Skip to content

Das Erlebnisbad und ich

19. Juli 2010

Ich war mal wieder im Erlebnisbad. Also dieser Kombination aus Wellness-, Sport- und Fun-Bad. Rhein-Main-Therme in Hofheim.

Ist wirklich ganz schön da, außer meinen obligatorischen Bahnen und sinnlosem Herumgeplansche im Innen- und Außenbecken gibt es da diese beiden Röhren-Wasserrutschen. Eine grüne und eine blaue. Die grüne ist etwas rasanter, die blaue eher so für Rentner. Die ohnehin kaum diese ewig vielen Treppen hochkommen, denn: what slides down, must climb up. Ich also, überholt von Dutzenden wieselflinken kleinen Gören, die Treppen hoch. An den Rutschen ist jeweils so eine rot/grün Ampel. Bei Rot muss man eben noch einen Moment warten, weil irgendjemand noch in der Röhre steckt oder womöglich da im Weg steht, wo man nach dem Rutschen ausgespuckt wird. Ich fixiere also diese Lampe an der blauen Rutsche, sie wird rot, sie wird kurz grün, dann wieder rot und schließlich GRÜN. Mit einem eleganten Abschwung ich also in die Röhre hinein, rutsche los und… bleibe nach knapp vier Metern sitzen. Auf dem Trockenen. War nämlich gar kein Wasser da. Hätte mir auffallen können, aber ich war so auf diese Lampe fixiert, dass mir die Kleinigkeit des fehlenden Wasserflusses irgendwie entgangen ist. Dass ich überhaupt so weit gekommen bin, lag wohl an der nassen Bikinihose. Sitze ich also da, vier Meter unterhalb des Einsprunglochs und fange an hysterisch über mich selbst zu lachen. Und stellen Sie sich das bitte nicht so einfach vor, so eine Röhre auf den Knien bergauf wieder… mit der Angst, dass sich jeden Moment eine Rotte kichernde Gören an dem Loch versammelt und Ihrem unwürdigen Aufstieg die angemessene Aufmerksamkeit schenkt.

Ich hatte Glück. Erreichte ungesehen das Einstiegspodest und habe mich zum hemmungslosen Lachen erstmal dort abgelegt. Und bin dann zur grünen Röhre rüber. Aufs Licht gewartet und… schwuuuupps! Mit Wasser ist das doch gleich eine ganz andere Hausnummer.

Erreichte das Auffangbecken, bevor man einen Suchtrupp nach mir schickte.

28 Kommentare leave one →
  1. 19. Juli 2010 10:44:07

    Muahahahaha. Sie sind toll. Nächstes Mal würde ich nur noch mit Picknickkorb rutschen. Etwas Proviant, falls Sie mal wieder steckenbleiben… und eine Extraflasche Wasser, damit es besser flutscht!😉

    • 19. Juli 2010 10:45:50

      Ich hätte so gern ein twitpic von dem Moment, als ich etwa 2 Meter wieder hochgekrabbelt bin, weil ich da den zweiten Lachanfall hatte.

      Rutsche jetzt nur noch mit Rucksack!

  2. 19. Juli 2010 11:08:09

    ich wäre ja wahrscheinlich nach unten gegekrabbelt und hätte mich eher über mich selbst geärgert.. aber schön wenn man sowas mit humor nehmen kann🙂

    also, das nächste mal gleich in die schnellere rutsche😀

    • 19. Juli 2010 11:10:42

      Der Weg nach unten wäre ein langer gewesen. Ein sehr langer. Mit den vier Metern war ich gut bedient🙂

      Die schnelle grüne Rutsche macht eh mehr Spaß!!!

  3. 19. Juli 2010 12:25:20

    *hysterisch kreischend*
    Aber warum ist denn die Lampe grün, wenn kein Wasser in der Rutsche ist?

    Gut, daß ich ein solcher Feigling bin und solche Rutschen lieber nur von aussen betrachte.

    • 19. Juli 2010 12:28:52

      Ja, eben!!!!! Die Lampe hat ja sogar tückischerweise die Farben gewechselt, so als wäre alles bestens und Wasser drin! Wie soll man da auch auf die Idee kommen, erstmal nachzuschauen?

      Ach, die Rutschen sind im Grunde Kindergeburtstag und machen deswegen auch richtig Spaß. Anders als „Leap of Faith“, von dem ich ja berichtete. Das ist weniger Spaß als mehr der Sieg über den inneren Feiglingshund.

      • 19. Juli 2010 13:00:32

        Sie wissen garnicht, was für ein Riesenköter mein innerer Feiglinghund ist. schonmal einen irischen Wolfshund gesehen? der ist dagegen klein!

  4. sparschaeler permalink
    19. Juli 2010 12:44:01

    so ein mist, die besten dinge verpasse ich ständig😦

    • 19. Juli 2010 12:46:41

      Ich bin froh, dass Sie das nicht live gesehen haben. Ich bin überzeugt, dass Sie mich so haltlos ausgelacht hätten, dass Sie nicht mal in der Lage gewesen wären, mich aus meiner mißlichen Lage zu befreien. Oder wenigstens zu assistieren. Ich kenn Sie doch. Sich am Schicksal hilfloser Frauen zu weiden. Pfft.

  5. theswiss permalink
    19. Juli 2010 13:33:24

    Also *ich* hätte sicher nicht gelacht. Ganz sicher. Ich schmeiss mich ja jetzt schon weg bei der Vorstellung, wie Sie da .. und .. eigentlich gibt es da sicher Ueberwachungskameras, oder?

    • 19. Juli 2010 15:44:49

      Ich möchte nicht mal über Überwachungskameras nachdenken! Das nächste Mal wird jeder auch nur halbwegs amüsierte Personalblick eine ganz neue Bedeutung für mich haben…😦

  6. 19. Juli 2010 14:09:09

    Gut dass es nur eine Wasserrutsche mit fehlendem Wasser war.

    Bitte versprechen. Mach niemals einen Bungee-Sprung. Klar?😉

  7. 19. Juli 2010 14:22:15

    Für das Bild der zurück nach oben kletternden Badenixe hätte ich ja Einiges gegeben.😉

  8. 19. Juli 2010 20:25:26

    Klasse. Jetzt wissen Sie endlich auch, wie man sich so als Mann beim Rohrkrepierer fühlt. Nochmal alles auf Anfang setzen, also hochbringen irgendwie…

    • 19. Juli 2010 21:02:19

      Wenn das ein passender Vergleich ist, ist mein Mitleid gegebenenfalls ungleich größer in Zukunft. Sehr frustrierend, dieses langsame Zurück-auf-Start…

  9. S. B. permalink
    19. Juli 2010 20:57:49

    Mir geht die (feuchte) Bikinihose nicht aus dem Kopf. Rutscht frau da nicht eher auf den Pobacken?😀

    • 19. Juli 2010 21:01:13

      Nix da, hatte den Sportbikini mit den HotPants an, alles andere wäre in der Tat sehr hautunfreundlich gewesen. Glück gehabt, sozusagen.

      • S. B. permalink
        19. Juli 2010 21:08:26

        Verstehe. Und das Oberteil sieht mann häufiger bei Damenboxkämpfen?

        Tres schicki micki. *g*

        LG Stan

  10. 19. Juli 2010 22:52:32

    Man muss ja auch nicht damit rechnen, dass in der Rutsche plötzlich kein Wasser mehr ist!

    • 20. Juli 2010 07:25:42

      Genau. Bei einer Wasserrutsche gehe ich davon aus, dass zwingend auch Wasser da ist. Danke, Herr Exit, Sie verstehen mich!

  11. 23. Juli 2010 10:08:24

    Ich war auch schon in der Rhein-Main-Therme, fands dort eigentlich sehr schön, nur das Wasser war für eine Therme ein wenig kühl – vllt. lags auch an meinem Wohlbefinden. Aber die Whirlpools waren wenigstens warm. Rutschen waren natürlich sehr toll. Unter http://www.rutscherlebnis.de/schwimmbadverzeichnis/show/rhein-main-therme-hofheim/ hab ich auch einen Erlebnisbericht drinne, Bilder hatte ich damals leider keine gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: