Skip to content

ipod touch – SCREAM!

2. Februar 2009

Nachdem mein kleiner ipod den Geist aufgegeben hat, dachte ich, ich gönn mir mal was. den iPod touch 8GB. Reicht mir ja völlig. Und das Installieren von iTunes war iGentlich auch kein Problem. Nur das Konfigurieren des Inet-Zugangs bringt mich mittlerweile an den Rand des Wahnsinns. Von dem ich bekanntlich ohnehin nie sehr weit weg bin.

Ich habe diesen komischen WEP-Schlüssel eingegeben und er kriegt auch Verbindung mit meinem Alitsche-WLAN-Dingens, aber das war es dann auch schon. Nix Verbindung sonstwohin.
Selbstverständlich habe ich schon im Inet nach Leidensgenossen gesucht und es gibt derer viele. SEHR viele. Aber mit den Lösungsvorschlägen der Cracks bin ich irgendwie nicht weitergekommen.

Erwähnte ich, dass ich sehr schnell sehr genervt bin, wenn etwas nicht gleich funktioniert? Dass ich schon ganze Nächte in irrer Hysterie verbracht habe, bis irgendwas funktioniert hat? Das werde ich diesmal nicht zulassen. Ich denke einfach in Ruhe drüber nach, ob ich wirklich diese Funktion nutzen muss oder ob ich einfach bloss Musik höre.

ARRRRRRGH!!!

15 Kommentare leave one →
  1. 2. Februar 2009 21:35:36

    Hmmm…das Entscheidende ist wohl, wo der Zugang zum Internetprovider abgelegt sein soll: auf dem eigenen Rechner oder auf dem Router? *ommm*

  2. 2. Februar 2009 21:45:10

    Einfach bloss Musik hören.
    MUHARHAR!!
    Aber nicht verzweifeln Madame – die Natur hat es ja gottseidank so eingerichtet, dass wir in Extremsituationen auch sehr gut mal ganz ohne Schlaf auskommen können.
    In diesem Sinne…

  3. 2. Februar 2009 23:12:22

    beim internet kann ich leider nicht helfen. ich drück aufs safari-icon und schwupp,ist es da. ich hab aber ja auch da iPhone, was allerdings, wenn man vibro, lautsprecher, kamera und telefon abzieht genau das selbe ist. denken sie bloss nicht sie haben nur einen mp3-player.
    das ist ein zauberkasten!
    gehen sie bei i-tunes mal in den apStore.
    dann browsen sie al die kategorien durch, gehen sie zuerst mal in jeder zu dem meistgeladenen kostenlosen. sie werden nöchte damit verbringen.🙂
    meins jedenfalls ist ist jetzt schon eine ausgewachsene handheld-gamekonsole.
    viel spass jedenfalls mit dem teil!

    für tipps, die nicht das internet betreffen, stehe ich natürlich gerne zur verfügung.

  4. 3. Februar 2009 07:33:46

    Den IPT nur zum Musik hören benutzen? Als einfachen Mp-3 Player? Dieser Spruch wird Ihnen in spätestens einem halben Jahr so leid tun dass Sie ihn sogar versuchen werden mit dem Radiergummi aus dem Internet zu tilgen.
    Uebrigens mit dem Teil kann man Kommentare schreiben!

  5. 3. Februar 2009 09:06:19

    WEP?
    Madame, WLAN mit WEP-Verschlüsselung kann ein halbwegs mindertalentierter Möchtegern-Hacker innerhalb von Minuten knacken.
    Sie haften voll für das Dingen. Tuen Sie sich einen Gefallen und stellen Sie die Verschlüsselung auf WPA oder WPA2. Wenn das nicht geht, dann nehmen Sie ein Wireless-Lan-Kabel😉
    Alice is ne Schlampe, weil sie nicht funktoniert. Ich kenne Ihr Modell nicht, aber normalerweise macht der Router die Einwahl und der Rechner nutzt einfach das Internet über den Router.
    Wenn Sie Bedarf haben melden Sie sich, ich kann dann per Mail oder IM weiterhelfen, hoffe ich.

  6. 3. Februar 2009 10:10:29

    Und Madame, schon eine iLösung gefunden. Leider kann ich ihnen als apfel-ferne i-nicht-nutzerin gar keine tipps geben außer vielleicht einen beruhigungstee? ich muss auch immer so lange basteln bis es geht oder ich frustriert aufgeben.

  7. 3. Februar 2009 11:14:16

    Aaalso,
    ich habe gestern einen Wissenden auf meinen Rechner gelassen, der festgestellt hat, dass da mit meiner Konfiguration (übrigens mit Hilfe der Alitsche-Hotline nach Tagen der Verzweiflung errichtet) ein Problem gibt.

    Ich habe nicht nur eine aktive WLAN Verbindung, sondern auch eine Breitbandverbindung, über die sich der Rechner einwählt. Als wäre er an einem Kabel. Was er nicht ist.

    Der iPod hat wohl das Alice WLAN erkannt (kleine Antenne), kann er aber keine Verbindung zum Server herstellen. Was wohl wieder mit meinen verschiedenen IPs des Routers zu tun hat. Ab diesem Zeitpunkt verlassen mich meine ohnehin nur rudimentären Kenntnisse.

    Nachdem wir gestern versucht haben, das von Ferne auf die Reihe zu kriegen und dann gar nichts mehr ging -wobei ich nahezu kollabiert bin- haben wir es wieder auf Ausgangswerte zurückgesetzt.

    Was heisst, mein Laptop geht auf seine ganz spezielle wundersame Weise online, mein iPod ist dafür blind.

  8. 3. Februar 2009 11:25:24

    ALSOOOOO:
    Der Router hat normalerweise ein IP-Adresse (private, sowas in der Art 192.168.0.1). Dieser Router ist der Knotenpunkt in die Welt. Alle Teilnehmer bekommen von diesem einen andere, private IP zugewiesen (ist meistens so, geht auch anders). Anfragen werden an den Router gestellt und dieser verteilt sie und verteilt auch die Antworten an den entsprechenden internen Rechner.
    Bei WLAN kommt es drauf an, wie es eingestellt ist. Das WLAN hat eine Kennung, die gesendet wird. Die können Sie wahrscheinlich sehen auf dem Laptop. Wenn man diese nicht sieht auf dem iPod, dann könnte es sein, dass diese Kennung „versteckt“ wurde. Der Laptop kennt die Kennung aber, da diese mal gespeichert wurde. ein zweiter Punkt kann sein, dass das WLAN einen sogenannten MAC-Filter hat. Jedes netzwerkfähige Gerät hat eine eindeutige MAC-Adresse. Wenn dieser Filter im Router aktiviert ist, dann werden neue Netzwerkgeräte nicht zugelassen.
    Punkt 1:
    Klären Sie ob die Kennung des WLANs gesendet wird (nennt sich auch SSID). Ist diese versteckt, lassen Sie diese mal vom Router senden (also entstecken😉 )
    Punkt 2:
    Klären Sie ob der MAC-Filter aktiv ist. Wenn ja, dann müssen Sie die MAC-Adresse des iPods feststellen und im Router eintragen.

    Das wäre doch gelacht, dass man dem Router nicht Ihren Willen aufzwingt.

  9. 3. Februar 2009 11:46:16

    „Wenn Sie vom Hauptbahnhof…“
    Ich fühle mich ein wenig überfordert🙂

    Ich könnte dem Ding meinen Willen versuchen aufzuzwingen. Mittels eines Hämmerchens…. bald…

  10. 3. Februar 2009 11:48:41

    Wie gesagt, Support gerne auch per Mail, da kann ich detailierte antworten und beschreiben.

  11. 3. Februar 2009 11:53:47

    Herr Multe, ich verschiebe meinen endgültigen mentalen Zusammenbruch noch bis nächste Woche. Dann aber! Vielen Dank für das Angebot, ich werde zupacken😉

  12. 3. Februar 2009 22:56:01

    Es gibt Dinge im Leben, die mann nicht braucht. So wie Lippenstift oder Wangenrouge.

    Für das verlinkte Gerät benötigen Sie nicht einmal Strom, ausserdem ist es wesentlich nützlicher: http:// microsites.pearl.de/video.php?video=PE4873_14_72043&p=PE4873&v=902&j=ehjbWhPntCX5k7rZ8V88r
    Übrigens, da ist ein Leerzeichen…😉

  13. CineMare permalink
    5. Februar 2009 09:06:41

    No I No cry.😉

  14. 5. Februar 2009 12:00:33

    So wie ich Apple kenne isses der Router. Leider hält sich Apple nur scheinbar an gängige Standards … und daher werden Apple Router (Airport wenn ich nicht irre) sofort erkannt … Fritzboxen oft nur in der neuesten Generation und andere Hersteller nur mit fiesen Tricks … Komischerweise gibt es aber auch da keine Regel, denn an einem zweiten Router gleichen Typs … LÄUFT DER SCHEI* auf ein Mal … *grummel*

  15. 5. Februar 2009 12:01:14

    Ich glaube ja … it is not a bug … its a feature

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: