Skip to content

Maja und ihr Pony

11. Januar 2009

Vielen Dank an @dirknolte😉

Nun hat er ein eigenes Pferdemädchen. Das sind die Kiddies, die in den Reitställen auftauchen, mit glänzenden Augen die Pferde ansehen und für die es bereits Weihnachten ist, wenn sie einfach nur um sie rum sind. In der Hoffnung, vielleicht mal eins nur zu striegeln, ganz zu schweigen vom Reiten. War ich als Kind auch. Wenn die Eltern sich ein Pferd fürs Kind nicht leisten können, macht man das eben so.
Und seit einigen Wochen habe ich das Kind beobachtet, immer am Ball, wenn etwas rund um die Pferde zu tun war, sehr freundliches und gut erzogenes Mädchen, immer fröhlich und sehr nett im Umgang mit den Pferden. Anlässlich des Vorfalls letzte Woche kamen wir ins Gespräch und irgendwie hat sich das so ergeben, dass sie sich so sehr wünscht, sich um ein Pferd kümmern zu können -also nicht reiten, bloss kümmern und vielleicht dann irgendwann mal reiten- dass ich mir überlegt habe, das ist die perfekte Lösung. Mein Herzblatt ist Unterhaltungsfreak, der will andauernd beschäftigt sein und das kann man vollberufstätig nicht ganz leisten.

Also kommt jetzt Maja jeden Tag, wenn es ihr Tagesplan zulässt und ich habe den Eindruck, der Tagesplan wird dahingehend einfach angepasst. Zerrt den Zossen aus seinem Zimmer, betreibt Körperpflege und Knuddelprogramm und allen ist geholfen. Ich weiss ihn ausreichend bespasst, Maja hat „wie mein eigenes Pferd“ und Majas Mutter, weiß immer, wo Maja ist, wenn sie nicht zuhause oder in der Schule ist.
Am ersten Tag nach unserer Vereinbarung war sie drei Mal im Stall. Es sind ja noch Ferien. Er sieht aus wie mit Perwoll gewaschen und geniesst es offensichtlich sehr. Scheint das Kind zu mögen. Sie wird im Sommer 11, wirkt aber durch ihre Art älter. Sehr verständig, sehr verantwortungsvoll.

Also zu den letztens geschilderten äußerst angenehmen Lebensumständen des Tieres kommt also jetzt noch Maja dazu. Ich vermute, just in diesem Moment ist sie schon wieder im Stall. Während ich noch genüßlich meinen Kaffee trinke und bei aktuell -7 Grad erstmal gar nichts tue. Nicht schlecht.

2 Kommentare leave one →
  1. 11. Januar 2009 14:42:10

    Ich gratuliere Ihrem Herzblatt, der lieben Maja, die einen Hoffnungsschimmer in die Welt sendet nach dem letzten unerfreulichen Pferde-Post, und vor allem Ihnen, Frau Jekylla, zu dieser schönen Entscheidung.🙂

  2. 11. Januar 2009 18:10:36

    Komme gerade aus dem Stall und natürlich war Maja auch schon wieder da🙂

    Ein sehr verständiges Kind, dass das Drama mit dem alten Pferd so kommentierte: „Das ist keine Liebe, das arme Pferd so leiden zu lassen. Liebe heißt auch gehen lassen, wenn es Zeit ist.“ O-Ton. Ich war sprachlos. Remember: 10 Jahre alt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: