Skip to content

David Gray in Hamburg – und das ohne mich!

10. März 2010

Nach meinem Besuch eines Konzerts von David Gray im Kölner Tanzbrunnen 2006 war ich hellauf begeistert. Vor damals 1.200 Zuschauern gab der Mann ein Konzert, dass ich aufgrund seiner Intensität nicht mehr vergessen habe. Er hat uns alle damals verzaubert und ich wusste damals schon: wenn der wiederkommt, muss ich hin.

Damit ich auch nichts verpasse, registrierte ich mich auf der Homepage für Tour Updates und dann war es soweit: David kommt nach Deutschland. Im Februar. Nur vier Termine, einer davon in Hamburg, am nächsten Tag einer in Berlin.

Mittlerweile hatte ich bei twitter eine „sister in mind“ getroffen, die unvergleichliche @LorettaLametta, die genauso begierig auf den Termin in Berlin wartete und mit der ich die Vorfreude vom Erwerb der Karten bis zum Konzert teilen konnte. Ich konnte sogar zwei bis dahin von David Grays Musik relativ unbeschwerten Konzertgänger insoweit begeistern, dass sie mich begleiten wollten, Herrn @textundblog (also Herr Markus) und Herrn @sparschaeler. Und dann kam der Tag und ich wurde dahingerafft vom Wiederaufflackern meiner Erkältung und eine Reise nach Hamburg und am nächsten Morgen zurück war undenkbar. Immerhin konnte ich meine Karte über @isabo_ (twitter ist wirklich ein nützliches Dingens) einem geneigten Konzertbesucher zukommen lassen und war gezwungen, nein, verdammt, statt des Konzertes mich mit mit einer Live-DVD zu trösten.

Wie es war? In Hamburg war es so, dass selbst die Konzertgänger, die normalerweise eine andere Musikrichtung bevorzugen, sehr angetan waren von Mr. Gray, lesen Sie mal hier.

Und in Berlin? Mit Frau @LorettaLametta, meiner persönlichen Magierin? Es war wohl genauso großartig, wie wir beide gehofft haben. Aber was macht die herrlich Verrückte, um mich zu trösten? Hechtet Backstage, greift sich David Gray und lässt ihn eine CD für mich signieren!!!

Ok, der Name ist in der Aufregung etwas angepasst, aber das bin ich! Er meint mich! Und sie erklärt ihm, dass ich eigentlich gestern, in Hamburg, und nun doch nicht und die CD als Trost und er tröstet tatsächlich, he „will be back before long“ und dann bin ich da!

Und wenn Sie gerade einen Moment Zeit haben, gehen Sie doch mal auf die Homepage und dann auf die zweite Seite des Albums links und dann in die letzte Reihe, ab dem zweiten Bild von links. Erkennen Sie sie, meine CD? Und die Bilder danach sind vom Konzert von Frau @LorettaLametta. Hach, was hätte ich ihn so gerne wieder live gesehen, aber er sagte ja, „he’ll be back“😉

Wer David Gray nicht kennt, probiere es doch mal mit

Sail Away

Shine

The One I love

The Other Side

You like? I do.

5 Kommentare leave one →
  1. 10. März 2010 10:47:49

    Großartige Aktion von Frau LorettaLametta und nun auch per Foto verewigt auf der Website:

  2. 10. März 2010 10:48:32

    Ups, das Bild ging nicht mit durch im Kommentar, dann halt nur als Link:

    • 10. März 2010 10:52:02

      Ja, das war in der Tat großartig von Frau LorettaLametta, ein schöner Trost für mich Daheimgebliebene.
      Freut mich aber auch, dass es Ihnen gefallen hat. Ich hab da auch noch was, das bringe ich am Sonntag mal mit.😉

  3. 12. März 2010 05:41:27

    Hatte ich erwähnt, daß DMB Ende Februar in Köln gespielt haben? Nein? Schade für Sie…

    Bin schon wieder wech.

    Tüssiiiie *fg*

Trackbacks

  1. Hamburg - Blog - 10 Mar 2010

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: