Skip to content

Wunderschön, fast wie neu …. my a**!

30. Juli 2010

Ich habe ja schon so einiges bei der Bucht gekauft und muss sagen, dass ich bisher nie enttäuscht worden bin. Aber es gibt für alles ein erstes Mal.

Ich ziehe ja bald um. Und leider gehört die Küche in der jetzigen Wohnung exakt in die jetzige Wohnung. Die Elektrogeräte habe ich, fehlt also das Drumherum. Und nun habe ich mich in diese Modulküche von diesem nordischen Möbelhaus verguckt, die allerdings sehr mediterrane Preise hat. Da dachte ich, hm, schau mal in der Bucht. Und wurde fündig. Unter dem Stichwort „fast wie neu“ bot eine Verkäuferin aus Saarbrücken ein paar Teile an, unter anderem einen Spülenunterschrank mit Arbeitsplatte, eine weiße Keramikspüle inklusive passender Armatur und einen Hängeschrank des begehrten Programms. Wie es der Zufall wollte, beabsichtigte die Verkäuferin, nach Wiesbaden zu ziehen und bot an, die Teile im Umzugswagen mitzunehmen, ich solle sie aber bitte unverzüglich am Tag ihres Einzugs abholen. Mangels Transporter und helfender Hand entschloss ich mich, einen Transportservice zu engagieren, auf Stundenbasis. Kalkuliert für den Weg 15 Minuten, Einladen 15 Minuten, Weg zurück 15 Minuten, Ausladen 15 Minuten = 1 Stunde. Es hieß, sie sei auf jeden Fall ab 15.00 Uhr da, avisierte also meine Ankunft für kurz nach 16.00 Uhr.

Treffe mich mit Transportmann um 16.00 Uhr. Netter Typ, Angst vor Pferden, aber nicht vor Kamelen, wohnt am liebsten im Gewerbegebiet und war schon seit 04.30 Uhr am Start. Letzter Job für den Tag.
Kommen also um 16.15 Uhr an, rufe vorher durch. Sie sei noch unterwegs, aber der LKW sei schon da, die Männer wüssten Bescheid, die wären morgens 1,5 Stunden zu spät gekommen. Angerufen, um mir das zu sagen, hatte sie allerdings nicht. Das Ausladen im vollen Gang, die Möbelpacker nach den Stücken gefragt. Antwort: naja, das dauert noch so ne Dreiviertelstunde, die sind ziemlich hinten. FAIL. Da hatte ich schon einen mittleren Krötenhals. Aber nichts gegen das, was noch kam. Vierzig Minuten später. Erst kam der Hängeschrank. In Ordnung. Eingeladen. Dann die Arbeitsplatte mit dem Spülbecken. Riesenschmarre vorne in der Platte und im Syphon des Beckens eine Ansammlung von Essensresten. Von der Optik so ein bisschen wie Labskaus mit Salat. Ekelhaft. Dann der Spülenunterschrank, die Metallverkleidung der Füße brutalst abgerissen, so dass die Nietstellen geplatzt waren, darüberhinaus noch einige andere Schmarren. Ich sage nur „fast wie neu“. Während ich mit meinem zwischenzeitlich mächtigen Krötenhals kämpfte, lud der überaus sympathische Transportmann alles ein, aber sein skeptischer Blick traf meinen und ich eine Entscheidung. „Bis auf den Hängeschrank alles raus, diese Trümmer bleiben hier!“ Gesagt, getan.

Wir also mit einem Hängeschrank, der auch locker auf meinen Beifahrersitz gepasst hätte -was er später auch tat- in dem Transporter wieder zurück. Transportmann: „Damit das nicht noch länger dauert und kostet, fahren wir zur Firma zurück (wo mein Auto stand), ich lade den bei Ihnen ein und gut.“ Genau so haben wir das dann auch gemacht und mein freundlicher Nachbar Markus half mir dann noch, das Teil die steile Kellertreppe runterzuwuchten. Soll heißen, er hat ihn gewuchtet, ich habe die Türen aufgehalten.

Jetzt hat mich also dieser Hängeschrank wegen des Transports genausoviel gekostet, wie ein neuer gekostet hätte, nur dass ich ihn nicht mehr zusammenbauen muss. Ok, Lehrgeld. Merke ich mir. Da die Verkäufertrulla telefonisch nicht mehr zu erreichen war, habe ich ihr eine Mail geschrieben im für mich typischen Style, wenn ich sauer bin. Ich vermute, sie hat jetzt Angst vor den Bewertungen, die ich abgeben könnte, wenn ihr da nicht was richtig Gutes einfällt…

Langer Rede kurzer Sinn: es fehlt also wieder ein Spülenunterschrank, ein Spülbecken und eine Armatur. Ich habe allerdings den Eindruck -von mir jetzt- dass ich das vielleicht doch oldschool beim Händler kaufe. Den ich von hier aus fast sehen kann. Und was das Zusammenbauen angeht: wenn ich was kann, dann sowas.

9 Kommentare leave one →
  1. 30. Juli 2010 22:12:25

    Oh Mann.

    Das klingt nach sehr dickem Hals.
    Aber sehen Sie es doch mal so: Ab jetzt kann es nur noch aufwärts gehen, die erste Hürde ist genommen.

  2. 31. Juli 2010 00:27:50

    Was für eine unangenehme Geschichte. Und die Verkäuferin kommt auch noch aus meiner alten Heimatstadt Saarbrücken.

    • 31. Juli 2010 08:35:58

      Bestimmt da auch nur eine Zugereiste. Anders kann ich mir das nicht vorstellen. Aber in der Tat, das war sehr unangenehm. Aber immerhin, der Transportmann assistiert beim Umzug Ende Oktober. So auf privater Basis🙂

  3. S. B. permalink
    31. Juli 2010 07:29:53

    Sach ma Kurze,

    wie alt muß frau eigentlich werden, um zu wissen, daß bei Küche Gebraucht gar nicht geht?
    Manchmal ist es sogar lohnender, sich etwas vom Tischler anfertigen zu lassen. Soo teuer sind die nämlich nicht. Als Beispiel möchte ich einen Schrank nennen, der im Geschäft 10.000 (Mack) und als Anfertigung 8.000 (auch Mack) gekostet hätte. Beim nächsten Mal also einfach den Handwerker des geringsten Mißtrauens fragen.

    Äh – Entschuldigung, ich wollte „Liebste Frau Jay“ sagen…😉

    Schönes Wochenende
    Stan

    • 31. Juli 2010 08:34:35

      Na, das können Sie so aber auch nicht sagen! In wievielen Wohnungen, in die man einzieht, ist bereits eine Küche und die ist ok? Hier in der alten war auch eine, also quasi gebraucht, und die ist prima. Kann sie nur leider nicht mitnehmen.

      Würde mein Dad noch leben, hätte ich eine Maßanfertigung, er war der König des Holzes…😦

  4. 6. August 2010 16:23:21

    Mist. Aber soll ich mal ehrlich sein? Es gibt Dinge, da käme ich nie auf die Idee, die in der Bucht zu kaufen. Das bringt einfach keine Punkt, kann keine bringen …

    • 6. August 2010 16:28:35

      Sagen wir mal so: doch. Nur nicht bei diesem Verkäufer.😉

      Der übrigens daraufhin die Sachen erstmal im Hausflur stehen ließ. Was sie etwa zwei Stunden taten. Bevor sie einen Liebhaber fanden. Das nenn ich „auf gute Nachbarschaft“.

Trackbacks

  1. Tweets that mention Wunderschön, fast wie neu …. my a**! « Hyde and Seek -- Topsy.com

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: