Skip to content

Tach, ich bins bloss

3. März 2011

Ja, ich weiß. Lange Pause. Den Umständen geschuldet. Aber es hat sich einiges geändert und hier wird wieder öfter mal was passieren. Was, weiß ich natürlich nicht, kommt eben auf das an, was passiert. Und ob.

Update in Sachen Pferd: einen Tag vor dem Rechtswirksamwerden des Urteils zu unseren Gunsten hat der Pfuscher Berufung eingelegt. Ich weiß zwar nicht, was er sich davon verspricht, nachdem er schon erstinstanzlich unter denkbar schlechten Bedingungen für uns verloren hat, aber bitte. Das macht das Ganze noch kostspieliger. Vermute, der Richter der zweiten Instanz wird einen Gutachter heranziehen, ist mir Recht, ich bin gerüstet.

Und auch noch kriegerischer als zuvor, denn wer gedacht hat, die Leidensgeschichte des geplagten Pferdes sei mittlerweile vorbei: weit gefehlt. Nach plötzlich auftretender Lahmheit brachte ein Klinikbesuch mit Komplettdiagnostik (nein, fragen Sie nicht, was sowas kostet, sonst fange ich an zu weinen) haben sich (Folge-)Schäden herausgestellt, die sehr ernst sind.

Das eine ist eine Hufbeinsenkung mit Rotation das andere eine erneute Zusammenhangstrennung, eine Hohle Wand. Also das, was wir letztes Jahr schon hatten. Da das Pferd lange viel zu steil gestellt war (sowas kann man nicht huschhusch korrigieren), hat sich die letztes Jahr abgetragene Wand entschieden, genauso falsch wieder herunterzuwachsen. Ergebnis: alles wieder weg, sogar etwas mehr als vorher. Das eine ist schon schlimm genug, das andere macht es nicht besser.

Also orthopädischen Beschlag, maximal 30 Minuten Schritt führen auf weichem Boden, ansonsten nada. Das stellt sich zunehmend als schwierig heraus, weil Monsieur Cheval mittlerweile keine Schmerzen mehr hat und der Ansicht ist, ich würde ihn böswillig vom Spaß am Leben abhalten. Dennoch ist er ein vergleichsweise geduldiger Patient, andere wären schon längst durch die Wand gelaufen.

Da das also alles nicht so doll ist und mein Schmied auch gerne noch eine zweite Meinung zu seiner Versorgung hätte, ist das was am Laufen, was am 16.03. Termin hat. Ich sag da mal noch nichts weiter dazu, sondern berichte nach dem Termin. Aber eins vorab: mehr kann ich nun wirklich nicht tun, um eine bestmögliche  Versorgung zu garantieren und alle Möglichkeiten auszuschöpfen.

Ich hoffe, ich habe die Nicht-Equidenaffinen unter Ihnen nicht allzu sehr gelangweilt, aber meine momentane Vollbeschäftigung in Maximalbespaßung hält mich eben auch von vielem anderen ab.

Ansonsten sortiere ich gerade mein Netzleben neu. Es wird einige Veränderungen geben, von denen die meisten wohl nichts mitkriegen werden, ich aber eine Menge mehr reales Leben. Leben in echt. Dazu haben einige Faktoren beigetragen, über die ich mich an dieser Stelle nicht weiter auslassen werde. Et is, wie et is.

Irgendwie fühlt sich das hier aber gut an. So vertraut. So oldschool und back to the roots, um alle Anglizismen reinzubasteln.

Ansonsten alles ok. Und bei Ihnen so?

16 Kommentare leave one →
  1. 3. März 2011 08:34:48

    Oh, ein Blog. Mit Herzschlag. Wiedermal. Gut, dass ich Sie nicht rausgenommen habe, sondern bloß die Spinnweben ein wenig wegfegen muss. Den Rest zwischen 18. und 30.4. vielleicht?

    • 3. März 2011 08:42:50

      Sie können die Spinnweben komplett entfernen und zwischen dem 18. und 30.4. ist vermerkt. Diesmal aber sicher!

  2. 3. März 2011 08:35:43

    Die Geschichte mit dem Pferd langweilt nicht, im Gegenteil, ich zolle Ihnen größten Respekt für Ihren Einsatz. Möge auch die 2. Instanz das einzig mögliche zu fällende Urteil bringen.

    Dass Sie das Netzleben neu sortieren, kann ja nicht schaden, wenn es u.a. dazu führt, dass hier wieder öfter was zu lesen ist.

    • 3. März 2011 08:43:47

      Sie müssen den befellten Herrn wirklich mal kennenlernen, er ist jeden Einsatz hundertfach wert.

      Das führt genau dazu🙂

  3. Elke permalink
    3. März 2011 08:42:50

    Weniger Twitter, mehr Blog? Ja gerne!

  4. 3. März 2011 09:59:35

    Hauptsache dem Hottehüh gehts wieder besser. Diesen Hufnagler bekommen Sie schon noch unter die Erde.

    Was das sortierte Netzleben betrifft: viel Erfolg. Ich für meinen Teil bin nach jedem digitalen Selbstmord doch wieder auf „Start“ gelandet…😉

    • 3. März 2011 10:05:34

      Was bleibt, ist definitiv dieser hier und twitter ist als Schnell-Informationsquelle unübertroffen, auch wenn man seine eigene Tweetanzahl reduziert.

      Ich möchte auch wieder mehr bei anderen lesen, also dieses selbst- und themenzentrierte etwas aufweichen. Das fehlt mir nämlich genauso wie mir dieses Blog gefehlt hat.
      Facebook nutze ich aktiv ja ohnehin schon sehr selten. Forenbeteiigungen werde ich auch ausdünnen bis meiden.
      Zeitfresser kann man sich in meinem Alter nicht mehr leisten.😉

  5. 6. März 2011 09:31:08

    Fein, dass Sie wieder da/hier sind.🙂 Und alles Gute für das Pferd. Ich hab ja zum Glück nur diese Elche, die sehr pflegeleicht und nicht kaputtzumachen sind.

    • 10. März 2011 08:08:13

      Wenn ich mich nochmal entscheiden müsste, würde ich auch einen Elch nehmen es wieder so machen😉

  6. 7. März 2011 14:35:16

    Es gibt soviele Pfuscher in dem großen Bereich der Haustiere, daß man da immer wieder den Finger in die Wunde legen muß.

    • 10. März 2011 08:08:53

      Das zieht sich schon über ein Jahr und ein Ende ist nicht abzusehen. Aber ich ziehe das durch, egal, wie lange es dauert.

  7. 10. März 2011 07:43:31

    Ach, was hat der geduldige kleine Gaul für ein Glück, Sie als seine Erziehungs- und Aufsitzberechtigte zu haben. Ich denke, da hat sich jemand mit seiner Revision mächtig ins Knie geschossen. Aber bitte, seine Sache … trotzdem tut es mir sehr leid für mein Lieblingspferd, unbekannterweise. Ich drücke alle Daumen und Pfoten, dass das wieder in Ordnung kommt.

    • 10. März 2011 08:10:26

      Danke schön, ich bin sicher, das wird wieder. Kommenden Mittwoch haben wir da einen ziemlich aufregenden Termin, berichte danach. Könnte sein, dass es ab dann ziemlich schnell wieder aufwärts geht. Hoffentlich. Das Frühjahr kommt, ich hätte gern, dass er bis dahin wieder unbeschwert auf der Wiese rumtoben kann.

Trackbacks

  1. Die Sonne ging auf. Heute morgen ab 08.30 Uhr. « Hyde and Seek

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: