Skip to content

Mein Blogwichtel ist da!!!

16. Dezember 2011

Eigenexperiment – eine besinnliche Wiederentdeckung

Der Blogwichtel hat sich umgeschaut in Frau Jekyllas Hyde and Seek. Ein vorzügliches Blog, in dessen Archiv zu stöbern sich lohnt. Nicht nur für themensuchende Blogwichtel, sondern für interessante Inhalte suchende Leser. Zeitloser Content wartet in der Tiefe des Raumes, wartet darauf an die Oberfläche gehoben zu werden. Für Frau Jekylla gewiss nichts Neues, doch für Leser, die noch nicht so lange mitlesen, sicher ein, zwei Klicks in die Tiefen wert. Dive and Find at Hyde and Seek, if you know what I mean.

Dabei ist der Blogwichtel auf eine schöne Sache gestoßen: Frau Jekylla las – gemeinsam mit ihren Lesern nicht nur Loriot – sondern noch davor Blogpostings anderer Autoren. Nachzuhören ist all das unter dem Label Hyde and Seek…. in other words. Sie (ver-)leiht damit den Texten nicht nur ihre eigene Stimme, sondern selbigen einen ganz neuen Ausdruck.

Da kam dem Blogwichtel die Idee, es könne doch reizvoll sein, einmal einem Text der werten Frau Jekylla eine neue Stimme zu verleihen. Aus den Tiefen des Archivs wurde ein Eintrag vom 29. Dezember 2008 auserkoren. Aus der Mitte des Raumes ein zeitloses Dokument der begnadeten Bloggerin. Hören Sie nun das Jekylla’sche Œvre Eigenexperiment. Einen besinnlichen Text zum Jahresausklang in einem Akt. Eingesprochen vom unbekannten – und unbekannt bleibenden🙂 – Blogwichtel:

Wenn Sie, liebe Leser von Hyde and Seek, oder Sie, werte Frau Jekylla, zum Abschluss lieber wieder die Stimme jener charmanten Stewardess hören möchten, die von einem Flug nach Hamburg berichtet, dann klicken Sie bitte hier: Lufthansa Entertainment Onboard. Hört man jene zauberhafte Stimme, fragt man sich nur verwundert, warum liest diese Frau nicht alle ihre Postings ein, oder bietet den Doppel-Service TTHS (Text und Ton auf Hyde and Seek)?

16 Kommentare leave one →
  1. 16. Dezember 2011 10:23:24

    Wow! Das ist ja ein tolles Blogwichtelgeschenk! Und in der Tat ist mein Wichtel in die Tiefen eingetaucht, das ist wirklich lange her mit den Podcasts. Das Größte ist allerdings der gelesene Text, der mir für einen Moment die Hoffnung verliehen hat, mein Wichtel an der Stimme eventuell…. nix da! Klasse! Freue mich sehr sehr, auch über den ausgewählten Text. Da fiel mir ein, es wäre mal wieder Zeit. Für ein Eigenexperiment🙂

    Vielen lieben Dank, liebes Wichtel, aber ich bleib am Ball und versuch es rauszufinden🙂

    HIIIIIIIILFEEEEEEEEE!!!!

  2. 16. Dezember 2011 10:26:44

    Aah, wie großartig ist das denn? Was für ein liebliches Stimmchen Ihr Blogwichtel hat. (Meine Lieblingsstelle: „Ich war total erschossen danach“). Und Sie noch mal wieder als Stewardess zu hören ist ja ein zusätzliches Geschenk für uns alle. Ein Klassiker der „private podcast culture“ quasi.

    Danke lieber Wichtel, wer immer Du sein mögest!

    • 16. Dezember 2011 10:29:55

      Der Text ist wirklich großartig gelesen, ich hatte sofort das Bedürfnis nach… NICHTS TUN🙂

      Das wird knifflig, das Raten, ich habe noch keine zündende Idee und bleibe erstmal ideenlos begeistert.

    • 16. Dezember 2011 10:34:28

      Uuuund… erst hatte ich ja SIE in Verdacht. Text und Ton… das war verführerisch. Aber jetzt bin ich schon wieder unsicher🙂
      Es gibt aber ein paar Verdachtsmomente, ich lass Sie mal auf der Verdächtigenliste und suche weiter!

  3. 16. Dezember 2011 10:40:36

    Wenn ICH so lesen könnte, würde ich aus all meinen Blogartikeln nur noch Podcasts machen. Was der Wichtel mit mir gemein hat, ist die Liebe zur Sprache. Sehr gewählte Ausdrucksweise: „…in dessen Archiv zu stöbern sich lohnt“.😉

    • 16. Dezember 2011 10:43:16

      Eben, die Ausdrucksweise war auch ein Element, wo ich dachte, das könnte….
      Und: „ein vorzügliches Blog“ ! Von „das Blog“. Mein Wichtel ist einer von uns!🙂

  4. 16. Dezember 2011 10:55:28

    Einfach zauberhaft!

    Ich habe nun einen starken Verdacht, der mich wiederum zu neuen Spekulationen bzgl. meines Wichtelgeschenks zwingt.

  5. 16. Dezember 2011 11:10:07

    WAAAAH! Ich kann das erst heute abend hören und demzufolge noch gar nicht miträtseln.

  6. 16. Dezember 2011 11:20:39

    Ein zauberhaftes Wichtel! Und die Stimme ist einfach nur goldig!

    …heije, je mehr ich stöbere, desto unsicherer werde ich, wer, wo, was….;)

    Beschwingt grüßt: die Falkin

  7. Elke permalink
    16. Dezember 2011 11:38:55

    Einfach großartig! Das Nichtstun und die Lufthansa😉.

  8. 16. Dezember 2011 12:29:22

    super!
    und wegen des lufthansa-entertainments: frau salz fliegt noch immer! meine diesherbtliche sitznachbarin hat es fast wörtlich hingekriegt: http://barbaralehner.twoday.net/stories/38788538/

Trackbacks

  1. Blogwichtel 2011 – A Horn, a Horn, a Kingdom for a Maple (Stick)! | Übersetzen und Literatur, doch nicht nur
  2. Memoires » Blog Archive » Blogwichteln 2011 – die Liste

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: