Skip to content

Muddi-Blog und sonstiges

5. August 2009

Der Herr jafa nennt mein Blog ja gerne Muddi-Blog. Weil mir so völlig der reißerische Content fehlt und nichts so wirklich spektakulär ist. Ich hab ja nicht mal einen roten Iro. Nur einen roten Wallach. Ponyhof-Content.
Und weil er irgendwie gar nicht versteht, dass ich Bloggen überhaupt nicht doof finde, hat er mich um einen diesbezüglichen Gastbeitrag in seinem Blog gebeten und natürlich… ach, wenn Sie mögen lesen Sie selbst. Das Foto hat Herr jafa ausgesucht, ich hätte jetzt irgendwas in Kittelschürze genommen, aber Astra steht mir besser😉

„Trivial Pursuit oder Warum Bloggen nicht doof ist“

Hatte ich eigentlich von der Hochzeit ohne Todesfall erzählt? Ich war auf einer internationalen Hochzeitsfeier eines Ihnen nicknamentlich bekannten Herrn, der nicht davon abzuhalten war, sich in das bodenlose Fass der Ehe zu stürzen mit einer äußerst aparten jungen Frau afrikanischer Herkunft. Und dazu gehörte natürlich auch die passende Gewandung. Welch schreckliche Metamorphose da allerdings noch passiert sein muss, habe ich nicht herausfinden können. Das Accessoire gehörte im Grunde nicht zum Gewand, es scheint allerdings, dass das Tragen einer Herrenhandtasche multikulturell anders aussieht als bei uns.

bild160a

Was mich etwas verängstigt, ist die offen zur Schau getragene Begeisterung…

Habe mich jedenfalls sehr gut amüsiert, zumal einige der anwesenden Gäste in etwa den Humor des Gastgebers haben, den ich schon immer sehr mochte. Ist ja schließlich das, was uns bloggerisch vor Äonen zusammenführte.

Dann war ich auch noch im Elsass. Corvette-Tour mit Bildungsauftrag. Maginot-Linie. Oft erwähnt, aber Wissen eher periphär. Besuch des Fort Schoenenburg, einer Festungsanlage, die im 2. Weltkrieg niemand erobern konnte, erst nach Oberbefehl zur Aufgabe konnten die Deutschen die Festung einnehmen. Ich sage Ihnen, es ist unheimlich, da so 30 Meter unter der Erde in diesen endlosen Gängen. Und zu sehen, wie dort 20 Mann auf 15 Quadratmetern gehaust haben, insgesamt über 600 französische soldaten. Wenn man sich das tägliche Leben dort unten vorstellt, weiß man selbst die im Sommer etwas arg kuschlige Dachwohnung zu schätzen. Die zweistündige Führung war gleichermaßen interessant wie bedrückend, sollten Sie aber mal in die Nähe kommen: sehr zu empfehlen!

Dann hätte ich noch ein Stöckchen vom Herrn Curi0us, da das aber um Fußball geht, ist es jetzt dort zu finden.

What else? So ärgerlich die Entwicklung im „alten“ Stall mit dieser unsäglichen Tusnelda auch war, die neue Behausung ist ok und bietet zudem herrliches Ausreitgelände, was ich gestern schon mal ansatzweise einer Sichtung unterzogen habe. Der Rest wird sich schon einspielen.

15 Kommentare leave one →
  1. 5. August 2009 07:43:55

    Beim zweiten Bild dachte ich spontan, Sie seien auf dem Christopher Street Day gewesen. Schrill gekleidete Maenner mit weiblichen Accessoires.

    • 5. August 2009 07:53:40

      Mut zur femininen Seite nenne ich das. Im Übrigen glaube ich schon, dass manche Männer uns Frauen um unsere modische Unterbringungsmöglichkeit beneiden. Sie geben es nur nicht zu.

  2. 5. August 2009 12:28:13

    da muss ich aber intervenieren.
    warum sie bloggen nicht doof finden wundert mich nicht. mich wundert, dass der blog hier, in seiner unspektakularität, so gut läuft.😉

    aber das haben sie jetzt ja schön erklärt.
    danke.

    • 5. August 2009 12:41:59

      Besser gesagt, ich erkläre mir das selbst so. Kann natürlich auch ganz anders sein. Bitte, gern😉

  3. 5. August 2009 13:04:54

    Madame,
    darf ich vermuten auf dem Bild handelt es sich um die Braut?
    Adrettes Weib! :-))

    • 5. August 2009 15:00:22

      Ein richtiger Feger, nicht wahr? Und absolut farb- und kombinationssicher dazu!

  4. chaot permalink
    5. August 2009 20:12:14

    also ich sehe auf dem astra-foto ne mett- oder blutwurst und ich stelle mir grade vor wie grade SIE, na ja…. so genussvoll da reinbeissen:-P mauahahahahaha

    • 5. August 2009 20:14:01

      Was das Essen angeht, sind Sie ja in der Gourmet-Liga angesiedelt, Monsieur.
      Auch eine Mett- oder Blutwurst kann man… nett anrichten.
      Ich bin ja auch eher der rustikale Typ🙂

  5. cinemare permalink
    5. August 2009 21:21:28

    keine bilder von brautjungfern?

  6. 5. August 2009 21:59:11

    Oh – Herr Jafa ist ungültig und kann NICHT geladen werden! Madame, lassen Sie ihn frei! Er hat es nicht so gemeint, da bin ich sicher!

    • 6. August 2009 12:32:32

      he! ich bin nicht ungültig.
      zhs…

      • 6. August 2009 12:56:16

        Weil ich Sie ganz oben gültig gemacht habe🙂
        Ohne den dezenten Hinweis von Madame wären Sie unauffindbar, ein toter Link nach nirgends geblieben.

        • 7. August 2009 00:25:17

          Himmel – da checkt man EIN MAL nach JAHREN das Net – und was findet man? Wecke links, behandtaschte Tiefenmediziner und gewexselte Ponyhofeinparkplätze.
          Wenn frau nicht alles selber macht, tses…!

          Und wie krieg ich jetzt meinen fehlgeleiteten Komentatorenkommentar da unten weg, Madame?

  7. 7. August 2009 00:24:06

    Himmel – da checkt man EIN MAL nach JAHREN das Net – und was findet man? Wecke links, behandtaschte Tiefenmediziner und gewexselte Ponyhofeinparkplätze.
    Wenn frau nicht alles selber macht, tses…!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: