Skip to content

Wenn einen das Leben im Würgegriff hat…

8. April 2010

..kommt man zu nichts mehr. Wenn man tausend Sachen auf einmal machen will und der Tag trotz aller Bemühungen weiterhin auf 24 Stunden beschränkt ist, kommt man zu nichts mehr. Wenn man diese tausend Sachen auch alle gleich gut machen will, kommt man zu nichts mehr. Und irgendwann fährt einer freundlich winkend links an einem vorbei und man stellt fest: huch, das bin ja ich.

Soll heißen: es wird Zeit für Veränderungen. Prioritätenverschiebungen, Neuorientierungen – oder wie man das nennt, wenn man alles anders sortiert. Und da gerade ein aus bestimmten Gründen auch passender Zeitpunkt ist, fange ich mal hier an. Viel zu lange brachgelegen, trotzdem ich so viel hätte schreiben können. Bei manchen Sachen hätten Sie gelacht, da bin ich sicher. Und bei manchen Themen fehlt ein Update. Kurzum, es wird Zeit. Hier und heute.

16 Kommentare leave one →
  1. 8. April 2010 07:26:09

    Volle Zustimmung. Uneingeschränkt.

  2. 8. April 2010 07:35:48

    Ein Storch. Und die Meldung, daß es viiiel zu erzählen gibt… Oha.😉

    • 8. April 2010 07:44:34

      *LOL* Da muß ich Sie leider enttäuschen, bei mir dominiert immer noch das „Leih-Patenkinder“-Prinzip und das „Kein-Kind-unter-450-Kilo“-Prinzip, mit anderen Worten, keine Sensationen.

      • 8. April 2010 08:03:32

        Ich bin da ganz bei Ihnen. Mir sind Kinder, die man wieder zurückgeben kann, auch nach wie vor lieber…

        Aber ich hätte Ihnen schon verdammt gerne einen HSV-Strampler geschenkt😀

  3. 8. April 2010 07:46:41

    Habe letzte Woche schon überlegt zu meckern, aber das bringt ja auch keine Pluspunkte! Also schön, dass Sie sich mal wieder trauen!😉 *vermisstmode

    • 8. April 2010 07:50:08

      Hätten Sie nur mal gemeckert! Das schätze ich ja so an meinen Lesern, dass sie auf meine Befindlichkeiten keine Rücksicht nehmen *g*

      Und nächste Woche können Sie mich in persona anmeckern, ist das nicht wunderbar?😉

  4. 8. April 2010 10:31:11

    einer der traurigsten beiträge ever.
    man kommt zu nix mehr, vershiebt die prioritäten und als ich schon weiterlas, dass nun halt das sinnlose gebloge dem realen leben weichen muss, kommt genau das gegenteil…

    traurig.

    • 8. April 2010 10:34:22

      Glauben Sie mir, von realem Leben habe ich im Überfluß. Und das Bloggen, so sinnlos es Ihnen auch erscheinen mag (Sie haben ja die Konsequenzen für sich selbst gezogen), liegt mir halt am Herzen. Jeder Jeck und so…

      Und viele Menschen, die jetzt mein reales Leben bereichern, hätte ich ohne das Bloggen nie kennengelernt.

      Nicht weinen, das gibt geschwollene Augen. Kleidet niemanden😉

      • 8. April 2010 10:35:14

        Muß mich korrigieren: Sie wollten ja mal die Konsequenzen für sich selbst ziehen. Der aktuelle Osterbeitrag bei Ihnen beruhigt mich wieder.

        • 8. April 2010 17:34:41

          im gegenteil, madamme. es handelt sovh um die konsequente weiteeführung erster konsequenz. ich muss die leute da draussen vom unsinn ihrem tun überzeugen.
          das hätte man übrigens im osterbeitrag zwischen den zeilen lesen können.😉 in den beiträgen weiter unten steht es sogar in den zeilen direkt…

          • 8. April 2010 19:33:04

            ps: ganz toll übrigens diese mobile-version. ich werde mich künftig allerdings hüten, texte in dieser länge mitm daumen zu tippen.
            grmpf.

  5. 7. Juni 2010 00:58:13

    Nicht hier sein, heißt ja nicht unweigerlich nicht da sein – schön, dass der Würgegriff sich lockerte und das Leben sich auf würgefreie Momente besann (oder heißt das im aufkeimenden Sommer „besonnte“?) …

  6. 23. Juni 2010 19:48:08

    Ach, ich kann dich so gut verstehen! Zuletzt hörte ich mal einfach auf zu strampeln, um festzustellen, ob ich dann untergehe. Seither strample ich nur noch ganz selten. Und lebe noch. (Dafür kommen Kommentare noch später als verspätete Einträge.😉

Trackbacks

  1. Tweets that mention Wenn einen das Leben im Würgegriff hat… « Hyde and Seek -- Topsy.com

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: