihnachtliche Stimmung hat sich aufgrund des doch erheblichen Arbeitsaufkommens nicht wirklich eingestellt, macht aber nichts. Ich werde die Tage als das nutzen, wofür sie mal gedacht waren: Besinnlichkeit. Partiell im Kreise der Lieben, partiell einfach so in meinem eigenen Kreis. Man darf auch mal um sich selbst kreisen.
Ebenso wie die Weihnachtsstimmung ist das Schneeaufkommen, deswegen macht es auch nichts, wenn ich mich für ein paar Tage ins Hamburger Wetter zurückziehe. Kann auch nicht schlimmer sein als das unentschlossene Gemisch hier.

Aber ohne ein paar Weihnachtsspecials kommen Sie mir auch dieses Jahr nicht davon, ich hätte den historischen Dauerbrenner von Loriot im Angebot, eine weitere Folge aus der Reihe „’twas the night before Christmas“, mein Weihnachtslieblingslied , einen kombinierten Damen/Herrennikolaus und einen Herren/Damennikolaus und meine Lieblingsweihnachtscomedy in zwei Teilen. Obwohl, da gäbe es noch ein paar andere, wie „National Lampoon’s Christmas Vacation“ mit Chevy Chase und den mit Libuse S .

Herrschaften, lassen Sie sich reich beschenken. Versuchen Sie es umgekehrt statt mit guten Wünschen für Gesundheit und Beruf mal mit Geld, Champagner und Juwelen.

Vermeiden Sie Schnellkochtöpfe und Manschettenknöpfe, Mikrowellen und Krawatten.

Wenn es wirtschaftskrisenbedingt auch mal was weniger sein darf, legen Sie sich selbst unter den Baum. Dekorativ. Also entweder mit oder ohne, je nachdem.

Sagen Sie Ihrer Herzallerliebsten nicht nach drei Stunden Weihnachtsbraten-mit-Fett-Bestreichen „Liebling, wir hätten ja auch essen gehen können“ und sagen Sie Ihrem Herzallerliebsten nicht „Echte Männer hätten den Baum ohnehin selbst im Wald geschlagen.“

Zwingen Sie Ihre Kinder nicht zu musikalischen Darbietungen als Gegenleistung für Geschenke, manchmal tun Sie sich selbst damit ja auch nicht wirklich einen Gefallen.

Schauen Sie Heilignachmittags „Drei Nüsse für Aschenbrödel“. Tschechische Märchenfilme waren und sind einfach die beste vorbescherungsmäßige Unterhaltung und ich schäme mich an dieser Stelle nicht zuzugeben, dass ich diesen Film auch heute noch mit Begeisterung schaue. Und hören Sie mal genau auf die Titelmelodie. Wetten, Sie kriegen die nicht mehr aus dem Kopf? Ungefähr so wie mit der Hauptdarstellerin Libuse Safrankova, die kriegen alle Herren, die je genötigt wurden, diesen Film anzuschauen, auch nicht mehr aus dem Kopf. Und googlen Sie nicht nach einem aktuellen Bild der Dame. Tun Sie es nicht. Manchmal muss man etwas einfach lassen. Ich google auch nur nach Bildern des jungen Robert Redford.

Was wollte ich eigentlich ursprünglich sagen? Ach ja:

MERRY CHRISTMAS TO YOU ALL

22 Kommentare leave one →
  1. spontiv permalink
    23. Dezember 2008 16:29:42

    Goldstück! Das hast Du schön geschrieben. Fröhliche Weihnachten (und nun muss ich gucken das ich Libuse wieder aus meinem Kopf bekomme – die Alte…).

  2. 23. Dezember 2008 16:31:15

    Schnucki, niemand kriegt Libuse aus dem Kopf *lalalalalalalalalalaaaa
    lalalalalalalalalalaaa*

    Schöne Weihnachten Dir und all Deinen Lieben!

  3. 23. Dezember 2008 16:38:43

    Ebenfalls freundliche Weihnachten und ich erbitte einen fotografischen Nachschlag, der SIE mit weihnachtlichem Kopfputz zeigt – das alte Jahr soll ja schließlich mit einem Lachen enden…;)

  4. 23. Dezember 2008 16:47:29

    Herr Rob, was täte ich nicht alles, nur um Sie zu erfreuen.

    Das aber nicht🙂

    Freue mich schon auf 2009. Auch wegen Ihnen!

  5. 23. Dezember 2008 16:51:48

    Es gibt Schlimmeres als ein Elchgeweih und ein paar Glöckchen.
    Das mit dem Elchgeweih kann ich mangels Erfahrung nicht bestaetigen.

    Froehliche Weihnachten, Mrs. Jay!

  6. 23. Dezember 2008 16:53:35

    Den Gehörntenweihten habe ich Sie auch nicht zugeordnet, Monsieur le Doc. Auch Ihnen schöne Weihnachten, quasi mit Ansage😉

  7. 23. Dezember 2008 17:42:45

    Ihnen auch ein föhliches und oder besinnliches Fest, wofür Sie sich auch immer entscheiden.

  8. 23. Dezember 2008 17:43:42

    Sie wissen doch, ich kann mich immer so schlecht entscheiden, aber ich tendiere zu fröhlich.
    Ihnen auch alles Liebe nach Saarbrigge!🙂

  9. 23. Dezember 2008 19:02:06

    Nein, ich schäme mich nicht, dass ich beim Namen Libuse gleich wusste, wovon die Rede ist. Die ganze Linkerei hat wieder mal viel Spass gemacht, dankeschön Frau Dschei!
    Und weil Sie so nett sind, habe ich hier auch ein kleines Gschänkli für Sie!
    Frohe Festtage!

  10. 23. Dezember 2008 19:11:16

    Herr swiss, für Sie doch besonders gern. Und dann haben Sie extra diesen hübschen kleinen Film für mich gedreht so auf die Schnelle, ich bin entzückt!

  11. 24. Dezember 2008 01:24:53

    Wo genau sagten Sie laufen die drei Nüsse morgen? ,-)

  12. 24. Dezember 2008 01:25:32

    Über das Pferd und den Rest reden wir noch …

  13. 24. Dezember 2008 10:40:46

    Frau creezy,
    Donnerstag, 25.12.08 10.30 Uhr im Ersten
    Freitag, 26.12.08 09.15 Uhr im hr3

    Heute laufen die drei Nüsse nur bei mir. Auf DVD😉

    Merry Christmas!!

  14. 24. Dezember 2008 11:08:51

    Frohe Weihnachten, Verehrteste!

  15. 24. Dezember 2008 11:22:46

    Madame! Was machen Sie mit dem armen Kerl? Und an Ostern bekommt er dann das Playboy – Häschen Outfit ?

    Ein schönes Weihnachtsfest Madame – und lassen Sie es sich gut gehen!

  16. 24. Dezember 2008 12:00:46

    Keine Zeit, keine Zeit. Wacker noch die Arbeitsplatte einbauen. Geht aber nur, indem man 6 große, tiefe Schubladen ausräumt und ausbaut.
    Tja, und noch das Weihnachtsgeschenk aus Edelstahl für Filius basteln. Sind ja noch ein paar Stunden…
    Sagen Sie nicht, daß ja 364 Tage Zeit war. ICH HATTE KEINE ZEIT!!!!
    Ob ich heute noch zum Duschen komme? Egal, sollen die „Blagen“ mich ertragen wie ich bin.

    Ihnen und allen Mitstreitern schöne Tage!

    Ihr Stanley

  17. 24. Dezember 2008 13:11:18

    Herr adama, wie ich schon sagte, er muss das Jahr über nur Gutes von mir ertragen, die halbe Stunde ist eben der Preis😉
    Auch Ihnen frohes Fest, ich weiss zumindest schon, was ich als Dekorativstück trage…

    Herr Beamish, wieder ein Jahr mit so vielen Tagen um, was soll nur aus uns werden?
    Ihnen alles Liebe zu Weihnachten!

  18. 24. Dezember 2008 13:22:24

    Werter Herr Clamix, Ihnen ebenso ein frohes Fest!

  19. 24. Dezember 2008 13:57:48

    Vielen Dank, Frau Jekylla….auch wenn ich den Loriot fast auswendig kenne, gehört er einfach ( wie Plätzchen und Geschenke ) zum Fest dazu.

    Ich hoffe, Ihr Wohnzimmer übersteht den Besuch Ihres Rudolph unbeschadet😉 und ich wünsche Ihnen von Herzen, dass sie nicht mit unliebsamen Geschenken bedacht werden.

    Frohe Weihnachten, fröhliches Kreisen und alles Gute für 2009 !

  20. 24. Dezember 2008 22:46:46

    Frohe Weihnachten wünsche ich dir…und nochmals vielen Dank für die schöne Weihnachtskarte. Ja, ich hoffe auch, dass 2009 irgendwie rosiger wird, angenehmer, wärmer…;-)
    LG, WilderKaiser

  21. 27. Dezember 2008 00:41:28

    NOCH ist ja Weihnachten: daher: Frohes Fest!😉

Trackbacks

  1. Winterpause « Fabulous Sankt Pauli

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: